ANZEIGE
Avatar

Der Langhaarcollie

  • ANZEIGE

    Seit längerem suche ich nach einer Rasse die meine 'Bedürfnisse' erfüllt und der ich gerecht werden kann. Für mich führte jede Suche wieder zum Langhaarcollie.


    -mittelgroß
    -langes Fell ;)
    - sehr Familiengebunden
    - wenig Jagdtrieb
    - Eigenständig und intelligent
    - 'Beisshemmung'
    - sehr lauffreudig
    - vielseitig 'einsetzbar' - ím Sinne von Hundesport etc.


    Das waren so die Eigenschaften die dem Collie zugesprochen wurden. Würdet ihr dem so zustimmen??


    Ich war schon bei verschiedenen Züchtern, da es immer heißt man solle sich auf jeden Fall die Eltern und die Umstände in denen die welpen geboren werden vorher angucken. Aber um ehrlich zu sein habe ich selbst zu wenig Ahnung von so etwas. Ich habe immer nur interessierte, lebendige gesund aussehnde Collies gesehen. Gibt es irgendetwas was man beachten sollte wenn man die Züchter besucht?? :???:



    Ich danke für jede Antwort :smile:

  • ANZEIGE
  • Hallo und wilkommen im Forum!


    Ich habe auch eine kleine Colliedame ( aber im Moment krank :ill: ) zu Hause, vielleicht kann ich dir ein bisschen helfen ;)


    Zitat

    -mittelgroß


    Naila ist für nen Collie ein bisschen klein, aber mittelgroß kommt hin


    Zitat

    -langes Fell ;)


    :D das sagt ja schon der Name


    Zitat

    - sehr Familiengebunden


    Naila ist der geborene Familienhund, sie ist nur glücklich und zufrieden, wenn alle zusammen sind, auch von anderen Colliehaltern hab ich nichts anderes gehört


    Zitat

    wenig Jagdtrieb


    wenig schon, aber bei Naila ist er auf jeden Fall vorhanden


    Zitat

    Eigenständig und intelligent


    Jap, das sind sie


    Zitat

    Beisshemmung'


    diese Eigenschaft besitzt kein Hund von Anfang an, das muss ihm beigebracht werden, auch einem Collie


    Zitat

    sehr lauffreudig


    Jap, obwohl das auch von Collie zu Collie unterschiedlich ist


    Zitat

    vielseitig 'einsetzbar' - ím Sinne von Hundesport etc


    Ich hab Naila noch nicht im Hundesport 'eingesetzt', aber ich denke schon das sie geeignet sind


    Wenn ich einen Hund vom Züchter kaufe, egal welche Rasse er zugehört, würde ich immer darauf achten, dass der Züchter in einem Verein züchtet,also dem VDH. Wenn du dir dort einen Welpen hohlst, kannst du dir sehr sicher sein , dass du einen gesunden Hund bekommst. (Natürlich heißt VDH nicht gleich gesunder Hund). Außerdem wird im VDH kontrolliert gezüchtet, was ich sehr wichtig finde.


    Hast du denn schon einen Züchter ins Auge gefasst?

    LG Ines


    Bilder von Naila
    Langhaarcollie (*05.01.2010)

  • hey :) vielen dank für die Antwort !!
    dann passt der collie wohl sehr gut zu mir :D


    Ich habe schon zwei 'Züchter' besucht die eher unerwünscht nachwuchs hatten. Als ich da war hatte ich einen sehr gutes Gefühl. Die Hunde sahen putsmunter aus und waren auch sehr neugierig. Es hatte sich nachher rausgestellt, dass die hunde wohl alle krank waren. :sad2:


    Deshalb hatte ich hier auf jemanden gehofft, der Erfahrung hat und mir da helfen kann.

  • ANZEIGE
  • Wo kommst du denn her?


    Ich hab mir für den nächsten Hund schon viele viele Links für mich in Frage kommende Colliezüchter rausgesucht.


    Sonst kannst du ja auch unter VDH.de gucken, da findest du dann bestimmt jemanden in der Nähe!
    (Obwohl es mir mittlerweiler schon egal ist, wie weit der Züchter entfernt ist, hauptsache die Hunde und die Züchter gefallen mir :smile: )

    LG Ines


    Bilder von Naila
    Langhaarcollie (*05.01.2010)

  • Zitat von "Macemo"

    hey :) vielen dank für die Antwort !!
    dann passt der collie wohl sehr gut zu mir :D


    Ich habe schon zwei 'Züchter' besucht die eher unerwünscht nachwuchs hatten. Als ich da war hatte ich einen sehr gutes Gefühl. Die Hunde sahen putsmunter aus und waren auch sehr neugierig. Es hatte sich nachher rausgestellt, dass die hunde wohl alle krank waren. :sad2:


    Deshalb hatte ich hier auf jemanden gehofft, der Erfahrung hat und mir da helfen kann.


    Wobei sich das jetzt nicht unbedingt nach einem seriösen Züchter anhört. Zum einen haben die eher selten ,,unerwünscht" Nachwuchs und zum anderen würde es mich auch stutzig machen wenn die ,,alle" krank waren.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Lunamaus"

    Wobei sich das jetzt nicht unbedingt nach einem seriösen Züchter anhört. Zum einen haben die eher selten ,,unerwünscht" Nachwuchs und zum anderen würde es mich auch stutzig machen wenn die ,,alle" krank waren.


    Ja hört sich wirklich komisch an. Wie bist du denn auf diesen "Züchter" gekommen?

    LG Ines


    Bilder von Naila
    Langhaarcollie (*05.01.2010)

  • Zitat

    mittelgroß


    Je nach Züchter und Geschlecht auch wahlweise in groß erhältlich. ;)


    Zitat

    langes Fell ;)


    Dabei aber sehr pflegeleicht. Wenn du gerne häufig kämmst, ist das allerdings nichts für den Collie.


    Zitat

    sehr Familiengebunden


    sollten sie sein, sind aber viele andere Rassen auch. Familiengebunden heißt aber nicht automatisch, das Collies lärmende und spielende Kinder mögen. Das kommt dann wieder ganz auf den Hund und auf die Erziehung an.


    Zitat

    wenig Jagdtrieb


    Und wenn doch, dann ist der wesentlich leichter zu händeln, als bei anderen Rassen.


    Zitat

    Eigenständig und intelligent


    Intelligent ja, was aber auch dazu führt, dass sie Blödsinn genauso schnell lernen, aber eigenständig? Collies sind eher recht menschenbezogen, und fragen lieber mal nach. Natürlich variiert das auch von Charakter zu Charakter, aber unter Eigenständigkeit stelle ich mir etwas anderes vor. Unter Umständen hängen Collies lieber am Rockzipfel. :hust:


    Zitat

    'Beisshemmung'


    So etwas ist aber nun keine Charaktereigenschaft.


    Zitat

    sehr lauffreudig


    Jap, in der Regel schon.


    Zitat

    vielseitig 'einsetzbar' - ím Sinne von Hundesport etc.


    Je nachdem, von welchem Züchter der Hund kommt ja. Vom "falschen" Züchter, eher nein.


    Zitat

    Gibt es irgendetwas was man beachten sollte wenn man die Züchter besucht??


    Zunächst einmal solltest du dir klar werden, was du von dem Hund erwartest. Danach sollte man dann die Züchter aussuchen. Man kann schon sehen, auf was ein Züchter Wert legt, der eine auf Fell, der andere eher auf ein sportlichen Hund. Viele Züchter arbeiten mit ihren Hunden auch. Desweiteren sollte man sich vorher! über die verschiedenen Krankheiten (HD, MDR1, CEA/PEA usw.), die beim Collie auftreten können informieren. Oft kann man die Testergebnisse schon auf den Züchterseiten herausfinden, ansonsten helfen auch die Datenbanken der jeweiligen Vereine weiter.


    Und schlussendlich ist es mittlerweile so, das man schauen sollte, wie soll der Hund überhaupt aussehen, eher britischer Typ, oder eher der als amerikanischer Typ bekannte Collie. Da bestehen teilweise recht große Unterschiede. Der Collie ist als sehr sensibel, ja teilweise ängstlich verschrien und einige Exemplare zeigen das tatsächlich, hier würde ich mir die Hunde des Züchter auch genau anschauen.

    Fini mit Chiron, Man, Mini sowie Collietier Jules


    "Dum spiro, spero" Cicero, ad Atticum 9,11

    Lilly (30.05.2007 - †02.02.2018)
    Virgil (1991 - †15.03.2012)

  • Vielen Dank für die vielen Antworten. :smile:


    Die 'Züchter' waren mehr so Hobbyzüchter die ab und an mal Nachwuchs haben. Aufgrund der Erfahrung habe ich mich auch definitiv dafür entschieden seriöse Züchter aufzusuchen :)



    Zitat von "TanNoz"

    Und das nenn ich mal ein Beispiel, wie für mich ein Collie nicht! ausschauen sollte. :mute:


    http://www.britenweb.de/Bilder/RydeenSunny10W.jpg


    wieso?? wegen den kleinen Augen, dem vielen Fell ????
    Ehrlich ich hätte keine ahnung wieso ein Colliewelpe nicht so aussehen sollte :ops:




    Der Collie war aber doch Hütehund, da ist er doch eher eigenständig oder irre ich mich da komplett?? :???:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE