ANZEIGE
Avatar

spannende spaziergänge

  • ANZEIGE

    hallo liebe forengemeinde.


    da mein mädchen sich draußen mittlerweile überhaupt nicht mehr für mich interessiert, hört sie natürlich dementsprechend gut :hust:


    ich bin für sie beim gassi total langweilig und uninteressant, das würde ich gerne ändern.


    aber wie?


    sie mag keine bälle, findet apportieren blöd, leckerli.... mhm... nur wenns grad nix interessantes gibt. aufgrund eines bänderrisses im fuß vor etlichen jahren kann ich fast nicht mehr rennen/joggen, mir schmerzt sofort der knöchel. rennen wäre das einzige, wo ich sagen würde, da ist meine kurze mit freude dabei.


    ich verzweifel mittlerweile, ich hab bälle, futterdummy, stöckchen,... ausprobiert aber sie findet alles einfach langweilig und doof. ich möchte sie nicht mit bällchen auspowern, um gottes willen! aber ich will für sie "interessant" und spannend sein. aber das bin ich einfach nicht.


    suchspiele findet sie genauso blöd und da ich eigentlich nicht möchte, dass sie draußen alles essbare futtern würde, wäre "leckerli in wiese schmeißen" sehr kontraproduktiv.


    ich kann sie mittlerweile nur noch an normaler leine bzw. an randwegen an der flexi laufen lassen, da sie jeder spur nachgeht und mich ja mal ÜBERHAUPT nicht mehr hören möchte.


    Klar, die gene tragen ihren teil dazu bei, aber es muss doch was geben, was ihr draußen genauso viel spaß macht wie hasenspuren nachzugehen.


    Tipps? :roll:


    *ratlos*


    LG
    Missa


    ps: mittlerweile machen wir beim gassi gehen wirklich nichts mehr, wir laufen stumm nebeneinander unsere runde, an den straßen muss sie sich absetzen und das wars dann... :/

  • ANZEIGE
  • Geb ihr ihr Futter nur noch aus der Hand, pass auf das sie sich nicht zu weit von dir entfernt und gib ihr kleine aufgaben... übern nen Stöckchen hüpfen -> Futter -> um einen Baum -> Futter - > irgendwas anderes... Sie muss auf gaben kriegen die sie mit deiner Hilfe und mit dir löst... Und das unterstützt der leere Magen...


    Hat mehrere Positive Effekte... DU entscheidest, wann es Futter gibt, denn du bist Chef, sie muss dir gefallen, sonst geht sie leer aus, sie muss bei dir bleiben, denn auch sonst geht sie leer aus... und ihr macht viel zusammen, das stärkt die Bindung.


    wenn sie gerne rum schnüffelt, dann mach such spiele... sie muss sich ihr futter erschnüffeln und einen von dir vorgelegten Parcour absuchen... Das alles wird sie machen, denn sie hat nen leeren Magen und dann auch Hunger... Kann natürlich ein bis zwei Tage dauern bis sie soweit ist...


    Viel Spaß dabei ;)

  • Wie sieht´s denn aus mit Fahrrad fahren ?
    Dabei muss Dein Hund schon wegen dem höheren Tempo besser auf Dich achten und ist besser ausgelastet. Unterwegs kann man ja immer mal anhalten und ein kleines Suchspiel oder ein paar Übungen machen.

    Liebe Grüße, Krümel und Family :)

  • ANZEIGE
  • rad fahren findet sie auch toll. Aber deshalb bin ich auch nicht spannender für sie, wenn wir laufen. Und eigentlich beschränkt sich rad fahren eher auf frühling und herbst. Aber die erste antwort war gut, aber leider ist sie nicht so der "futter & leckerli typ". Sonst keiner ne idee? Lg

  • auch wenn Dein Hund kein Leckerlityp ist : wenn er richtig HUNGER hat, dann hast Du ihn im Griff.
    Deshalb ist Fiene`s Tipp sehr gut.
    Lass den Hund mal einen Tag hungern. Du wirst die Veränderung kaum glauben.
    LG
    Jürgen

    BLACKY und STELLINA ich vermisse euch immer noch.
    Lebe DEIN Leben

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich hatte auch mal so eine Periode mit meinem Hund, der Fred, dem war ich auch ganz egal und er hörte nicht mehr auf mich, er hat einmal sogar an den einer Dame rumgekaut, die arme hatt angst was zu unternehmen bis ich das alles bemerkt habe, ich schäm mich auch jetzt deswegen, doch mit der Zeit hat sich das verändert, er fing an wieder zu hören und war ganz brav...ich glaub das problem bei mir lag daran dass ich sehr selten mit ihm ausgehen konnte, das hab ich geändert und danach war alles wieder gut

  • Selbst der größte Leckerliverweigerer wird heiß drauf, wenn er Hunger hat.


    Wenn der Hund gesund ist und verweigert würd ich vor der ersten Handfütterung durchaus einen kleinen Fastentag einschieben :)

    Liebe Grüße
    Alex mit Schnuppertier Jogi (*2006, seit Juli 2010 bei mir)
    .
    Don't worry the world coming to an end today.. It's already tomorrow in Australia

  • Also unser nicht besonders verfressener Beagle ignoriert mich auch gerne mal wenn wir draußen unterwegs sind. Wenn er allerdings nichts zu fressen hatte vorher und merkt, dass ich seine Ration dabei habe - also die Veränderung ist unglaublich.


    Er schnüffelt zwar weiterhin und versucht auch der ein oder anderen Spur nachzugehen, aber wenn ich rufe steht er da und wartet auf "Anweisung" :)


    Um das Trockenfutter noch attraktiver zu machen, stecke ich ab und zu kleine Wurst- oder Käsestücke mit in den Futterbeutel. Die riechen intensiver und die mag er ganz besonders gerne. Außerdem "färbt" der Geruch/ Geschmack auf das Trockenfutter ab.


    Vielleicht ist ja auch eine Futtertube was für euch. Mit Nassfutter oder Leberwurst oder Quark oder so drin. Je nachdem was dein Hund gerne mag. :D


    LG
    Meike

    LG
    Meike


    ---------------------
    Beaglebub Dexter
    *24. Juli 2009

  • Verzichte auf Fütterung im Napf und bau in Ruhe das Apportieren mit dem Futterdummy auf. Sobald sie merkt, dass sie dafür das Essen kriegt, wird sie mitspielen – könnte halt einen Tag dauern, aber dann wird sie schon interessiert sein. Mit dem Dummy kannst Du dann auch ganz gut Gehorsamsübungen aufbauen. Tu anfangs zusätzlich noch was richtig leckeres, stinkiges rein.

  • naja, es soll aber durchaus Hunde geben, die KÖNNEN einfach nicht apportieren ... an denen verzweifeln sogar erfahrene Hundetrainer :D

    Liebe Grüße
    Alex mit Schnuppertier Jogi (*2006, seit Juli 2010 bei mir)
    .
    Don't worry the world coming to an end today.. It's already tomorrow in Australia

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE