ANZEIGE
Avatar

Lenny - Mein Patenhund

  • ANZEIGE

    Ich möchte euch von Lenny erzählen. Lenny ist ein 18 Monate alter, schwarzer Schäferhund und sitzt seit er 10 Monate alt ist im hiesigen Tierheim. Das TH ist seine dritte Station. Zuvor war er bei einem Ehepaar, welches nicht mit dem Hund zurecht kam und die haben ihn zu einem älteren Herren gegeben, was auch nicht funktionierte. Also kam er ins TH. Bereits seit Juni 2010 verfolgen mein Mann und ich sein Schicksal. Immer wieder war er in der hiesigen Zeitung. Entweder als Tier der Woche, oder als Notfall.


    Am letzten Montag sind mein Mann und ich ins Tierheim gefahren und haben uns den Hund angesehen. Er ist ein lebhafter, lustiger Kerl. Ein richtiger Schatz und froh um jede Abwechslung, da er leider im TH völlig unterfordert ist. Es gab Interessenten, aber entweder waren es nicht die richtigen, oder der Hund war ihnen zu groß, zu schwarz? Zudem leidet Lenny an Borreliose, was wohl die Interessenten zusätzlich noch abschreckt.


    Lenny lebt allein in einem Zwinger und ab und zu kann er durch den Auslauf düsen. Mit einer Schäferhündin, die ebenfalls im TH lebt, versteht er sich gut, bei Rüden entscheidet die Sympathie.


    Dreimal haben wir ihn im TH besucht und haben dann versucht, ihn mit Eloy zusammenzuführen. Keine leichte Aktion, zumal beide Hunde im fast gleichen Alter sind. Eloy ist nur 4 Monate jünger als Lenny. Da die Tierheimmitarbeiterin auch nicht wusste, wie Lenny reagiert, hat sie ihn an der Schlepp gelassen, während Eloy frei lief. Das erste Treffen verlief von daher nicht optimal. Spinnefeind waren sich die zwei nicht, aber Eloy war Lenny zu fordernd, so dass er ihm ne Ansage verpasst hat. Daraus ergab sich dann ein leichtes Scharmützel, bei dem aber nichts passiert ist.


    Jedenfalls wäre es Harakiri die Hunde jetzt einfach zusammenzuführen, sprich Lenny mit in unser Zuhause zu nehmen. Ich habe mir viele Tipps und Meinungen geholt. Diese gingen von vehement abraten, bis "das ist machbar".


    Was also tun? Mein Mann und ich haben uns die ganze Woche die Köpfe zermartert. Was können wir machen? Letztlich haben wir uns entschieden und für Lenny eine Patenschaft abgeschlossen und unterstützen ihn mit einem festen monatlichen Betrag. Mittlerweile sind wir jeden Tag mit dem Hund spazieren gegangen und er zeigt sich draussen prima. Sehr interessiert, leicht zu führen und überhaupt nicht agressiv anderen Hunden gegenüber. Wenn wir ins TH kommen, freut er sich wie Bolle. "Hurra, es geht nach draussen!" Bislang sind wir getrennt gelaufen, also Männe mit Lenny und ich mit Eloy, oder erst beide mit Eloy und dann beide mit Lenny.
    Heute wollen wir das erste Mal gemeinsam gehen. Die Hunde angeleint, aber ohne direkten Kontakt. Ziel ist erstmal, dass die Hunde sich respektieren/akzeptieren, so dass man in nächster Zukunft gemeinsame Gassigänge gestalten kann und auch gemeinsam im Auto mit den beiden zum Gassi rausfahren kann.


    Und vielleicht kommt sogar irgendwann in Frage, dass Lenny bei uns einziehen kann. Das entscheiden die Hunde und ihre Sympathie. ;) Wir haben Zeit und die werden wir uns auch nehmen.

    Ich hoffe, dem Hund ein wenig ein hundegerechtes Leben bieten zu können, auch wenn es jedesmal schwer ist, ihn wieder ins TH zurückzubringen. :/


    Vielleicht mag der ein oder andere hier mitverfolgen, wie es weitergeht.
    Hier kann man sich ihn ansehen und demnächst werde ich auch eigene Bilder von ihm machen. Das TH hat mir dafür die Genehmigung erteilt.


    http://www.tierschutz-emden.de/forum/showthread.php?tid=1951
    LG Ute

    Der Ozean ist unendlich! Ein Schiff, welches am Horizont verschwindet ist nicht mehr zu sehen, aber es ist nicht weg!


    Alf (DSH) *01.11.85 - ✟ 26.06.1997
    Andor (DSH) *03.06.1997 - ✟ 04.01.2010

    Eloy (DSH) *23.11.2009
    Janna (DSH/Dobi) *2010

  • ANZEIGE
  • Danke Chris! :smile:


    Wir waren dann heute das erste Mal mit beiden Hunden gemeinsam spazieren. Die "Probs" gehen klar von Eloy aus. Der schiebt mächtig Frust und will unbedingt zu Lenny. Dieses Verhalten zeigt er sonst bei Hundebegegnungen nicht. Ich denke, es wurmt ihn auch, das Herrchen Lenny führt und er nicht hin kann. Der Abstand der beiden Hunde betrug ca. 10 - 15m und wir sind parallel gelaufen. Lenny war die Ruhe selber, hat ab und zu mal rüber geguckt, aber sich sonst lieber dem Schnüffeln gewidmet. Eloy war frustig, was nicht zu überhören war. :roll:


    Hier nun Lenny in Ausgehmontur ;)




    Der Ozean ist unendlich! Ein Schiff, welches am Horizont verschwindet ist nicht mehr zu sehen, aber es ist nicht weg!


    Alf (DSH) *01.11.85 - ✟ 26.06.1997
    Andor (DSH) *03.06.1997 - ✟ 04.01.2010

    Eloy (DSH) *23.11.2009
    Janna (DSH/Dobi) *2010

  • ANZEIGE
  • Zitat von "lenniewish"

    Ui noch so ein hübscher und mit so einem tollen Namen :p
    Da klink ich mich doch auch gleich ein um nichts zu verpassen!


    Hihi Linda, ich muss bei seinem Namen auch immer an Prinz Plüsch denken. :smile:

    Der Ozean ist unendlich! Ein Schiff, welches am Horizont verschwindet ist nicht mehr zu sehen, aber es ist nicht weg!


    Alf (DSH) *01.11.85 - ✟ 26.06.1997
    Andor (DSH) *03.06.1997 - ✟ 04.01.2010

    Eloy (DSH) *23.11.2009
    Janna (DSH/Dobi) *2010

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich will auch auf dem Laufenden bleiben :D



    Ein wunderhübscher Kerl =)

    Ahkuna *21.12.2006


    Ein Hund ist bloß ein Hund...
    es sei denn er steht dir gegenüber-
    dann ist er "Herr Hund"
    aus haiti

  • Zitat von "Jack Russel"

    Ich will auch auf dem Laufenden bleiben :D



    Ein wunderhübscher Kerl =)


    Danke, darüber freu ich mich. :smile: Es wird mit Sicherheit, wenn es denn überhaupt klappt, ein laaaanger Weg.

    Der Ozean ist unendlich! Ein Schiff, welches am Horizont verschwindet ist nicht mehr zu sehen, aber es ist nicht weg!


    Alf (DSH) *01.11.85 - ✟ 26.06.1997
    Andor (DSH) *03.06.1997 - ✟ 04.01.2010

    Eloy (DSH) *23.11.2009
    Janna (DSH/Dobi) *2010

  • Ach der schöne Schwarze :herzen2:
    Traurig, dass er noch immer kein Zuhause gefunden hat :verzweifelt:


    Aber schön, dass ihr mit ihm spazieren geht, so kann er ein bisschen Muskeln aufbauen, was ja im TH wohl weniger der Fall ist :sad2:
    Drücke die Daumen, dass die beiden schwarzen Herren sich sympathisch werden und er bei Euch einziehen darf =)


    Grüzzle
    Bibi

  • Zitat von "asterix99"

    Ach der schöne Schwarze :herzen2:
    Traurig, dass er noch immer kein Zuhause gefunden hat :verzweifelt:


    Aber schön, dass ihr mit ihm spazieren geht, so kann er ein bisschen Muskeln aufbauen, was ja im TH wohl weniger der Fall ist :sad2:
    Drücke die Daumen, dass die beiden schwarzen Herren sich sympathisch werden und er bei Euch einziehen darf =)


    Grüzzle
    Bibi


    Das wäre das Optimum, Bibi. Aber wenn es nicht klappt, wird er von uns solange betreut, bis er ein Zuhause gefunden hat. Der schwarze Kerl hat sich schon ganz schön in mein Herz gestohlen. :smile:

    Der Ozean ist unendlich! Ein Schiff, welches am Horizont verschwindet ist nicht mehr zu sehen, aber es ist nicht weg!


    Alf (DSH) *01.11.85 - ✟ 26.06.1997
    Andor (DSH) *03.06.1997 - ✟ 04.01.2010

    Eloy (DSH) *23.11.2009
    Janna (DSH/Dobi) *2010

  • Richtig so Ute!


    Macht ganz langsam und geht gemeinsame Runden. Vielleicht entwickelt sich ja ne richtige Mannerfreundschaft. Ich hab da jetzt nicht so die Ahnung von, aber das wäre ja wohl eher möglich als mit zwei Mädels im selben Alter. Bei Lennie und Butch hat es auch ne Weile gedauert bis sie sich so geliebt haben, wie sie es jetzt tun. Da sind die Vorraussetzungen ja aber ein wenig anders, da Lennie ja entbömmelt ist ;)


    Aber vielleicht, wenn ihr nichts überstürzt, kann es ja doch möglich werden. Ich bin gespannt!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE