ANZEIGE
Avatar

Richtige Hundeerziehung ?!

  • ANZEIGE

    Hallo,
    wir haben da ein "Problem" bzw sind uns oft nicht ganz sicher, ob wir in manchen Situationen richtig reagieren und handeln?!
    zum Beispiel:


    -sie rennt uns vor der Nase weg und hört nur sehr zögerlich, wenn sie zurück kommen soll!
    Reaktion: Wir brüllen uns die Seele ausm Leib :lachtot:


    -sie frisst für ihr leben gern Decken, Kissen, Fussleisten!
    Reaktion: wir haben ein Dauerabo bei Wolldecke 2000


    -sie hört nur dann, wenn sie grad bock hat!
    (sie soll nicht 100%, non stop hören, sie ist ja kein roboter.. beim spielen z.b. aber nur 36% hören ist uns zu wenig!!!)
    Reaktion: wir ärgern uns :headbash:


    -sie zerrt wie ne irre an der Leine!
    Reaktion: wir kugeln uns den Arm aus bis wir sie los machen :D


    Im Grunde geht es um alltägliche Dinge wo wir nicht genau wissen wie wir am besten reagieren sollten...
    Sie ist erst 1Jahr,2 Monate und noch sehr wild und verspielt, aber irgendwie muss man sie ja zur "vernunft" bringen können...


    Ums gleich vorweg zu nehmen, wir haben uns Hundeschulen angeschaut und besucht. Nur unsere Meinung dazu ist: wir wollen nicht nach einem System unseren Hund erziehen. Hunde sind, unserter Meinung nach, genau so wie Menschen Individuen und sollten auch so behandelt werden.. nun versuchen wir für unseren Hund den richtigen Weg und eine gute und liebevolle Methode zu finden, sie zu erziehen.. :smile:
    Wir hoffen auf ein paar hilfreiche Ratschläge und Tipps von Euch aus dem Alltag..
    Lg Peter & Julia & Emma :hilfe:

  • ANZEIGE
  • ich rate umbedingt zu einer hundeschule!


    gute hundetrainer gehen individuell auf den hund ein.


    versucht es einfach noch einmal mit einer hundeschule, wechselt diese gegebenfalls und fragt nach, wenn euch dinge nicht klar sind. ihr müsst ja nicht alles mit ja und amen hin nehmen!

  • Ohne Arbeit an Euch geht das nicht.


    Wie habt Ihr was aufgebaut?


    Wie sieht Euer Alltag mit Hund aus?


    Wie wird der Hund beschäftigt?


    Nach welchen Philosophien arbeiteten die von euch gewählten Huschus?


    Birgit

  • ANZEIGE
  • Und wie lange habt ihr sie schon und was habt ihr in der Zeit für ihre Erziehung getan? Das hört sich jetzt im ersten Moment so nach antiautoritärer Erziehung :mute: Wenn ihr es bis jetzt noch nicht getan habt, solltet ihr langsam anfangen, Euch konsequent durchzusetzen, Euer Hundchen tanzt Euch nach Lust und Laune auf der Nase rum. Hundeschule halte ich für nicht das verkehrteste.

  • Zitat

    Sie ist erst 1Jahr,2 Monate und noch sehr wild und verspielt, aber irgendwie muss man sie ja zur "vernunft" bringen können...


    allein dieser Satz zeigt schon, dass ihr noch die falsche Einstellung habt.

    Ihr müsst an eurer grundsätzlichen Einstellung zum Hund und Hundeerziehung arbeiten, sonst macht sie weiterhin ihr Ding.


    sucht euch jemanden, der euch zeigt, wie man souverän und führend mit einem Hund umgeht :gut:

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Emmashira"


    -sie rennt uns vor der Nase weg und hört nur sehr zögerlich, wenn sie zurück kommen soll!
    Reaktion: Wir brüllen uns die Seele ausm Leib :lachtot:


    Ihr solltet euren Hund sichern, dass sowas nicht passieren kann, denn ihr schenkt eurem Hund immer wieder Erfolgserlebnisse, dass er machen kann was er will, weil ihr euch eh nicht durchsetzt. D.h. bei dem Punkt mit der Leine sichern (Ggf. Schleppleine) bis der Rückruf sicher sitzt.


    Zitat

    -sie frisst für ihr leben gern Decken, Kissen, Fussleisten!
    Reaktion: wir haben ein Dauerabo bei Wolldecke 2000


    Was würdet ihr mit eurem Kind machen, was ständig eure Sachen kaputt macht? Würdet ihr euch bis in alle Ewigkeit neue kaufen oder würdet ihr einfach mal ein Nein aussprechen und durchsetzen?


    Zitat

    -sie hört nur dann, wenn sie grad bock hat!
    (sie soll nicht 100%, non stop hören, sie ist ja kein roboter.. beim spielen z.b. aber nur 36% hören ist uns zu wenig!!!)
    Reaktion: wir ärgern uns :headbash:


    Nun ist sie grade in der Pubertät, da ist es durchaus normal, dass Hunde nicht so gut hören. Trotzdem muss man es intensiv trainieren ... immer und immer wieder. Das hören kommt wieder und ärgern bringt da gar nix. Wenn eure Kinder in der Pubertät sind macht ihr ja auch mit der Erziehung weiter, obwohl ihr sie täglich 10 x an die Wand klatschen wollte. Ihr müßt dranbleiben und weiter am Abruf arbeiten. Ruft sie nicht, wenn ihr eh wißt, dass sie nicht hört ... sondern sucht einen Moment wo sie aufmerksam auf euch ist... ruft sie 1 x und dann geht schnell in eine andere Richtung weg ohne sie zu beachten. Versteckt euch hinter Bäumen usw. ... momentan weiß sie das sie sich zu 100% darauf verlassen kann, dass ihr eh da seit... ihr gebt ihr ja auch immer brav Meldung indem ihr sie ständig ruft. Warum soll sie also auf euch achten, wenn ihr ja ständig auf sie achtet.


    Solche Versteck- und Weglaufgeschichten aber nur in einem abgesicherten Gelände üben. Ggf. einen Bekannten darauf achten lassen, wie sie reagiert, wenn ihr weg seit.


    Zitat

    -sie zerrt wie ne irre an der Leine!
    Reaktion: wir kugeln uns den Arm aus bis wir sie los machen :D


    Da gibt es diverse Wege, wie man Leinenführigkeit lernen kann. Setzt euch mal mit Hundeerziehung auseinander. Wieder die Frage .. würdet ihr euch von eurem Kind hinterherziehen lassen? Nein oder? Entweder man bleibt einfach stehen bis das ziehen aufhört oder man kann z.B. auch immer kurz bevor sie am Ende der Leine ankommt in die andere Richtung gehen. 2 Wochen konsequent trainiert ist die Leinenführigkeit in der Basis vorhanden und ihr müßt sie nur immer wieder auffrischen und an allen möglichen verschiedenen Orten üben. Erziehung und Konsequenz!


    Zitat

    Sie ist erst 1Jahr,2 Monate und noch sehr wild und verspielt, aber irgendwie muss man sie ja zur "vernunft" bringen können...


    Ganz ehrlich ... alle Probleme die ihr habt sind wirklich klein auch wenn sie euch groß vorkommen mögen. Das sind Probleme die die meisten Hundehalter haben während ihr Hund in der Pubertät ist. Da hilft insgesamt nur eine gute und konsequente Erziehung. Seit froh, dass ihr solche Probleme habt und genießt eure Süße und auch ihre verrückte Zeit. Zeigt ihr aber, dass ihr meint was ihr sagt und das sie euch nicht auf dem Kopf rumtanzen kann.


    Zitat

    Ums gleich vorweg zu nehmen, wir haben uns Hundeschulen angeschaut und besucht.


    Ganz ehrlich .. von den meisten Hundeschulen halte ich nichts. Die meisten machen einem das Gefühl für den Hund kaputt, weil man nur dies oder jenes darf ... mache sind zu hart, andere zu lasch ... die goldene Mitte zu finden ist ein Kunststück.


    Ich empfehle euch die Beste Hundeschule die es gibt ... euer Bauchgefühl. Alle Probleme die ihr habt sind sehr gut und leicht händelbar.... seit fair zu eurem Hund aber seit konsequent. Setzt durch was ihr sagt aber fordert es dann ein (solange alles noch nicht so gut sitzt), wenn es für den Hund auch eher machbar ist (sprich fangt unter wenig Ablenkung an und baut es dann auf)...


    Wenn ich euch ein etwas teures aber ganz hervorragendes Buch empfehlen darf (hätte mir das früher mal wer empfohlen wäre ich froh gewesen, hätte ich mir viel erspart) und zwar von Thomas Baumann "Ich lauf schonmal vor" ... eines der wenigen Bücher die meiner Meinung nach jeden Cent wert sind: Ich lauf schon vor Hundeerziehung (Affiliate-Link)

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Was habt ihr denn bis jetzt an Hundeerziehungslektüre gelesen ?
    Vielleicht können wir hier noch das ein oder andere gute Buch empfehlen.

  • Also mal ehrlich, ich denke nicht, daß ihr das ohne einen guten HT hinbekommt.


    Hier irgendwelche Tips zu geben ist fast unmöglich, da (glaub ich) in der Erziehung noch gar nichts gemacht wurde. :???:


    Da müßt ihr wirklich von ganz ganz vorne anfangen und da kommt viel Arbeit auf euch zu. :lepra:


    Aber ich bin mir sicher, ihr bekommt das mit der richtigen Anleitung hin.


    Welche Rasse oder Mix ist es eigentlich?

    Lg Gudrun mit
    Aika (Goldi-Labbi-Mix) *25.10.2002 - 01.06.2011
    Dunja (Collie Langhaar) * 25.03.2010
    Eve (Australian Shepherd) *18.05.2010 bei mir seit 19.03.2012

  • Mein allererster Eindruck...Ihr nehmt es auf die leichte Schulter und Hund ist TOTAL verzogen...nicht böse gemeint ;)
    ...aber wenn ich lese, das Euer Hund zb. Decken zerfetzt kommen mir schon ein paar Zweifel, ob er überhaupt schonmal erzogen wurde und ob er gar nicht oder zuviel ausgelastet ist...und ehrlich gesagt liest es sich als wenn Euer Hund unter Dauerstress steht :???:
    klar zereissen JUNGE hunde gerne mal was...aber indem Alter sollte diesbezüglich eigentlich schon Grenzen herrschen.


    Wie ist der Tagesablauf?, wie habt Ihr Ihn bisher erzogen?


    ...wir wissen alle das ein Hund nicht militärisch auf den Punkt gedrillt werden muß...aber So?

  • Also wenn Ihr grundsätzlich unsicher seid, wie Ihr bei alltäglichen Situationen handeln sollt...dann ist eine Hundeschule der beste Weg (natürlich wenn Ihr auch für zu Hause gute Tips bekommt)...eigentlich bin ich kein verfechter von Hundeschulen...aber Euch würde es bestimmt zu Gute kommen :smile:


    Zusätzlich solltet Ihr Euch mal durch die gesammten Erziehungstipps im Internet oder Büchern durcharbeiten...ein gewaltloses Führungskonzept wird sich da wohl finden...und bitte ein bischen mehr Ernst bei der Arbeit ;) ...ja ein bischen Ernsthaftigkeit und Konzentration gehört dazu...und das darf sogar Spaß machen...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE