ANZEIGE
Avatar

Fühlt sich meine Hündin vernachlässigt?

  • ANZEIGE

    Hallo ihr lieben,
    mein Thema betrifft meine hündin, die sich seit dem ich mein erstes kind bekommen habe, verändert hat.
    Sie is total fett geworden obwohl sie nicht viel frisst(haben jetzt vorsichtshalber eine blutuntersuchung machen lassen),
    Andauernd macht sie die ganze zeit so quängelnde fiebsgeräusche mit abwechselndem bellen sobald jemand den raum betritt , wir vor die türe gehen oder ich sie kraule bzw ich mich ihr zuwende.Am schlimmsten ist es, wenn sie Nachbarn sieht da gibts dann kein halten mehr >>kläfkläfkläf<<. :headbash:
    Seit neuem denkt sie auch, dass wenn ich mit ihr spazieren gehe und sie frei läuft, sie nur kommen muss, wenn ich ungefähr ein dutzent mal gerufen habe.Das war früher nie so. Ich schätze mal, da ich mich nichtmehr so intensiv um sie kümmern kann, sie sich möglicherweise vernachlässigt fühlt.Könnte das sein? aber was dann tun?Ich hoffe das irgendjemand Tipps hat, da ich in erster Linie natürlich will dass sie sich wieder wohler fühlt , aber natürlich kann ich das meinen Nachbarn auch nicht auf ewig zumuten.


    Bitte hilfe für meine kleine Mika-maus! :smile:

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Sie is total fett geworden obwohl sie nicht viel frisst(haben jetzt vorsichtshalber eine blutuntersuchung machen lassen),


    Ein TA Besuch wäre nicht verkehrt.
    Ansonsten solltest du ihr mehr Bewegung zukommen lassen, und sie entsprechend beschäftigen.


    Wie oft gehst du denn gassi, und was bekommt sie zu fressen. :???:

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Hallo und willkommen,


    die Eingangsfrage könnte man (aus menschlicher Sicht) mit JA beantworten.


    Aus Hundesicht eher nicht.


    Sicher vernachlässigst Du sie momentan. Da kommt ein Baby auf die Welt, alles dreht sich darum...Du mußt Dich von der Geburt erholen...für den Hund kippt in dem Moment sein ganzes Weltbild.


    Was hast Du denn vor der Geburt mit Deinem Hundi gemacht, was jetzt nicht mehr geht? Wie war sie vorher ausgelastet?


    Wie reagiert der Hund auf das Baby?


    Ich denke, der Hund hat einfach ein wenig an Führung und natürlich auch an Zuwendung verloren.


    Wie ist das Jaulen und Bellen zu deuten? Meinst Du, es ist eher Frust, weil sie niemand beachtet? Buhlt sie so um Aufmerksamkeit? Auch draußen, ist das Gekläffe eher ein frustriertes Bellen, weil sie unter Strom steht und da hin will (Hund / Mensch ... egal), oder ist es eher ein verteidigendes Bellen? Will sie die anderen von Euch fernhalten, Euch verteidigen?


    Für mich klingt das stark nach Frust, Streß und bissel Orientierungslosigkeit. Auch, daß sie draußen ihr eigenes Ding macht, anstatt auf den Rückruf zu reagieren, scheint eine Folge dessen zu sein. Es lohnt sich für sie schlicht nicht mehr und anderes ist eben interessanter als Du (geworden). Es scheint ja mal alles geklappt zu haben und Euer Verhältnis stimmte bevor das Baby kam, richtig?


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • ANZEIGE
  • Wie bindest du sie denn ein in deinen Tagesablauf? Was machst du mit ihr?
    Und tierärztlich ist sie gesund?
    Selbst wenn sie sich vernachlässigt fühlen würde, würde sie dadurch ja nu nicht zunehmen.
    Das kann ja letzlich nur durch mehr Futter, zu wenig Bewegung oder krankheitsbedingt zustande kommen.

    Jeanine mit Joker
    ________________________________________
    Wenn man kritisiert wird, dann muss man irgendetwas richtig gemacht haben.
    Denn es wird immer nur derjenige angegriffen,
    der den Ball hat!


    Fotothread von Joker

  • Früher bekam sie Rohkost und jetzt von happy dog adult light, wobei sie das meißtens stehen lässt.
    normalerweise gehe ich vormittags mit ihr so ca 2 stunden raus, wenn ich einkaufen gehe nehme ich sie mit, dann darf sie in unseren garten(wobei mittlerweile nicht mehr lang wegen dem gebelle)und abends kommt mein freund heim und fährt mit ihr nochmal so ne halbe stunde lang fahrrad.Früher habe ich sie halt immer bei mir gehabt auf dem sofa im bett eigentlich waren wir immer am kuscheln.auf den kleinen is ihre reaktion immer eher anschnuffeln und an der hand schlecken. was mir aber auch aufgefallen ist das sie sich mittlerweile überall dahin versucht zu legen wo der kleine war(spieldecke,unterm stubenwagen,neben die wippe).
    tatsächlich hat sie früher viel besser gehört man hat gemerkt das sie zur familie gehört und mit dem bellen denke ich auch das sie mehr zuwendung möchte.
    heute abend müsste das testergebnis da sein wegen verdacht auf schilddrüsenunterfunktion...mal sehen.
    Danke für die vielen antworten:)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat

    happy dog adult light,


    Ich würde auf Light Futter verzichten, denn es bringt selten den gewünschten Erfolg, da in den meisten Fällen am Fleischgehalt gespart wird, dafür aber umso mehr Getreide drin ist.
    Zudem wäre Happy Dog nicht meine Wahl.


    Mein Vorschlag wäre, ein besseres Futter auswählen, oder wieder auf Rohkost umzusteigen, wenn es dem Hund besser bekam.
    Ansonsten lies dich mal hier durch diese Links.


    http://www.dogforum.de/link-sa…-fertigfutter-t61358.html
    http://www.dogforum.de/barf-bones-and-raw-food-t4364.html

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Zitat

    Früher habe ich sie halt immer bei mir gehabt auf dem sofa im bett eigentlich waren wir immer am kuscheln.


    Hallo,


    und das ist jetzt nicht mehr so?


    Das Futter würde ich auch wechseln, bzw. wieder auf das altbewährte umsteigen. Warum bist Du zu TroFu gewechselt?


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • Fett und folgt netmehr gut - war Dein Hund läufig? Evtl. ist sie "nur" scheinschwanger. Würd für mich auch erklären warum sie sich überall hinlegt wo euer Kind war.

    1, 2 oder 3.
    Letzte Chance... vorbeeei!
    M.m.E.B.E.


    ..mit wehenden Fahnen und erhobenem Haupt!
    Der Dramatiker Eugene Ionescu sagte: „Ideologien trennen uns. Träume und Ängste bringen uns einander näher."

  • Also zu TroFu sind wir umgestiegen weil sie zum einen nurnoch an meinen fersen hing um mehr zu bekommen, aber zum anderen(das Hauptproblem)ist das sie arthrose an der wirbelsäule hat und meine tierärztin abgeraten hat, da es zu riskant wäre wenn mineralstoffe/vitamine fehlen würde.
    gekuschelt wird nurnoch wenig,der kleine beanspruch so viel zeit ,außerdem hat mein freund hat was dagegen das sie überhaupt nachts mit im schlafzimmer schläft seit der kleine da ist,geschweige denn sie sich aufs sofa legen darf.Aber das Problem ist ja auch das ich mit den beiden nicht gleichzeitg kuscheln kann.Ich würde sie gerne irgendwie besser integrieren.
    ja lustig das du das ansprichst sie hat letztes jahr welpen bekommen und war in der tat vor kurzem laüfig.
    Was soll ich mit der kleinen nur machen. :ka:

  • Zitat

    Was soll ich mit der kleinen nur machen.


    Das was wir dir hier geraten haben.
    Die Fütterung wieder umstellen, sich mehr um sie kümmern und beschäftigen.


    Zitat

    Aber das Problem ist ja auch das ich mit den beiden nicht gleichzeitg kuscheln kann.Ich würde sie gerne irgendwie besser integrieren.


    Und warum tust du es nicht, es liegt doch nur an dir.
    Ich kann das nicht verstehen, und so wie es aussieht dein Hund auch nicht.

    Und die Aussagen des TA zum Thema Futter kannst du getrost vergessen, denn sie haben in den seltesten Fällen Ahnung davon, und vom barfen halten die wenigsten was.
    Du solltest dich aber belesen um es richtig zu machen.


    Ich hoffe mal das sie nicht noch mal Welpen bekommen muß. :/

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE