ANZEIGE

Beiträge von Clemens

    Nur so spontan der Gedanke, weil mein Männe das hatte - ist ausgeschlossen, dass das Kiefergelenk die Ursache ist? Da gibt es "Puffer" wie die Menisken im Knie, da war bei meinem Männe einer verrutscht und blockierte somit das weitere öffnen… Bei ihm hat es die Physio gebracht, dauerte aber Wochen bis eine Besserung da war und mehrere Monate bis wirklich gut war…
    Ich drücke die Daumen, dass es anschlägt!!

    Es gibt für Hunde spezielle Inhalation-Geräte (AeroDawg), Spray wird aus der Humanmedizin verwendet (wie es heißt müsste ich nachfragen, aber das sollte dein TA sicher auch wissen…). Der Hund einer Freundin bekommt das regelmäßig, angepasst an den Bedarf. Zu bestimmten Jahreszeiten bis zu zwei Mal am Tag, teils kommt er mit einem Hub alle drei Tage aus. Der fährt seit gut fünf Jahren gut damit.

    Neben Herz gibt es noch unendlich viele Gründe für das Hecheln.
    Den Ausfluss würde ich auf alle Fälle abklären lassen!! Auch wenn Sie so fit ist - das hecheln kann auch ein Zeichen von Schmerz und/ oder einer Entzündung im Körper sein. Und mit einer Gebärmutterentzündung ist nicht zu spaßen...
    Da sie wie du schreibst Allergikerin ist und unter dem Kortison die Symptome weg waren, kann auch das ein Grund sein. Durch die Allergie kann es zu starken Veränderungen in der Lunge, den Bronchien und der Trachea kommen (Stichwort COPD). Ggf. könnte euch das Inhalieren von Kortison helfen ("Asthmaspray") - da wären die Nebenwirkungen, die Kortison hat deutlich reduziert, und der Wirkstoff sofort am Ort wo er benötigt wird. Auch jede andere Lungenerkrankung kann zu hecheln führen…
    Ggf kann dein TA schon mal Blut untersuchen zum einen hinsichtlich einer Entzündung im Körper, aber es gibt auch einen Wert der Herzspezifisch ist: pro BNP, dann hättest du schon vor nächster Woche einen Hinweis, ob es daher kommt und es könnten ggf. schon unterstützende Medikamente gegeben werden...

    Ich denke auch, dass ihr das am Fahrrad schon üben kann, wenn sie im Allgemeinen einigermaßen Leinenführig ist.


    Übungsintervalle noch kürzer halten, dass ihr nicht in die Situation kommt sie korrigieren zu müssen und führ den Notfall würde ich eine leichte Hausleine anlegen und sie kommentarlos an den Platz zurückführen, dann müsst ihr sie nicht direkt anfassen / anstupsen….

    Gut dass das gemacht wird - bis die Ergebnisse da sind wird es ja einige Tage dauern… Nicht dass das AB was er bekommt nicht wirksam ist oder sogar ein MRSA oder so dahinter steckt…


    Bekommt er auch entzündungshemmende Therapie?


    Daumen sind hier natürlich auch gedrückt!!

ANZEIGE