ANZEIGE
Avatar

Katze vs Hund

  • ANZEIGE

    Vor gut einem Jahr habe ich einen zweiten Hund aufgenommen. Einen kleinen Jack Russell. Am Anfang hat sie immer meinem Kater hinterhergerannt. Es war so schlimm das er knapp 3 Wochen nur im Schrank gesesen hat oder auf dem Schrank wo sie nicht dran kam. Sie ist kleiner als mein Kater. Sie wollte auch nichts böses, aber ist ihm immer hinterher gerannt. Mit meiner Katze war das kein Problem. Nach 3 Wochen hat sei meinen Kater wieder verfolgt und ihn in die Ecke gedrängt. Da hat er in seiner Angst, sie richtig schön vermöbelt. Aber richtig, vom allerfeinsten. Dann war ganz lange ruhe. Sie irgnoriert ihn, ihn stört es nicht. Gut ist. Seit ein paar Wochen knurrt sie nun immer wenn sie ihn sieht, bzw. er an ihr vorbei läuft. Das ist ja nicht so toll. Aber ihn stört es nicht. Springt auf die Decke wenn sie da sitzt. Oder auf meien Schoß. Ich habe keine Lust das die ganze Situation irgendwann eskaliert. Was meint ihr, konnt ihr das irgendwie einschätzen. Dazu muß ich noch sagen, das meine Katze vor einiger Zeit gestorben ist und mein Kater nun immer bei mir sitzt. Mein Kater ist ca. 14 Jahre alt.

  • ANZEIGE
  • Dein Hund knurrt oder der Kater?
    Was machst Du dann wenn der Hund knurrt?
    Ich würde den Hund immer wenn er sich falsch verhält auf die Decke /korb schicken und wenn er sich gut verhält total loben, evtl auch Leckerli geben damit er den Kater wieder mit etwas positiven verbindet.


    Vielleicht hat auch noch jemand nen besseren Tipp.
    Wir haben unsere Hündin auch erst seit August, am Anfang war es auch ein bisschen kompliziert 4 Katzen davon zu überzeugen das der Hund nichts macht und den Hund das die Katzen nicht spielen wollen aber jetzt klappt es perfekt sie kuscheln sogar miteinander.


    Und ich denke wenn es schon mal eine Zeit lang bei dir geklappt hat mit den beiden wird das schon wieder! :gut:

    Lg Maria mit den Katzen Lilli,Luna, Mogli und Massimo und der Spanierin Layla, die einfach super ist!
    Endlich bei uns seit 13.08.10


    Layla meine Spanierin

  • Hallo und ein herzliches Willkommen. :winken:


    Irgendwie verstehe ich die Zusammenhänge in Deinem Beitrag leider nicht?! :???: Könntest Du nochmals kurz beschreiben, welche Hunde/Katzen Du seit wann hast, wie alt sie sind bzw. geworden sind, seit wann sie bei Dir leb(t)en und welches Tier eigentlich welche Probleme mit wem aktuell hat?


    Zitat von "Cass79"

    Einen kleinen Jack Russell. Am Anfang hat sie immer meinem Kater hinterhergerannt. Es war so schlimm das er knapp 3 Wochen nur im Schrank gesesen hat oder auf dem Schrank wo sie nicht dran kam. Sie ist kleiner als mein Kater.


    Sorry, aber ich musste gerade beim Lesen Deines Beitrags richtig schmunzeln ....
    :irony2: Der Jack Russel hat also 3 Wochen im Schrank gesessen oder sogar auf dem Schrank. Wie ist er denn da hinauf gekommen. :lol:

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • ANZEIGE
  • Zitat von "souma"

    Irgendwie verstehe ich die Zusammenhänge in Deinem Beitrag leider nicht?! :???:


    Ich dachte schon, ICH verstehe es nicht, also ergeht es mir nicht alleine so.


    Vor lauter "er, sie, es, ihn...." weiß man nicht, wer wen jagt, ärgert, verkloppt...


    Gruß
    Leo

  • Meine Hündin knurrt, das Problem ist das der Kater eben überall hin geht. Also wenn ich auf dem Sofa sitze, dann springt er da daruf. Da liegt aber auch mein Hund. Und dann knurrt sie halt. Geklappt, hat es nicht wirklich. Erst hat sie ihn verfolgt weil sie mit ihm spielen wollte, aber er hatte Angst vor ihr und ist geflüchtet. nachdem er sich von ihr richtig in die Ecke gedrängt fühlte hat der Kater sie verprügelt. Seitdem lässt sie ihn in Ruhe. Vor ein paar Monaten ist meine Katze gestorben und mein Kater nun alleine. Deshalb will er immer bei mir sitzen. Und da sitzt sie halt auch.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • :D Ihr habt recht. Natürlich meine ich das mein Kater auf dem Schrank sass. :D . Der ist ca. 15 jahre alt. Meine Rüde ist 8 Jahre alt. Und meine Hündin ist ca. 4 jahre alt. Sie hat das Problem mit meinem Kater.

  • Wie alt ist denn dein Hundi jetzt?


    Meine hat auch ne zeitlang versucht zu reglementieren, was der Kater macht. Besonders wenn es um Dinge wie Fressbares oder mich ging. Sie musste dann jedes Mal ins Körbchen abzwitschern oder mal ne Runde den Raum verlassen. Entweder ohne Kommentar rausgeführt oder verbal, je nach Situation. Sie hat es ganz schnell gelernt. Hin und wieder versucht sie es noch, aber dann Pech gehabt, Ende mit der Kuschelei... ;)


    Je nachdem wie gut dein Hundi hört, würde es vielleicht Sinn machen ne Hausleine anzulegen um sie Kommentarlos aus dem Zimmer/auf die Decke o.ä. zu führen.


    Wenn du ihr konsequent zeigst, dass das Verhalten unerwünscht ist und sie eher das Gegenteil von dem erreicht, was sie bezweckt, wird sie es ganz flott lernen...


    Ach so, wenn sie auf der Couch liegen darf, wir haben es dann auch zwischendurch so gemacht, dass sie nur hoch durfte, wenn der Kater schon da war...


    Wird oder war sie evtl. gerade läufig? In dem Zusammenhang trat es bei uns erstmalig auf...


    Viel Glück, das wird!!!

  • dann würde ich die Hündin von der Couch schubsen sobald der Kater hoch kommt und sie das knurren anfängt, dann lernt sie das dieses Verhalten nicht erwünscht ist.
    Vielleicht denkt sie ja das die Coch ihr "körbchen" ist?
    würde ich unterbinden.

    Lg Maria mit den Katzen Lilli,Luna, Mogli und Massimo und der Spanierin Layla, die einfach super ist!
    Endlich bei uns seit 13.08.10


    Layla meine Spanierin

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE