ANZEIGE
Avatar

Kann mir jemand einen Pathologischen Befund "übersetzen"?

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Meine Xenia hatte vor knapp drei Wochen ihre OP wegen eines Mammatumor. Mehr darüber könnt ihr auch hier lesen:
    http://www.dogforum.de/mammatumor-t123537.html
    und in meinem Fotothread ab Seite 5:
    http://www.dogforum.de/xenia-benjamin-t109990-40.html


    Die Pathologische Untersuchung hat nun ergeben das der Tumor bösartig war. Leider kann ich als Laie natürlich nicht viel mit dem Bericht anfangen, und die Tierärztin die die Fäden gezogen hat war nicht "meine" Tierärztin, und sie konnte mir meine Fragen nicht zu meiner Zufriedenheit beantworten. Z.B. hatte ich gelesen das es bei bösartigen Mammatumoren noch vier Abstufungen gibt, aber sie meinte das könnte man aus dem pathologischen Bericht nicht rauslesen. Ich schreibe das jetzt grad mal ab, vielleicht kennt sich jemand damit aus?!?


    "Zum einen ist eine umschriebene, noduläre, partiell bindegewebig abgegrenzte, multifokal aber infiltrativ wachsende Umfangsvermehrung im Mammagewebe nachweisbar, die aus proliferierenden epithelialen und myoepithelialen Zellen besteht.
    Die epithelialen Tumorzellen zeigen überwiegend eine tubulopapilläre Differenzierung, getrennt von einem feinen fibrovaskulären Stroma. Sie haben undeutlich Zellgrenzen, moderate Mengen an leicht eosinophilem Zytoplasma und zentrale, rund- ovale glykogenreiche Kerne, meistens mit einem oder mehreren undeutlichen Nukleoli. Es liegt eine mittelgradige Anisokaryose und Aniosozytose bei einer niedrigen Mitoserate mit vereinzelt atypischen Mitosefiguren vor.
    Multifokal sind Nekroseherds uns massive neutrophile Entzündungszellinfiltrate nachweisbar. Die myoepitheliale Komponente ist zellarm. Daneben ist eine multifokale myxoide bis beginnende chondroide Differnzierung nachweisbar. In den untersuchten Schnittebenen sind die Exzisionsränder frei von Tumorzellen.


    Histopathologische Diagnose: Komplexes Karzinom mit hgr. eitrig- nekrotisierender Mastitis.


    Zusammenfassende Bewertung: Maligne sekundär entzündliche veränderte Neoplasie mit vorsichtiger Prognose."


    Es gibt noch eine Makroskopische Beschreibung, wobei es sich um zwei Gewebeproben handelte, die zweite war von einem Lipom an der Flanke, und ich weiß nicht was zum Mammatumor "gehört":


    "2 Gewebeproben: Durchmesser 1,5 cm, fest, gräulich-schwarz, dunkelrot durchzogen; 2*2*1 cm von Fettgewebe umgeben, Durchmesser 1 cm, gelblich, fest"


    So, ich hoffe ich habe die Fachbegriffe richtig abgeschrieben. Danke schonmal für´s lesen und vielleicht kann mir ja jemand diesen Bericht erklären!

  • ANZEIGE
  • ich versuch mal, ein paar Fachbegriffe aus meinem Biostudium zusammen zu kratzen:


    -Epithel, Myoepithel - damit sind die Hautschichten gemeint
    -tubulopapilläre - ich glaub, damit ist die Form der Zellen gemeint
    -fibrovaskulären Stroma - ich glaub: "die Flüssigkeit zwischen den Zellen ist dickflüssig fädig"
    -glykogenreiche Kerne - zuckerhaltige Kerne
    -Nukleoli - der Bereich des Kerns, indem die Chromosomen (besonders dicht) sind - ich glaube, wenn mehrere Nukleoli in einem Kern zu sehen sind, ist dieser grad in einer Teilungsphase (was dann zur Zellteilung führt)
    -Mitose - ein Vorgang der Zellteilung


    öhm, ja... ich hoffe mal, dass das halbwegs richtig ist und ich dir damit helfen konnte


    lg

  • ANZEIGE
  • Also mir ging es darum das ich halt gelesen habe das es bei bösartigen Mammatumoren noch Abstufungen geben soll, quasi von "nicht so schlimm" bis "ganz, ganz böse", mal so ganz laienhaft ausgedrückt. Und ich dachte (ganz naiv) jemand könnte diese Abstufung aus dem Bericht erkennen :???: .
    Ich weiß halt auch nicht was ich nun machen soll. Meine Tierärztin sagte man könne röntgen um zu sehen ob der Tumor in die Lunge oder Leber gestreut hat, allerdings würde man erst was sehen wenn es quasi schon zu spät ist. Auch ein Blutbild könnte Aufschluss bringen, muß aber nicht. Sie sagt sie würde abwarten ob wieder ein Knubbel auftaucht. Wenn Xenia schon alt wäre würde ich mir darüber wohl garnicht so viele Gedanken machen, aber sie ist ja erst zweieinhalb! Nur was würde es mir bringen wenn ich wüßte das der Tumor gestreut hat, außer das ich es dann halt weiß?

  • Es steht bereits drin, die Prognose ist vorsichtig :|
    Allerdings waren hat man den Tumor komplett entfernt was eine bessere Prognose hat als wäre weiter was im Körper.
    L'eaus Übersetzung ist nicht ganz korrekt, aber ich glaube nicht dass dir eine wörtliche Übersetzung wirklich weiterbringt.


    Was ist denn die Alternative zum Zuwarten? Mrt?. Ct? Chemo? Bestrahlung?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • [quote="Zora.T"Es liegt eine mittelgradige Anisokaryose und Aniosozytose bei einer niedrigen Mitoserate mit vereinzelt atypischen Mitosefiguren vor.
    [/quote]
    also ich würde mal (laienhaft) aufgrund obiger Aussage davon ausgehen, dass es kein "ganz schlimmer" Tumor ist.
    Da ja die Zellteilungsrate (Mitoserate) gering ist und Krebszellen sich durch hohe Teilungsaktivität auszeichnen.
    ein bisschen Bauchschmerzen machen mir die "atypischen Mitosefiguren" - allerdings, wenn die Mitose atypisch ist, wird sie vielleicht nicht richtig durchgeführt und die Zellen sind nicht Lebensfähig, also keine Krebszellen :???: zudem kommen sie ja nur "vereinzelt" (was ich mit "selten" übersetzen würde) vor.


    oh - Krambambuli hat schon geantwortet - da hab ich das wohl leider falsch interpretiert :/


    wünsche deiner Maus eine gute Besserung und alles Gute für die Zukunft!

  • Na ja, ich dachte halt "Prognose vorsichtig" ist ja nicht "Prognose negativ". Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...
    Die Alternative zum Warten wäre laut meiner TÄ ein CT zu machen und ggf eine Chemo- Therapie wenn der Tumor gestreut hat. Aber sie sagt das wäre natürlich keine "Heilungs- Garantie".

  • Also ich hab mal gelesen, dass Tiere eine Chemo-Therapie besser wegstecken als Menschen - in Anbetracht ihres noch jungen Alters wäre das doch einen Versuch wert?


    und nur weil der Tumor bösartig war, ist ja noch nicht sicher, ob er überhaupt schon gestreut hat.
    Der einen Airdale-Dame meiner Vermieterin sind auch jung beide Milchleisten aufgrund von Tumoren entfernt worden - gestreut hatten die Tumore nicht und die Hündin ist erst viele (gesunde) Jahre später an einem anderen Krebs gestorben (Airdales sind da leider sehr "anfällig" für).


    lg

  • Wenn du möchstest, könnte ich dir die Begriffe einzeln erklären, aber das hilft dir nicht viel :ua_nada:


    Die vielen komplizierten Wörter umschreiben eigentlich nur die "Hinweise" darauf, dass es ein börartiger Tumor ist. Aber das steht ja auch in der Prognose.


    Gut ist auf jeden Fall schonmal, dass die Ränder frei von Tumorzellen sind, also scheint zumindest der Primärtumor weitgehend komplett weggeschnibbelt worden zu sein.
    Wie es mit Metastasen aussieht kann man daraus nunmal leider nicht sagen.


    Ich früchte da heißt es einfach Daumen drücken, dass noch nix gestreut hat!


    iWir drücken auf jeden Fall mit.


    lG

    es grüßen
    Maria,Buddy und jede Menge Kleinvieh

  • hallo,


    wenn es mein hund wäre, würde ich sie operieren lassen und nicht mehr warten. besser wird es nicht, wenn du wartest. so hast du die chance, dass der tumor noch nicht gestreut hat.
    trotz allem würde ich schauen lassen, ob die lunge frei ist.


    alles gute für euch.


    gruß marion

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE