ANZEIGE
Avatar

Abrechnung Stadtwerke

  • ANZEIGE

    Ich bin gerade etwas ratlos und brauche Input.


    Wir haben unsere Abrechnung bekommen und ich schlage lang nieder. Lt. unserer Zählerstände hat sich unser Verbrauch extrem gesteigert, bei allem! :hilfe:
    Wir haben kein neues Gerät angeschafft, unsere Gewohnheiten haben sich höchstens verbessert und wir haben eine Person, die selbstständig gelebt hat (also extra gewaschen und gekocht hat) weniger im Haushalt.
    Wir haben angeblich deutlich mehr Wasser verbraucht, aber wir haben den Brunnen in Betrieb genommen und im Gegensatz zum Vorjahr den Garten nicht gewässert und unsere Wäsche mit Brunnenwasser gewaschen und eine Toilette damit betrieben. Duschen und Kochen haben wir aber nicht verändert.
    Wir haben 3000 kwh mehr Strom verbraucht, dabei lief der Trockner viel weniger, weil wir eine Wäschespinne aufgestellt haben.
    Und dazu noch ein Viertel mehr Gas, fragt sich nur wofür. Auch der letzte Winter war kalt und wir heizen normal.


    WO kann ich denn nun das Problem suchen? Was übersehe ich?


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • ANZEIGE
  • Helfen kann ich dir zwar nicht, aber bei uns war es genauso. Alles wie im Jahr davor und plötzlich flatterten 200€ Wassernachzahlung ins Haus. Woran es liegt weiß ich auch nicht. Preiserhöhung vielleicht?

    Schöne Grüße!
    Myriam mit Chipsy & Béla


    Bilder gibts unter Chipsy & Béla

  • ANZEIGE
  • Ohje Schnauz, du willst mir wohl den Tag versüßen, ich habe jedes Jahr von Neuem vor der Jahresrechnung Horror :sad2:


    Gab es Erhöhungen irgendwann in 2010, die jetzt nicht mehr aktuell im Kopf sind? Obwohl, Preisanpassungen müssten dann ja der vorliegenden Rechnung entnommen werden können ...


    Was sagen die Stadtwerke? Deren Homepage und gibt es vielleicht schon tagesaktuelle Berichte in irgendwelchen regionalen Zeitungen?


    Ich würde bei den Stadtwerken anrufen!


    Man, man, man die scheiß Horrorzahlungen immer an Verbrauchskosten ...

  • Wenn es jetzt "nur" die Kosten gewesen wären, die sich erhöht hätten, hätte ich auch einfach auf eine Preiserhöhung getippt - hier haben sie auch ordentlich angezogen...


    Aber wenn ich dich richtig verstanden hab, soll auch euer Verbrauch in allen Bereichen so arg gestiegen sein? Das wäre in der Tat merkwürdig... Zählerstände vergleichen wäre auch mein erster Gedanke gewesen. Wie wohnt ihr denn? Kann euch da vielleicht irgendjemand "anzapfen"?


    Und stimmt Kundennummer und alles Weitere mit den Vorjahren überein? Eventuell gab es eine Verwechslung mit nem anderen Kunden oder man hat euch mit einem anderen Kunden "in einen Topf geschmissen" und zusammen abgerechnet (ist uns in der Firma mal passiert)?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Na, die Stadtwerke sagen Zählerstand ist Zählerstand, damit haben sie ja auch nicht unrecht.
    Und die Zählerstände stimmen, zumindest wenn man jetzt 2 Monate später guckt, dann kann man zurückrechnen, das wird also passen.
    Anzapfen kann man bei uns, dank Einfamilienhaus, auch nur vor den verschiedenen Zählern.


    Was halt wirklich merkwürdig ist, ist dass alles mehr geworden ist.
    Wir haben eine Person weniger, die Wäsche wäscht, duscht, die Toilette nutzt, wir haben nicht mir Trinkwasser den Garten gewässert (wie im Vorfahr), unsere Wäsche nicht mehr mit dem Stadtwerkewassser gewaschen und eine Toilette nicht mehr damit gespült. Trotzdem haben wir lt. Zähler massiv mehr Wasser verbraucht. Ein Leck kann es nicht sein, weil dann unser Haus irgendwo "schwimmen" müsste.
    Und bei Gas und Strom ist es ja genauso. Statt 4500 plötzlich 7500 Stromverbrauch. Dabei eben eine Person weniger, sprich kein Fernseher die ganze Nacht an, kein Zimmer die ganze Nacht beleuchtet, keine zusätzlich Wäsche, kein zusätzlicher Trockner. Wir haben uns aber nicht geändert und weniger Wäsche im Trockner getrocknet...


    Ich blicke echt nicht durch.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Das ist schon sehr komisch.


    Was meinen denn die Stadtwerke dazu? Können die sich das erklären?
    Gibt es nicht so Energieberater, die das ganze Haus "durchleuchten"? Frag doch bei der Verbraucherzentrale.


    Denn stimmen kann das ja eigentlich nicht!

  • Ich bin gerade mitten im Dienst aber ich frage mal morgen meinen Schatz der arbeitet bei der Stadt im Bereich der Wasserversorgung. Ich wünsche allen eine Gute Nacht. Liebe Grüße. Jenny

  • Ich arbeite bei nem Versorger..


    Also, Zählerstand ist Zählerstand, das ist wahrlich so. Evtl könnte ein Zähler kaputt sein, alle würden mich aber wundern (handelt sich doch um mehr, richtig?), das sind geeichte Geräte, das wäre mehr als unwahrscheinlich. An sich könnte man die Stadtwerke bitten, die Routineüberprüfung/ bzw den Austausch der Zähler vorzuziehen. Wenn nichts ist, würde die Rechnung allerdings vermutlich euch auferlegt werden.
    Ansonsten bei der Stadtwerke anfragen, ob es einen Energieberater gibt, der vor Ort informiert. Wir beschäftigen mehrere, da wurde schon so Einiges aufgedeckt, womit niemand gerechnet hatte. Ansonsten gibt es noch private Berater, wobei ich hier eher zum Gas-Wasser-Installateur raten würde. Zähler überprüfen, Leitungen überprüfen und vielleicht mal ein Zählerstandsprotokoll aufstellen (auch an Tagen, an denen niemand da ist).


    Bei Fragen fragen ;)

  • Also wenn Eure Wasserversorgung über die Stadt läuft müsstest Du weder Private Berater (wird von der Stadt sowieso nicht anerkannt) beauftragen noch Kosten dafür tragen wenn ein Angestellter der Stadt in der Du wohnst zu einer überprüfung rauskommt.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE