ANZEIGE
Avatar

GANZ schlechte zähne

  • ANZEIGE

    hallo,


    mein 4,5 jähriger podenco/jack russel hat ganz viel zahnstein. haben ihn mit 11 mon. aus dem tierheim geholt und auch da waren die zähne schon bräunlich.


    haben ganz viel hartes kauzeugs, dentastix, zahncreme und zahnbürste benutzt... ziemlich erolglos. letzte woche wurden ihm fünf zähne gezogen mit aussage der tierärztin dass armani im alter ohne zähne dastehen wird.


    das wollen wir natürlich verhindern!!! haben jetzt extra enzymatische zahnpasta vom arzt gekauft und ich putze zwei mal am tag die zähne, denn, obwohl es gerade mal ne woche her ist werden die zähne schon wieder bräunlich :???: :hilfe:


    hat jemand von euch noch gute tipps wie wir dem zahnverlust zuvor kommen können???


    liebe grüße!

  • ANZEIGE
  • Tipps dafür habe ich leider nicht.
    Mein Opi hat auch schon zwei Zähne verloren und hat Zahnstein,
    den halten wir aber mit Kauknochen und Trockenfutter zurück.


    Aber dafür hab ich eine Frage:
    Was füttert ihr für Futter?
    Bekommt er evtl nur Nassfutter als Hauptnahrung?


    Lg Ulli

  • Trockenfutter reinigt die Zähne nicht und Nassfutter klebt weniger als Trofu ;)


    Gut reinigen Brustbeinknochen, die mit Fleisch zusammengeben und roh!

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • ANZEIGE
  • Hallöchen,


    wir haben unseren Dicken auch ausm Tierheim und obwohl er nicht lang dort war (ca. 2 Monate "nur"), hatte er auch schon ganz gelb/bräunliche Zähne. Gut wir wissen natürlich auch nicht wie die Vorbesitzer ihn gefüttert haben.
    Allerdings hab ich das schon öfter gehört, dass Tiere ausm Tierheim extrem Zahnstein haben und in schlimmen Fällen sogar die Zähne schon ausfallen.
    Das liegt wohl daran, dass sie Hunde dort hauptsächlich Nassfutter bekommen, weil das ja am meisten gespendet wird. Und natürlich kriegen die dort auch selten Kauknochen usw.


    Wir haben das Problem bei Lennie sehr schnell in den Griff bekommen und er hat jetzt (wohlgemerkt wir haben ihn erst ca. 6 Wochen) wieder schöne Zähnchen.
    Er bekommt Denta-Sticks, wobei ich da nicht weiß ob die wirklich was bringen. Und zusätzlich abgekochte Knochen und Schlund also Speißeröhre. Durch die Form und Beschaffenheit soll die wohl wie Sandpapier wirken.
    Ach und Nassfutter gibts nur ganz wenig, hauptsächlich bekommt er Trockenfutter.


    Also alles was relativ hart ist und sich schön zum stundenlangen knabbert eignet ist die beste Zahnbürste :smile:


    Ich hoffe es hat dir ein wenig geholfen.


    Liebe Grüße
    Cathel und Lennie

    Liebe Grüße sagen


    Cathleen und Lennie :-)


    "Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede." (Louis Armstrong)

  • So manches Kauzeug enthält viel Schrott. Zucker, Zusatzstoffe, was weiß ich. Das schadet den Zähnen eher, als dass es ihnen gut tut.


    Wie bereits geschrieben: Brustbeinknochen oder ähnliches.


    Und eben darauf achten, dass auch das normale Futter und die Leckerlis keinen Zucker enthalten.


    Liebe Grüße


    Doris

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Abgekochte Knochen können tödlich enden, das ist ne ganz gefährliche Idee!


    Dentasticks haben genau null Wirkung, da bringt jedes Ohr mehr

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Zitat von "Cathel85"

    Und zusätzlich abgekochte Knochen und Schlund also Speißeröhre. Durch die Form und Beschaffenheit soll die wohl wie Sandpapier wirken.


    Abgekochte Knochen sind brandgefährlich!
    Speiseröhren sind Muskeln, die bringen wenig, ihr werdet wohl Luftröhren geben. Die sind aber auch roh besser.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Zitat von "schnauzermädel"

    Abgekochte Knochen sind brandgefährlich!
    Speiseröhren sind Muskeln, die bringen wenig, ihr werdet wohl Luftröhren geben. Die sind aber auch roh besser.



    Ich hatte diesen Tipp von nem HH im Familienkreis der schon jahrelang Hunde hält. Er meinte abgekocht is besser wie roh, vorallem wenn noch Fleisch dran is und die vom Schwein sind.


    Könnt ihr mir sagen was das gefährliche daran ist?


    Ja kann sein dass das Luftröhre ist. Versehen von mir :headbash:

    Liebe Grüße sagen


    Cathleen und Lennie :-)


    "Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede." (Louis Armstrong)

  • Knochen bestehen aus den harten Knochenbälkchen und aus Collagen, einem gelatineähnlichen Stoff.


    Die Knochenbälkchen sorgen für die harte Struktur und das Collagen für die Flexibilität. Durch Erhitzen welcher Art auch immer wird dem Collagen die Feuchtigkeit entzogen.


    Der Knochen ist jetzt hart und brüchig. Frisst ein Hund diesen Knochen, kann er gefährlich splittern und Darm, Speiseröhre oder Magen verletzen.

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Ganze rohe Kalbsgelenke, möglichst noch mit Knorpeln und Fleischresten dran, sind eine eine spitzenmäßige Zahnbürste, weil der Hund an den großen Dingern wirklich arbeiten muß - allerdings muß man da wg. Knochenkot gut aufpassen und notfalls die Kaudauer begrenzen.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE