ANZEIGE
Avatar

Rüde hustet sehr eigenartig, Splitter in der Luftröhre?

  • ANZEIGE

    Guten Morgen zusammen!


    Ich kann nicht mehr schlafen und konnte eigentlich die ganze Nacht nicht wirklich schlafen.
    Unsere Hunde waren gestern Nachmittag alleine daheim als wir zum Mittagessen eingeladen waren. Die Mum meines Freundes fand es anscheinend lustig unsere Hunde in den Garten zu lassen, weil dann geht ihr Hund ja auch in den Garten, sonst will der Labrador nicht alleine draußen bleiben - verständlich.
    Jedenfalls haben wir eine junge Hündin aus dem TH adoptiert, erst wenige Wochen her und es funktioniert ganz gut soweit aber da sie leider schon sterilisiert wurde, der Bauch rasiert wude, sie ein kurzhaar Hund ist und erst 9 Monate - also noch nicht so viel Fell, friert sie bei den momentanen Temperaturen sehr schnell. Darum lassen wir die Hunde auch im beheizten Haus und nicht stundenlang alleine im Garten.
    Jedenfalls kommen wir heim, etwa 16h am Nachmittag und die Hunde warten schon hinterm Gartengatter auf uns. Ich war wütend, dass sie die Hunde rausgeholt hatte. Sie waren seit einer Stunde im Garten - Mira will nach 5 Minuten Garten schon wieder ins Haus und weint weil ihr kalt ist.
    Sei es wies sei, Hunde rein und Frieden - falsch gedacht.
    Ich denke, dass Arko in dieser Zeit mit dem Labrador natürlich voll gespielt hat und beim Stecken zerren vl einen Splitter eingeatmet hat.
    Er hat eigenartig gehustet. Das ist jetzt auch nicht so selten, das macht er manchmal bevor er sich übergibt. Wir haben also schon drüber gelacht, dass sich Arko wohl noch übergeben wird.
    Er hat dann auch zwischendurch mal gewürgt, sich aber nicht übergeben.
    Naja und so geht das jetzt durchgehend. Vl mal 2 Stunden Ruhe und dann hat er wieder diesen leisen Reizhusten und irgendwann würgts ihn dann wieder.
    Leider konnte ich nichts sehen, wir sind gerade erst umgezogen (bzw noch dabei) und natürlich hab ich keine Ahnung wo eine Taschenlampe ist.
    Konnte nur bei normalem Licht mal nachsehen, aber leider ist im Rachen hinten alles finster.


    Ich wollte fragen ob das schonmal einer eurer Hunde hatte? Wie wäre da die Behandlungsmethode?
    Kann ich etwas tun? Ich wollte ihn zum Trinken motivieren, hat aber nichts gebracht.
    Er tut mir so leid. Ich habe natürlich Angst, dass sich ein kleiner Spieß in der Luftröhre befestigt hat. Dachte aber, dass es wohl nicht so weit drinnen ist, weil er würgt. Oder ist das beim Hund anders als bei uns?


    Es ärgert mich unheimlich, dass sie unsere Hunde so lange unbeaufsichtigt gelassen hat :(

  • ANZEIGE
  • Hallo. Da wird dir wohl nichts anderes übrigbleiben, als heute den TA aufzusuchen. Es kann eine normale Erkältung sein, Zwingerhusten, dicke Mandeln und und und. Nur der TA kann es genau feststellen. Du kannst mal Fieber messen. Gute Besserung.

  • Hallo,


    klingt so wie bei unserer Mila, die wir - relativ frisch kastriert und insgesamt ohne Unterwolle - vor 3 Monaten aus Italien geholt haben.


    Vor 5 Wochen lag bei uns schon massig Schnee und es war sehr kalt.
    Mila rannte, flitzte, tobte beim Spaziergang durch den Schnee und hustete danach, als ob sie ein Knochenstück im Hals stecken hätte. So ein trockener Husten, ein Würgen und ab und an spuckte sie auch Schleim.


    Der Tierarzt hat dann Fieber gemessen und sie hatte 39nochwas.


    Er diagnostizierte Zwingerhusten (oft ansteckend für andere Hunde!) und verschrieb uns ne Menge Medikamente: Antibiotika, Hustensaft usw.
    Bezahlt haben wir knapp 90 Euro.


    Zusätzlich haben wir aufgrund der Empfehlungen hier aus dem Forum
    Echinacea D6 (D12 geht auch), Propolis und Engystol in der Apotheke gekauft und geben ihr das seither.


    Und wir haben ihr einen Hurtta-Fleecemantel gekauft, denn sie nun garantiert den ganzen Winter tragen wird. Sie mag den Mantel total.


    So nach ca. 3 Wochen war der Husten zu 98 % weg. Mittlerweile hustet sie nur noch mal kurz, wenn sie arg herumgetobt ist.


    Soweit meine Erfahrungen.


    Gute Besserung für Deine Schnuffelschnute.


    Liebe Grüße


    Doris

  • ANZEIGE
  • Das kann alles mögliche sein.
    Angefangen beim kleinen Hüsterchen (Virusinfekt, o.ä.) bis hin zur Verletzung der Luftröhre, oder des Schlundes.
    Kannte eine Schäferhündin, die sich bei Spielen nen Stock in den Rachen gerammt hat. Die Besitzerin hat es auch erst nachts gemerkt (Stock war natürlich nicht mehr im Hals).
    Als ich spätnachmittags vom Hof bin, hatte ich noch angemerkt, dass der Hund so komisch Hustet und gar kein Leckerlie will........
    Das Ergebnis waren 3 Tage Klinik und 600 Euro.


    Möchte da jetzt keine Panik schüren, aber bei sowas bin ich sehr vorsichtig. Schon gleich, wenn man nicht weiss, was der Hund da so wildes getrieben haben kann.

  • Zitat von "dody974"

    Möchte da jetzt keine Panik schüren, aber bei sowas bin ich sehr vorsichtig. Schon gleich, wenn man nicht weiss, was der Hund da so wildes getrieben haben kann.


    Ich würde auch immer sofort zum Tierarzt gehen, wenn ich mir nicht 1000%ig sicher bin, dass es nichts Schlimmes ist.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hatte Finn auch mal ... Ergebnis: Lungenwürmer


    Weil der erste Tierarzt nicht richtig entwurmt hat als er noch kleiner war.
    Neue Wurmkur -> Alles paletti


    Ich würde auch mal zum TA fahren, der wird dir dann schon weiterhelfen können. Wenns nicht besser wird, entweder Klinik oder einen anderen TA zwecks zweiter Meinung :-)

  • Hallo Littlesnowwhite,


    wie sieht es aus? Was macht dein Hundi? Hustet er noch?


    Wir wollen doch wissen, wie es ihm jetzt geht.


    Liebe Grüße
    Gudrun mit Aika und Dunja

    Lg Gudrun mit
    Aika (Goldi-Labbi-Mix) *25.10.2002 - 01.06.2011
    Dunja (Collie Langhaar) * 25.03.2010
    Eve (Australian Shepherd) *18.05.2010 bei mir seit 19.03.2012

  • Hoffe, deinem Hund geht es besser mittlerweile.
    Eines würde mich doch interessieren: Warum sollte man Hunde nicht unbeaufsichtigt in den Garten lassen? Ich kenne niemanden, der seine Hunde im Garten beaufsichtigt! Das sind Hunde und keine Kinder. Und die Mutter deines Freundes hatte es sicher nur gut gemeint.


    Viele Grüße sendet Pienut

  • Zitat von "pienut"

    Warum sollte man Hunde nicht unbeaufsichtigt in den Garten lassen? Ich kenne niemanden, der seine Hunde im Garten beaufsichtigt! Das sind Hunde und keine Kinder. Und die Mutter deines Freundes hatte es sicher nur gut gemeint.


    Viele Grüße sendet Pienut


    Na das kommt ja wohl auf den Hund an.
    Ich habe auch lieber ein Auge auf meinen Hund, auch wenn er in einem sicher eingezäunten Garten ist.
    Der kommt schon mal auf lustige Ideen. Da sind ganz schnell ein bis zwei Krater mitten auf der Wiese. Ausserdem hab ich pers. immer totale Paras davor, dass jemand von ausserhalb des Gartens meinem Hund was böses will. So hat jeder seine Pschosen :lol:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE