ANZEIGE
Avatar

Welpe rammelt Arm oft beim Spielen

  • ANZEIGE

    Hi,
    so, jetzt will ich endlich mal mit euch über das Thema reden :D
    Mein jetzt 15 Wochen alter Rüde hat öfters die Angewohnheit (scheinbar abhängig von der stellung des Armes/Beines (wenn ich am Boden sitze)) beim Spielen sich im Spielzeug (z.b. ein Ball), welches ich in der Hand halte zu verbeißen und sich dann über meinen Arm zu schwingen und loszurammeln.


    Das macht er schon von Anfang an (10. Woche).


    Natürlich dulde ich das nicht und schubse ihn sanft von meinem arm. (wobei ich sagen muss, dass sich bei ihm äußerlich körperlich bisher nix geregt hat ;) )
    Das Spiel abbrechen ist in dem moment leider etwas dumm, da er noch nicht so recht auf "aus" hören will, sich also richtig im Spielzeug verbissen hat. Nun kann ich also das SPielzeug loslassen und er hätte gewonnen, oder es ihm abnehmen, was ein Weilchen dauert und er erkennt dann keinen Zusammenhang mehr.



    Mal abgesehen davon, dass mich das Alter für so eine sexuelle Aktivität etwas gewundert hat, (also meinte so mit 10 Wochen, noch total tapsig, kaum weit laufen können, aber rammeln wie ein Weltmeister)
    wundert mich eher der Zusammenhang mit dem heftigen Festbeißen im Spielzeug, ist das noch normal? Hat das jemand von euch schon beobachtet?


    lg

  • ANZEIGE
  • Ich würde in so einer Situation "Nein" sagen aufstehen und das Spieli weg legen.
    Und auf jedenfall konsequent sein.

    LG Jenny und Bloona
    ----------------------------------------------------------------------------------------------
    +++Haben Tiere eine Seele und Gefühle“ kann nur fragen, wer über keines der beiden verfügt.
    (Eugen Drewermann) +++


    Bloonas Fred

  • Mein kleiner Mischlings-Rüde ist mittlerweile 11 Monate alt und hat auch ab seiner 10. Lebenswoche alles gerammelt, was ihm in die Quere kam. Mir was das schon fast peinlich ;) Mein Tierarzt meinte damals, dass das keine sexuellen Hintergünde hätte, sondern damit zu tun hätte, dass er sagen will "So, ich bin der Chef hier!". KLang für mich auch sehr plausibel. Ich hab ihn immer mit nem strengen "Nein!" weggeschubst und das Spiel abgebrochen. Hat auch ne Weile gedauert, bis er es gelassen hat und trifft er heute noch neue Leute, macht er es manchmal wieder :-/

    Conny mit angeblichem Chihuahua-Zwergpinscher-Mix Wolfi ( * 14.01.2010 ), mittlerweile sieht er allerdings mehr aus wie ein Bonsai-Schäferhund ;)
    und Langhaar Chihuahua Tico (* 16.04.2013)

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    das ist tatsächlich keine sexuelle Aktivität, sondern eine Art Übersprungshandlung durch Stress, muss kein negativer Stress sein.
    Durch das Spielen mit dem Ball scheinst du ihn hochzupushen, deswegen beginnt er, zu rammeln.


    Ich würde so ein Spiel abrupt abbrechen, keine Angst, wenn er den Ball behält, erklärt er sich damit noch nicht zum Chef.
    Oder suche dir besser ein anderes Spiel aus (Ball verstecken).


    Die Ausgabe des Balls würde ich folgendermaßen üben.
    Nimm den Ball und gib ihn deinem Hund, nimm ein Leckerchen in die andere Hand (nimm etwas Besonderes).
    Wenn er den Ball im Maul hat, zeige ihm das Lecker, sobald er den Ball freiwiillig ausspuckt, um an das Lecker zu kommen, sagst du "aus".
    So konditionierst du erst einmal das Wort.
    Wenn das gut klappt, zeigst du in Zukunft das Lecker nicht mehr, dann erhält er es erst, wenn er ausgespuckt hat.
    Das ist der Unterschied zwischen Belohnung und Bestechung.
    Welpen habe ich erst immer bestochen :D , später belohnt, heute nur noch sporadisch...


    Gruß
    Leo

  • Hallo,


    meistens wird dann noch mit den Vorderbeinchen fest geklammert wie ein Klammeräffchen.


    Bei Welpen ist das aber ein Zeichen von Stress. Vllt überforderst du ihn im Alltag, zuviele Sinneseindrücke etc.
    Ich würde ihn auch sanf wegschubsen und dabei laut:" Nein" sagen. Denn sowas sollte bei Menschen unterbunden werden und da kannst du schon mal das Nein üben.
    Wenns beim Spielen zu wild wird: "Aus" und ihn kurz ignorieren. Wenn er dann das Spielzeug hat, hat er ja nichts gewonnen denn alleine spielen ist meistens langweilig.
    Wenn er das Spielzeug loslassen soll kannst du das über Tauschgeschäfte regeln. Die meisten Hunde tauschen gern und so wirst du es wahrscheinlich in sehr kurzer Zeit erreichen, dass er alles erdenklich ausspuckt und tauscht. Tauschen kannst du mit Leckerlie oder gegen ein anderen Spielzeug.
    Ich mach das bei meinem so:" Gib" er spuckt den Gegenstand aus und bekommt dafür ein Leckerchen. Dann hab ich den Gegenstand, werfe ihn z.B. und er holt es dann meistens sogar und will wieder tauschen :D
    Am Anfang kanns etwas länger dauern, aber dann ganz doll loben, wenn er den Gegenstand fallen lässt und Leckerlie oder anderes Spielzeug zustecken.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also als ich mit einem Hund von Bekannten gespielt hab ( er war auch noch sehr jung ) hat er auch versucht meinen Arm zu 'rammeln' .
    Soweit ich weiß ist dies ein Zeichen dafür das er sozusagen die Rangordnung ausmacht und versucht ranghöher zu sein als du . ( ich weiß nicht wie ich das jetzt genau erlären soll :ops: )
    Und ein anderer Rüde versucht neue Gäste auch zu rammeln . Ich glaub in die wollen einfach als 'Chef' dastehen .
    Glaub ich zumindest , aber da ich grad ein bisschen durcheinander bin kann es auch sein das es eine andere Bedeutung hat.


    ganz liebe Grüße graciana

    Liebe Grüße (:


    Nur wenn man Zeit für den Hund hat,
    hat man Zeit für sich.
    Hunde leben im jetzt-ohne sorgen
    für das Übermorgen und ohne Angst wegen gestern.

  • Zitat von "Forsythie"

    Mein kleiner Mischlings-Rüde ist mittlerweile 11 Monate alt und hat auch ab seiner 10. Lebenswoche alles gerammelt, was ihm in die Quere kam. Mir was das schon fast peinlich ;) Mein Tierarzt meinte damals, dass das keine sexuellen Hintergünde hätte, sondern damit zu tun hätte, dass er sagen will "So, ich bin der Chef hier!".


    Nein, ein 10 Wochen junger Welpe rammelt nicht, weil er dominieren will, in der Regel dient es dem Stressabbau.
    Egal, warum er es macht, Menschen anrammeln ist tabu.
    Runter mit ihm und zwar sofort.

  • Zitat

    Soweit ich weiß ist dies ein Zeichen dafür das er sozusagen die Rangordnung ausmacht und versucht ranghöher zu sein als du


    Ein 10 Wochen alter Welpe will sicherlich nicht die Weltherrschaft an sich reißen.

  • Ich find es so blöd, dass man hier so schnell zickige Antworten bekommt, wenn man mal ne andere oder meinetwegen auch falsche Meinung/Ansicht vertritt. Es macht wirklich kaum noch Spaß hier etwas zu schreiben und das find ich sehr schade.

    Conny mit angeblichem Chihuahua-Zwergpinscher-Mix Wolfi ( * 14.01.2010 ), mittlerweile sieht er allerdings mehr aus wie ein Bonsai-Schäferhund ;)
    und Langhaar Chihuahua Tico (* 16.04.2013)

  • Zitat von "Forsythie"

    Ich find es so blöd, dass man hier so schnell zickige Antworten bekommt, wenn man mal ne andere oder meinetwegen auch falsche Meinung/Ansicht vertritt. Es macht wirklich kaum noch Spaß hier etwas zu schreiben und das find ich sehr schade.


    OT:
    Bis jetzt ist es in meinen Augen ganz normaler Austausch.
    Ist kein böses bzw. persönliches Wort gefallen.
    OT:Ende


    @TS viel Geduld beim Üben

    LG Jenny und Bloona
    ----------------------------------------------------------------------------------------------
    +++Haben Tiere eine Seele und Gefühle“ kann nur fragen, wer über keines der beiden verfügt.
    (Eugen Drewermann) +++


    Bloonas Fred

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE