ANZEIGE
Avatar

Gassi gehen interessanter machen

  • ANZEIGE

    Hi,
    ich hab hier son kleines Luxusproblem glaub ich :ops:
    Erzählt mir doch mal, was eure Spaziergänge interessant macht.
    Ich mag gern mehr mitm Vento "erleben", aber irgendwie is das ganz schön schwer.
    Richtig was arbeiten muss ich nicht mit ihm, also im sinne von "baustellen", die es zu bearbeiten gibt. er zieht nicht an der leine, kommt wenn ich ihn rufe und das superrückholkommando kann ich ja auch nicht 10mal an einem spaziergang üben....
    Ich bin also auf der suche nach einer schönen bespaßung für ihn und mich.
    Weil ichs halt einfach doof find durch die gegend zu latschen und der hund geht stumpf hinter mir her...
    Problem ist halt, dass er relativ "unenthusiastisch" ist und nur mitmacht, wenns ihm passt und solange es ihm passt. Also zum Beispiel KANN er ganz wunderbar apportieren, aber nur solange er auch spielen mag. wenn er nicht mag, kann ich sein spieli schmeißen wie ich will und er guckt nur gelangweilt.
    Auch wenn er als Windhund ja eigentlich auf Sicht jagd, hab ich den eindruck, dass er auch an fährten interesse hat. Wenn ich z.B. ein leckerlie fallen lasse, ein paar meter weitergehe und dann "such" sage, dann sucht er es. Okay, meistens braucht es eewig und er schnuppert 15cm vom leckerlie entfernt rum, aber er ist mal bei der sache...


    Wär also Dummytraining was für uns? muss ja nix hochgradig schweres werden, einfach ein bisschen suchen und herbringen und so.
    aber wie bringt man des einem hund bei? Kurzanleitung bitteeee? :lol:


    Oder was kann ich denn noch so machen unterm spazierengehen?
    UO wird man hier wahrscheinlich noch sagen... wenn mir mal einer erläutern würde, was da so alles dazugehört können wir gern drüber reden...

    lg, Julia&Vento



    ...Bootsmann sah sie ernsthaft an, und wenn es stimmte, dass er denken konnte wie ein Mensch, dann dachte er vielleicht: "Kleines Hummelchen, für dich gehe ich in den Tod, wenn du es willst, brauchst nur ein Wort zu sagen."...

  • ANZEIGE
  • Erzähl doch mal, wie machst du denn das Apportieren bisher? Was werfen, Hund darf direkt hinterher?
    Mag er gerne suchen? Ich lass Belli immer absitzen, versteck mehrere Leckerlie - in Baumrinde, im Schnee, auf der Bank, was halt da ist - und er darf dann auf Kommando suchen.

  • Zitat von "Tippi"

    .
    Ich bin also auf der suche nach einer schönen bespaßung für ihn und mich.
    Weil ichs halt einfach doof find durch die gegend zu latschen



    und der hund geht stumpf hinter mir her...
    Problem ist halt, dass er relativ "unenthusiastisch" ist und nur mitmacht, wenns ihm passt und solange es ihm passt. .
    .


    Also so wie Du das schreibst, weiß ich jetzt nicht genau an wem das liegt, dass es keinen Spaß macht.


    Es gibt doch so ne Menge Quatsch, den man auf nem Spaziergang machen kann. Lass Dir doch mal was einfallen, außer den Weg entlang zu gammeln.


    Das fängt mit durch die Beine gehen an, Slalom um Pfosten laufen, irgendwo drüber springen, balancieren, was auch immer.


    Wenn ich ne MM ins Feld schmeiß, damit die Maus sie sucht, dann red ich nicht ZOS. Wenn sie auf nem Baumstamm balanciert, dann ist das kein Agility, wenn sie durch meine Beine läuft kein Dogdancing und wenn ich versuch meine Freundin mit Hund zu finden, die vor ner halben Stunde am Fenster vorbeilief kein Mantrailing.


    Das ist einfach Spaß bei der Sache, dem Spaziergang....

    "Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen,
    Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." aus "der kleine Prinz"

  • ANZEIGE
  • Apportieren is halt so, dass ich sein spieli schmeiß, er rennt hinterher und kommt wieder. so richtig das kommando "aus" hab ich noch nicht aufgebaut, aber wenn ich ihm ein leckerlie zum tausch anbiete, tauscht er gerne.
    Problem ist halt, wenn er keine lust hat, macht er niiiix...


    Ich hab bis jetzt noch nicht ausprobiert, ob er wartet, wenn ich das "warte" kommando (das kennt er) gebe und das spielzeug schmeiß :hust:
    Allerdings kennt er das mit leckerlies. also wenn ich ein leckerlie werfe und warte sage, wartet er, bis ich es ihm erlaube, das leckerlie zu holen.


    Dieses Leckerliesuchen spielen wir oft in der wohnung, da ist er mit feuereifer dabei.

    lg, Julia&Vento



    ...Bootsmann sah sie ernsthaft an, und wenn es stimmte, dass er denken konnte wie ein Mensch, dann dachte er vielleicht: "Kleines Hummelchen, für dich gehe ich in den Tod, wenn du es willst, brauchst nur ein Wort zu sagen."...

  • Irgendwo in nem Buch hab ich mal gelesen:


    "die Welt ist ein großer Hundespielplatz oder so ähnlich". Das fand ich eigentlich ziemlich cool und so versuch ich sie auch zu sehen und es gibt ne Menge an Spaß, den man gratis mit Hund erleben kann....


    Du könntest z.B. das Spieli mal gar nicht werfen, sondern (falls es ein Tau mit dran hat) mal so an einen liegenden Ast hängen, dass man es mit Geschick dort runterziehen muss.....

    "Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen,
    Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." aus "der kleine Prinz"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Tippi"

    Apportieren is halt so, dass ich sein spieli schmeiß, er rennt hinterher und kommt wieder. so richtig das kommando "aus" hab ich noch nicht aufgebaut, aber wenn ich ihm ein leckerlie zum tausch anbiete, tauscht er gerne.
    Problem ist halt, wenn er keine lust hat, macht er niiiix...


    Machst du das schon lange? Oder oft hintereinander? Es könnte auch ein Zeichen für Überforderung sein, wenn er mittendrin aufhört und "ausschaltet". Oder könnts sein, dass es ihm mittlerweile schon fad ist?


    Du kannst ja mal versuchen, das weiter auszubauen. Festige das "Aus" weiter, das wird er sicher schnell kapieren.
    Dann lass ihn absitzen und auf Freigabe warten, bevor er los darf zum Appotieren. Am Anfang wirfst du es nicht weit weg, nur 2 m oder so, dann ist die Versuchung nicht so groß, dass er hinterher wetzt. Den Abstand kannst du immer weiter vergrößern. Ich versteck dabei dann den Dummy auch gerne, muss ja nicht immer so offensichtlich in der Wiese liegen ;)

  • Ja stimmt, die Einstellung des großen Hundespielplatzes ist garnicht so schlecht.
    Solche Sachen machen wir ja auch, also z.B. auf Parkbänke hüpfen und so.
    Ich bin mir aber andererseits auch unsicher, wieviel davon nötig ist und wielang der Hund auch einfach mal laufen und schnuppern und pinkeln und so soll...

    lg, Julia&Vento



    ...Bootsmann sah sie ernsthaft an, und wenn es stimmte, dass er denken konnte wie ein Mensch, dann dachte er vielleicht: "Kleines Hummelchen, für dich gehe ich in den Tod, wenn du es willst, brauchst nur ein Wort zu sagen."...

  • Beobachte deinen Hund, finde raus, was ihn grundsätzlich interessiert, und dann baue das aus, indem du Disziplin dabei forderst. Keine Angst, das killt den Spass nicht, kann ihn sogar fördern.... Zur Nasenarbeit gibt es endlos viele Beiträge, da ist bestimmt was dabei! :roll:

    Hunde:
    Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
    Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
    Welsh Springers reloaded - die Bilder!

  • Du hast einen Windhund und die sind selten mit solchen Dingen zu begeistern, meine Erfahrung jedenfalls.
    Dusty fand Wald-Agility immer ganz nett, gebraucht hätte sie es nicht.
    Im Garten und Haus den Futter-Dummy suchen ist okay, aber beim Spazierengehen hat sie da keinen Bock drauf.
    Was meine Große immer klasse fand, Fußball spielen.
    Also wirklich einen Fußball, ich bin zu Handbällen übergegangen, da die ein bisschen strapazierfähiger sind und damit sind wir über die Wiesen getobt.
    Damit kann ich ihr ne "Freude" machen ;)
    Ansonsten nach Mäusen buddeln und eben fleißig laufen, also nicht so, dass man Schritt geht, Madam walkt meistens.


    Falls er Interesse am ziehen hat, könntest Du eventuell Zughundesport mit ihm machen oder bei Interesse an Nasensuche Mantrailing.


    Grüzzle
    Bibi

  • Also überfordern mitm apportieren tu ich ihn definitiv nicht, wenns hoch kommt spielen wir das einmal am Tag 5 Minuten lang....
    Aber das Aus könnt ich festigen, ja.
    Windis sind ein bisschen komische Hunde, hehe :roll:
    Ich möcht halt nur net, dass er sich zu Tode langweilt beim spazierengehen und des einfach nur net mitteilt.


    Wenn ich mit so einem "Dummy" arbeiten möchte, also so ein Teil mit Leckerlies drin, was er suchen und mir dann bringen soll, damit er was kriegt - äh, kann ich da auch so ein Federmäpchen aus leder für stifte nehmen? oder sifft das zu schnell ein und ma braucht eh was gescheites?

    lg, Julia&Vento



    ...Bootsmann sah sie ernsthaft an, und wenn es stimmte, dass er denken konnte wie ein Mensch, dann dachte er vielleicht: "Kleines Hummelchen, für dich gehe ich in den Tod, wenn du es willst, brauchst nur ein Wort zu sagen."...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE