Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo!


    Meine kleine Hündin müffelt zur Zeit etwas und meine Mitbwohner sprechen mich in letzter Zeit haüfiger drauf an.
    Sie ist gerade läufig und suhlt sich draußen gerne im Matsch :D
    Ich habe nicht vor sie oft zu duschen, aber da ich es bisher nur gemacht habe als ich sie bekam, wird es wohl nicht schaden.
    Kann mir nur vielleicht jemand ein Hundeshampoo empfehlen?


    Wäre echt nett.
    Danke schon mal im Vorraus!


    Liebe Grüße Tara und Honey

  • ANZEIGE
  • Hi,
    wir baden die Hunde so wenig wie moeglich (so oft wie noetig) und ich benutze dazu guenstiges Babyshampoo (traenen-frei).
    Auch die Frettchen unseres Sohnes wurden damit 1x Woche gebadet.


    LG,
    Tanja

  • ANZEIGE
  • Huhu,


    ich wasche meine Hündin häufiger mal, weil sie mit ins Büro kommt und da nicht so "schmutzen und müffeln" soll (sie saut sich draußen ganz schön ein). Sie hat damit überhaupt kein Problem.


    Allerdings benutze ich ein geruchsneutrales Welpenshampoo (Futterhaus/Fressnapf), weil ich ihr den Seifengeruch nicht antun will, den Hunde ja nicht als angenehm empfinden. Sie wird also "nur" sauber, riecht aber nicht nach "frisch gewaschen", sondern so, wie sie eben riecht. Aber es werden Schmutz- und Fremdgerüche weggewaschen. Welpenshampoo benutze ich wegen der Verträglichkeit.


    LG

  • Wann hast du sie denn dann das letzte Mal gebadet?
    Weil muffeln finde ich sollte ein Hund ja nun wirklich nicht.
    Ich bade meine meistens etwa einmal im Monat Tage bevor sie das Zeckenzeug (Frühjahr und Sommer) drauf bekommen. Sie gehen aber im Sommer auch viel in Seen.
    Jetzt im Winter sauen sie sich natürlich durch die Matsche auch häufig ein, da würde es aber keinen Sinn machen, das immer abzuwaschen, denn dann sehen sie ja täglich so aus.
    Habe es dann immer davon abhängig gemacht, wenn es dann angesagt war, dass es die nächsten Tage frieren sollte, sie dann vorher zu baden, denn dann hält das Ergebnis ja wenigstens ein paar Tage.
    Sonst werden sie halt gebadet wenn sie sich mal wieer in irgendeiner Scheiße gewälzt haben.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • *Lesezeichen setz*


    Dazu wüsste ich auch gerne wie ich Pepper wasser schmackhaft machen soll in form von Badewanne und Duschkopf?
    Ich hab ihn jetzt ein Halbes jahr, und irgendwann wird es auch hier mal zeit ;D

    Mein Taum... 9.9.2009
    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.
    Wilhelm Busch

  • Wenn man den Hund nur selten badet, also nicht öfter als 1-2 mal im Jahr, kannst Du ganz normales Babyshampoo nehmen
    Reicht völlig aus. LG Ina

  • Ich habe meinen Zottel noch nie gebadet. Wenn der Stoffwechsel in Ordnung ist und er sich nicht gerade in Hundeparfüm draußen gewälzt hat müffelt da gar nichts. Meine alte Hündin habe ich einmal im Jahr gebadet, damit das weiße Fell am Kopf mal wieder richtig weiß ist. Aber gemüffelt hat die auch überhaupt nicht - nichtmal wenn sie nass war. (Deswegen hab ich auch keinen Shampoo-Tipp)


    Gruß Conny =)

    Pedro, Gos d'Atura Catala (*7/2009)
    Sissy, Bobtail-Riesenschnautzer-Mix (*1/1996 - +1.10.2009)


    Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. (Albert Einstein)

  • EEEcht so selten badet ihr eure Hunde??? :???: Mach ich irgendwas falsch??? Also ok Amy (Zwergpinscher) hat ja keine Unterwolle, also baden nicht unbedingt nötig....Aber Goliath den dusch ich nach jedem "matsch"Gassi gehen ab, aber natürlich nicht jedes mal mit Shampoo. Shampoo benutz ich nur so einmal alle 4-8 Wochen. Aber ohne das abduschen regelmässig würd ich den doch gar nicht Matschfrei kriegen und meine Wohnung auch nicht, oder??? :???:
    LG
    Steffi

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!