Avatar

Aggression gegen neuen Rüden

  • ANZEIGE

    Hallo,


    eigentlich dachte ich ja es sei kein Problem, wie ich gerade festgestellt habe ist es aber nun doch eins.


    Die Eltern meines Freundes haben einen neuen Hund. Einen Labrador Rüden, unkastriert, 1 Jahr und 8 Monate alt.


    Wir wollten die Hunde heute bekannt machen da es wirklich wichtig ist das sie sich verstehen. Wir werden in 2-3 Monaten im gleichen Haus wohnen (zumindest für etwa 1 Jahr), wir gehen öfters mal zum Kaffee trinken zu den Eltern usw. Ausserdem übernehmen wir gegenseitig die Urlaubsbetreuung.


    Wir haben die Hunde nicht in der Wohnung bekannt gemacht, da dies schon etwas das "Revier" von Balu ist. Haben uns drausen auf der Straße getroffen und wollten aufs Feld. Schon da gabs von Balu aus mega Theater. Aber nun gut, an der Leine macht er gerne mal blöd. Hab ich mir noch nicht so viel bei gedacht.


    Auf dem Feld hab ich dann die Schleppe dran gemacht und wollte ihn mal hinlassen. Er ist wie eine Furie auf den Rüden los und hat richtig in seine Richtung geschnappt. Hab dann die Schleppe kürzer genommen und ihn weggeholt. Wir sind dann weitergelaufen. Der andere hinter uns. Balu meinte erst er könnte nun keinen schritt mehr geradeaus gehen und ich müsste ihn ziehen während er keifend in der Leine hängt. Nach einer kurzen Ansage gings dann aber und man konnte vor laufen. Nicht aber ohne sich immer mal wieder umzudrehen und blöd zu machen.


    Auf der Wiese oben hatten wir es dann nochmal versucht, aber ich denke Balu hätte den anderen wirklich verletzt. Ich hab noch nie gesehen das er bei nem anderen Hund so austickt.


    Mit unkastrierten Rüden gabs schon unverträglichkeiten. Auch mit viel getöse. Aber NIE ne beißerei oder so. Heute sah das ganz anders aus.


    Der andere ist total ruhig geblieben und wollte eigentlich die ganze Zeit nur spielen. Hat die Pöbelei in keinster weise beachtet.


    Tja nun ist guter Rat teuer. Den Rest vom Spaziergang hab ich es hinbekommen das er ihn größtenteils ignoriert. Ab und an ein geknurre, aber kein in der Leine hängen mehr. Und auf "weiter" auch zugelaufen.


    Sollte man nun einfach jeden Tag 1-2 mal so laufen, ohne das sie kontakt haben? Und es dann irgendwann nochmal versuchen? Oder Maulkorb drauf und schauen was passiert? Wie soll ich da herangehen?


    Wäre über Hilfe wirklich froh.

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    Ihr habt ja noch ein wenig Zeit - ob die beiden ein A.... und eine Seele werden, sei mal dahingestellt, aber sie können zumindest noch lernen, dass Burgfrieden herrscht.


    Unter Euren Voraussetzungen scheint mir die Variante der "Ignorier-Spaziergänge" erst einmal eine ganz gute Lösung zu sein.
    So kann Dein Rüde sich allmählich an den anderen Hund gewöhnen, ohne sich mit diesem auseinandersetzen zu müssen.
    Dafür würde ich den "Neuen" aber erstmal vorweg laufen lassen, damit Deiner ihn vor der Nase hat.


    Manchmal sind unsere Hunde spitzfindiger als wir denken - es kann sein, dass Ihr sozusagen mit angehaltener Luft hingestarrt habt, was die Hunde jetzt wohl machen...(weil es ja eben so wichtig ist, dass sie sich verstehen) Das gibt so einem Moment manchmal den entscheidenden I-Tupfel an Brisanz, den es bei irgendeiner Hundebegegnung gar nicht geben würde. Und dementsprechend fallen die Reaktionen dann manchmal heftiger aus als normal.


    Was auch eine Möglichkeit ist - mit Hilfe eines Hundetrainers die nächste Begegnung gestalten. Der kann die Reaktionen beider Hunde sozusagen simultan übersetzen und gibt Euch die Sicherheit, nichts zu übersehen.
    Der Labbi-Jungspund kann durch sein Verhalten auch entsetzlich genervt haben - das geht auch aus 15 Metern Entfernung. ;)
    Mit einem nicht so involvierten Profi dabei können alle wesentlich entspannter an die Sache rangehen - man kann das Timing üben, ob und wann man eingreifen sollte und all sowas.


    LG, Chris

  • Danke Chris.


    Die müssen sich ja nicht abgöttisch lieben, aber zwangsläufig werden sie auch einfach mal paar Tage rund um die Uhr zusammen sein und da muss es natürlich schon insoweit klappen das sie sich nicht zerfetzen.


    Ich war vorher einfach etwas erschrocken, da ich meinen so noch gar icht erlebt habe. Das es vielleicht zu Pöbeleien kommt war mir bewusst. Aber das war ja bisher auch nie ein Problem.


    Wir drehen gleich nochmal ne kleine Leinenrunde um das Ignorieren auch besser hinzubekommen.


    Heute Abend werden wir das gleiche nochmal mit meinem Freund machen. Bei ihm verhält er sich eh immer komplett anders. Mal schauen wie es dann so aussieht.


    Das mit dem Burgfrieden muss auch nicht in den nächsten Tagen sein. Solange wir aktuell halt rüber gehen bleiben die Hunde zuhause. Ist ja auch kein Drama. Nur auf Dauer würde das halt nicht funktionieren.


    Das mit dem Trainer habe ich mir auch schon durch den Kopf gehen lassen. Ich denke wir schauen mal wie es heute noch so ist. Auch wie es bei meinem Freund ist. Und je nachdem dann vielleicht doch nen Trainer.

  • ANZEIGE
  • Amy und ich gehen ab und an mit einer Freundin und deren Hund spazieren. Anfangs konnten die beiden sich überhaupt nicht ausstehen und haben beide kläffend in den Leinen gestanden, so kannte ich meinen Hund bis dahin auch nicht :roll: . Wir haben sie an die kurzen Leinen genommen und sind regelmäßig spazieren gegangen. Schon bald konnten wir unterwegs die Leinen abmachen, die Hunde waren aber im lockeren "Bei mir" jeweils auf der Außenseite. Mittlerweile laufen beide frei, gespielt wird zwar nicht, muß aber auch nicht ;) .


    Was wir anfangs gemerkt haben, daß es scheinbar etwas ausmachte, wie wir aufeinander zu sind - die "wir gehen gerade aufeinander zu" - Variante gefiel beiden Hunden nicht wirklich :roll: . Außerdem, während wir quatschen sind sie meist ruhig, beobachten wir sie leicht nervös, knallt es schneller.


    Liebe Grüße, Jana

    Liebe Grüße, Jana



    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.


    Amy's Fotothread

  • Wir kommen gerade von der 2. Leinenrunde zurück.


    Es liegen welten zwischen heute morgen und jetzt gerade. Am anfang wurde zwar noch etwas geknurrt, Baghira hat panisch geschrien wie immer (aber deutlich weniger wie heute morgen), aber insgesamt gings erstaunlich gut. Heute morgen bin ich ja die Schiene gefahren Balu mal richtig zur Ordnung zu rufen wenn er so blöd macht. Er hat sich dann zwar einigermaßen benommen, aber bei jeder Kleinigkeit hat er sofort wieder blöd gemacht.


    Heute mittag bin ich das nun etwas anders angegangen, wobei man auch sagen muss das er nicht mehr keifend in der Leine hing. Jedes mal wenn er hin wollte oder geknurrt hat hab ich ihn freundlich angesprochen und zu mir geholt. Er wurde dann mit der Zeit viel entspannter und hat sogar schon 2 mal während dem Laufen am Allerwertesten von dem anderen geschnuppert ohne irgendwie blöd zu machen.


    Auf dem Rückweg sind die Hunde dann sogar recht nahe (beide auf der "Innenseite" zueinander) gelaufen ohne das er blöd gemacht hätte.


    Also ich denke es besteht noch hoffnung. Morgen werde ich mal Baghira zuhause lassen. Ich denke ihre Panik spielt da auch ne große Rolle. Dann mal schauen wie es so ist.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    ich denke auch, dass es sich machen wird.
    Ob sie die dicksten Freunde werden weiss man nicht, aber es sollte zumindest möglich sein, dass sie sich nicht auseinandernehmen.


    Ich glaube ihr seid auf einem guten Weg.
    Weiterhin viel Erfolg.


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • Dankeschön :)


    Ja, nachdem wir heute morgen dann zuhause waren habe ich mir das ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen. Dabei ist mir eingefallen das er generell alles auf die Person/den Hund bezieht wenn man mit ihm schimpft. Er benimmt sich dann zwar, hegt aber noch einen größeren "Groll" gegen denjenigen.


    Ich denke ich werd morgen wirklich mal mit Balu alleine gehen und schauen ob es dann nochmal besser wird. Ich denke auch das ein großer Punkt ist das der Hund nun bei den Eltern meines Freundes ist, die Balu mittlerweile ja abgöttisch liebt und bisher sozusagen für sich hatte.


    Ich berichte wie es weiter geht :)

  • Hallo,


    ja, mach das bitte. Es interessiert bestimmt den ein oder anderen.


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • Heute morgen waren wir ohne Baghira laufen. Hat aber keinen nennenswerten Unterschied gemacht. Nachdem wir ne Weile zusammen gelaufen sind wurde es etwas besser, er hat ihn wieder komplett ignoriert.


    Heute Mittag war dann Baghira dabei. War ganz ok soweit. Bis der Vater meines Freundes unterweg zu uns kam. Den liebt Balu abgöttisch. Solange er dabei war wollte er wieder richtig blöd gegen den anderen gehen.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!