fremder hund im vorgarten u tägl.hundekot

  • ANZEIGE

    hallo
    wir haben zur zeit ein problem.
    fast jeden tag finden wir hundekot direkt vor unserer auffahrt auf dem gehweg oder direkt an der mauer vorm haus.
    das ganze ist erst seit ein mann mit seinem hund am strassenende neu zugezogen ist.
    bin ich zu sehen,o. draussen ,zieht er den hund weiter und schimpft ihn.
    leider konnten wir ihn nocht nicht auf frischer tat ertappen.
    auch läßt der amnn seinen hund(foxterrier) auf unserer ,noch nicht sanierten,grundstücksmauer laufen.wenn sam das sieht,gibt es ein mordsteather am fenster.


    die restlichen hundehalter kennen wir alle,3 davon nutzen nur die gegenüberliegende seite.
    bei einem ,haben wir bei einem nachbarsgespäch vorm haus,festgestellt das sich unsere beiden nicht mögen.das wird akzeptiert und man nutzt halt den anderen gehweg.


    sonst ist hier nur noch ein chihuahua,der macht höchstens mal pipi am pfeiler wenn frauchen zu lange steht und klönt.


    wir sind nun wirklich ratlos was wir tun können.
    ich selbst gehe mit sam hier so gut wie nie,wir faren rund 10 km in den wald.wenn wir wirklich mal hier laufen,dann wartet sam mit pipi u. anderem geschäft,bis wir am knick (strassenende) sind,das haben wir ihm von anfang an beigebracht.wo häuser stehen wird nicht gepinkelt u.a.



    das 2. problem
    gestern abend war mein mann noch mal draussen.mit einem mal kommt geraschel aus der eibe vor unserem haus(die steht hinter der mauer)und mit einem mal kommt da ein rauhhaardackel raus.als mein mann diesen anspricht"was amchst du denn hier",fängt dieser an zu knurren und läuft über die strasse zu einem nachbarn 3 häuser weiter.von dem war uns nicht bekannt das er einen hund hat.
    nun habe ich schon angst sam rauszulassen.was ,wenn der dackel hinten im garten ist.vorn ist zwar ein tor und die andere seite ist zugemacht
    aber er kann durch den knick beim nachbarn.


    lg kirsten

  • ANZEIGE
  • Mhh mein Vater hat mal ein ekliges Parfum, welches er geschenkt bekommen hat (zum Glück nicht von mir), auf eine kleine Wiese vor dem Haus gekippt. Da haben sich Nachbars Hunde auch immer ausgesch**** und seid dem es da "gemüffelt" hat, war das vorbei.


    Ggf. würde ich ein Schild hinstellen (Kot wegmachen! Hier nicht! o.ä.), daneben einen kleinen Eimer anbringen und Tüten oder eine Hake.


    Ich würde den guten Herrn auch mal abpassen und fragen was sein Hund denn da gerade macht und ob er das wegmacht ;)


    Wenns euch der Nachbarschaftsfrieden egal ist, würde ich den Kot schön einsammeln und bei ihm abladen mit nem Zettel--> mit besten Dank zurück! :lol:


    Zu dem Dackel: Ich würde einfach versuchen den Zaun dicht zu machen, ggf. hilft Abschreckung mit etwas klappernden.

    Labrador Retrieverhündin, blond *09/2001 | Dalmatinerhündin s/w (taub) *10/2006 | Jack Russell Terrierhündin, tricolor *01/2009


    "Beißt der Hund seinen Herren, ist nicht der Hund Schuld, sondern der Herr, der den Hund falsch erzogen hat....."

  • Hi


    Solange Du nicht gesehen hast,
    welcher Hund sich in Eurem Vorgarten entleert,
    kannst Du ja schlecht jemanden ansprechen.


    Vielleicht ist es einer der Hunde
    die Du kennst und nicht der den Du verdächtigst.


    Ich meine,
    wir Hundehalter wehren uns,
    berechtigterweise,
    entschieden dagegen für jeden Köttel auf der Welt
    verantwortlich gemacht zu werden,
    da sollten wir selbst auch zurückhaltend mit
    Vorverdächtigungen sein.


    Viele Grüße

  • ANZEIGE
  • nana redpumber: das ist jetzt aber zuuuuuuuuuuuuuuuu hart find ich.


    ich würd echt ein schild aufstell'n, aber ich red da so locker vom hocker!
    bei uns im dorf gibt's nen cain-terrier, max, ein liebes kerlchen, aber der pinkelt durch
    unseren zaun beim vorbeigehen alle meine büsche an, frauchen u. herrchen sind resistent
    -beratungsresistent- :???:


    was will ich machen??????????????????? den oberzoff im dorf mag ich nicht.


    die geschichte mit dem dackel find ich auch blöd; wenn du das herrchen/frauchen kennst würd ich diese direkt!
    darauf ansprechen und darum bitten, ihren hund nicht alleine durch die gegend rennen zu lassen. :ops: viel mehr
    kann man da fast nicht machen ohne einen "bürgerkrieg" herauf zu beschwören. :ops:

  • Ehrlich?


    Da wird nichts helfen, weder Gespräch noch Schild. Sein Hund tut sowas nicht :hilfe:


    Musst du einzäunen. Es reicht ein niedriger Zaun.........muss auch nix einbetoniert werden, nur an dünnen, in den Boden gerammten Plöcken ein wenig festmachen. Ganz niedriger Jägerzaun (60 cm) ist zb recht billig, kann man ohne viel Aufwand bunt anstreichen, sehr flexible, und locker als Umrandung für ein Gemüsebeet zu gebrauchen wenn durch einen anderen Zaun / Mauer Ersatz da ist. Aber da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Kaninchendraht in derselben Höhe kann auch gehen... ;)


    Denn solche Leute lassen ihren Hund aus Bequemlichkeit überall hinmachen....und leugnen es in der Regel........tu dir einen Gefallen und mach dicht.


    Auch bei dem knick zum Nachbarn.........kleiner Jäger auf deiner Seite hin und aus ists mit fremden Besuch.


    Ich mag ja Jägerzaun nicht. Aber es gibt Gelegenheiten da ist er genial.


    Birgit

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • :ops: ich muss mich hier mal outen!
    Wir haben im Sommer eine fast 2 jaehrige Bretone Espanol uebernommen. Unser Haus mit Garten ist komplett eingezaeumt. Unsere anderen 3 Hunde sind auch immer im Grundstueck geblieben.
    Nun zur Geschichte: Unsere naechsten Nachbarn liegen etwa 2 meter mit ihrem Grundstueck hoeher als wir. Es ist wie ein natuerlicher Erdwall. Unsere Nachbarn sprechen mich an, ob ich auch Probleme mit dem Schaeferhund von einem anderen Nachbarn haette, der immer frei rumlaeuft. Sie haetten laufend "Haeufchen" im Garten. Und ich konnte dies nur verneinen, da bei uns ja alles eingezaeumt ist.
    Am Morgen darauf, suchte ich unsere Lupi (Bretone Español)! Und nach etlichen Rufen schaute sie von oben beim Nachbarn ueber die Mauer runter zu mir.


    Mein Hund hat die "Haeufchen" in Nachbars Garten gesetzt. Bin zum Nachbarn und hab es erstmal aufgeklaert und mein Mann hat dann einen Zaun auf dem Erdwall gezogen. Und wir dachten das waere es!!
    Weit gefehlt. Lupi ist die Ausbrecher und Einbrecherkoenigin schlecht hin. Sie klettert 1,5 m Zaeune hoch und springt dann runter.
    Sie kommt und geht wie es ihr gefaellt. Und das haben wir erst nach einer geraumen Zeit festgestellt. Jetzt muessen wir ueberlegen was zu tun ist.
    Vielleicht weiss der liebe Nachbar , so wie ich lange Zeit, gar nicht, dass sein Hundi auswaerts sein Geschaeft erledigt.

    Manchmal wünschen wir uns einfach die Probleme zu löschen, die Fehler rückgängig zu machen und die glücklichen Momente für immer zu speichern. Aber das Lebeb ist nicht „wünsch Dir was“ sondern „mach was draus!“

  • na mein lieber nachbar hat max, den cain-terrier an der leine u. guckt zuuhuuhuuu, wie der durch meinen maschen-draht-zaun meine büsche anpinkelt.


    *lol* *lol*, auf nachhaken kam folgende antwort:


    na weisst du, mäxchen meint, deine 2 (meine! hunde) gehören ihm u. er markiert sein Reich, grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr :hilfe: :headbash: :hilfe: :hust: :dead:

  • Also, wir haben auch immer mal wieder Probleme mit HUndekot vorm Zaun (da ist außenrum nochmal 1m Rasen) .
    Letzes jahr hab ich mal Schilder aufgestellt und mit allen HUndeleuten gesprochen, die ich kenne. Hat nur bedingt geholfen, ein alter Man mit ebenso altem Hund macht es nicht weg. Dann bin ich in die Metro, ein 2kg Paket schwarzen Pfeffer gekauft, außenrum gestreut und es war laaaange Ruhe. Jetzt haben wir neue Nachbarn mit HUnd, die werd ich mir noch krallen müssen....


    Zitat

    auch läßt der amnn seinen hund(foxterrier) auf unserer ,noch nicht sanierten,grundstücksmauer laufen.


    Wo ist denn dabei das Problem? Nur das Theater, das dein Hund macht? Das würd ich meiner dann aber schnell abgewöhnen, schließlich darf da jeder außen langgehen...

    Ein Kampfhund wird vom Mensch gemacht,
    drum gebt auf eure Hunde acht!


    unvergessen: Wanja, Pelle, Bootsmann, Gori, Egon, Mimi und Hetja

  • Zitat von "hettibert"

    2kg Paket schwarzen Pfeffer gekauft, außenrum gestreut und es war laaaange Ruhe. Jetzt haben wir neue Nachbarn mit HUnd, die werd ich mir noch krallen müssen....


    Bitte bedenke dabei, das Pfeffer die Schleimhäute stark reizt! Das ist alles andere als angenehm! Ich weiß nicht, wie ihr reagieren würdet, wenn euer Hund eine Niesattacke nach der anderen bekommt , und dann raus kommt, das da jemand absichtlich Pfeffer gestreut hat...


    Wenn du das doch machen möchtest dann bitte bitte wirklich sehr sparsam verwenden!

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt.
    Arthur Schopenhauer

    Chaos WG

    Puck (*2011), Belle (*2012), Flip (*2016), Chinese Crested Dog; Thorin (*2019), Quotenchihuhuamix
    Barni (*2009), Samy (*2014), Tigerle (2014-2018 - für immer im Herzen), Hauskatzen

  • Zitat

    wenn euer Hund eine Niesattacke nach der anderen bekommt , und dann raus kommt, das da jemand absichtlich Pfeffer gestreut hat...


    Dann lass ich meinem Hund da nicht mehr langlaufen und k...en. Ist ja klar und so dann vom Pfefferstreuer auch gewollt.

    Ein Kampfhund wird vom Mensch gemacht,
    drum gebt auf eure Hunde acht!


    unvergessen: Wanja, Pelle, Bootsmann, Gori, Egon, Mimi und Hetja

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!