ANZEIGE
Avatar

Immer wieder Brech-Durchfall ohne Erklärung beim Aussie

  • ANZEIGE

    Hallo, ich lese schon seit einiger Zeit immer hier und da mal interessehalber mit und bin mir nun nicht sicher, ob mein Beitrag hier an der richtigen Stelle ist.


    Also, ich lege mal mit meinem Problem los:


    Ich habe eine Aussie-Hündin namens NAYELI, 2 Jahre alt. Seit Mitte des Jahres hat sie in regelmäßigen Abständen immer mal wieder Durchfall mit Erbrechen, also einen sog. "K+K-Tag". (Ein K+K-Tag sieht so aus: Erst ist ihr schlecht, was man am feuchten Sabbermaul erkennt. Sie hat keinen Appetit und verweigert das Futter.Sie zieht sich zurück, will ihre Ruhe haben, versteckt sich dann gern unterm Bett. Sie riecht dann auch anders, so modrig, als ob sie das Schlechte aus jeder Pore ausdünstet. Kurze Zeit später erbricht Sie klaren Schleim mit ggf. verdauten Futterresten und manchmal blutigen Pünktchen. Beim Gassi folgt unweigerlich Explosions-Durchfall. Übrigens gab es an einem K+K-Tag nix zu Fressen, und danach Reis/Hühnchen/Heilerde bis es besser war.) Mit regelmäßigen Abständen meine ich unfähr alle 2 Wochen. Kot und Erbrochenes sind immer mal mit Blut durchsetzt. TA gab Antibiotika und die Diarsanyl Durchfallpaste gab´s mit nach Hause. Anfänglich wurde es auch besser, als jedoch die Antibiotika aufgebraucht waren, ging es wieder los. Wieder zum TA und noch mehr Antibiotika. Hat alles nicht wirklich lange geholfen. Dann bin ich zum anderen TA, der mir von Nayeli´s Züchter empfohlen worden ist. Dort gabs ne Kotuntersuchung ohne wirkliches Ergebnis und "vorsichtshalber" eine Wurmkur". Wiederum ohne Erfolg. Zurück zum alten Tierarzt - andere Wurmkur wurde verabreicht. Der TA war sich sicher, dass es sich um Hakenwürmer handelt und alle Symptome schienen tatsächlich zu passen. Eine Blutuntersuchung sei nicht nötig. - Wieder war der Erfolg nicht von langer Dauer. Ich teilte dem TA meine Vermutung von Bauchspeicheldrüsenentzündung/-insuffizienz mit, jedoch sagte er, das könne es nicht sein und beruhigte mich. Natürlich wollte ich das gerne glauben.


    So, mit den TÄ kam ich also nicht weiter. Nayelis Züchter riet zur Futterumstellung auf Belcando Active, weil es ihre 4 Aussies super vertragen. - Keine Besserung. Es hat sich mit der Zeit ein Ryhthmus eingestellt: Belcando Trockenfutter, alle 8-10 Tage ein K+K-Tag. Ein Tag fasten, Sie mag dann ja sowieso nichts. Am nächsten Tag Babynährung (Gemüsereis mit Geflügel) mit Heilerde bis die Verdaunung wieder i. O. ist. Dauert meist nur einen Tag. Dann geht das Spiel von neuen los. Das kanns ja auf Dauer nicht sein.


    In dieser ganzen Odysee hatte die eh schon kleine schmale Hündin von ca, 17,5 kg auf 14 kg(!) abgemagert.Mit viel aufpäppeln und vielen kleinen Mahlzeiten hat sie jetzt wieder ca. 15,5 kg, aber das reicht ja noch nicht.


    Jetzt füttere ich durchgehend konsequent die Reis-Hühnchen-Möhrchen-Diät, um jeglich Art der Unverträglichtkeit auszuschließen. Kein Keks, kein Brotkrümel, kein Käse, kein nix... Natürlich nimmt sie davon nicht zu, aber wenigsten bleibt das Futter nun drin. Wir hatten schon 14 Tage OHNE Probleme geschafft (daran war die letzten 3 Monate nicht zu denken) bis gestern morgen die Ernüchterung kam: Durchfall. Nicht flüssig, sondern nur seeehr weich und seeehr schnell. Nachmittags das gleiche. Dazu gibts das bekannte Gequietsche und Geglukse im Bauch. Allerdings ist diesmal kein Brechen dabei. Und Sie hat Appetit und ist gut drauf. Es ist also ein wenig anders...
    Heute früh war der Kot wieder halbwegs normal und gebrochen hat sie auch nicht. Sie ist gut drauf und hat Kohldampf. Natürlich gibt es weiterhin Reis/Hühnchen und heute zusätzlich etwas Hüttenkäse, alles leicht angewärmt.


    Sie ist seit Donnerstag heiß. Kann dieser Rückfall vielleicht damit zu tun haben? Ich würde es mir so wünschen, denn dann ist die Diät nicht erfolglos und ich kann irgendwann auf ein reisbasiertes oder komplett getreidefreies Futter umstellen.


    Habt ihr Erfahrungen mit so einer Brech-Durchfall-Arie?


    Kennt Ihr einen Zusammenhang zwischen Läufigkeit und Durchfall?


    Ich bitte Euch um Eure Ratschläge und Erfahrungen, denn ich weiß langsam nicht mehr weiter sad . Im Moment liegt die kleine Maus neben mir auf dem Sofa und schläft sich gesund.


    Vielen Dank im Voraus

    ******


    Ina &


    Eurasier FINA *Juni 2006
    Aussie NAYELI *Januar 2009

  • ANZEIGE
  • Das hört sich so an, als verträgt sie einen Futterbestandteil nicht. Entweder kochst du erstmal selbst, wenn es ihr damit gut geht, oder du probierst erstmal ein Futter ohne Getreide.

  • Seit 2 Wochen bekommt Sie ausschließlich Reis/Hühnchen/Banane und heute morgen etwas Hüttenkäse. Übers Futter gibt es einen TL Heilerde zur Darmsanierung.


    Wenn das weiterhin gut läuft, dann werde ich mal ganz langsam mit getreidefreiem Futter beginnen.


    Drückt mir die Daumen, dass das klappt, denn mit dieser Reis/Hühnchen-Diät nimmt sie ja nicht zu.

    ******


    Ina &


    Eurasier FINA *Juni 2006
    Aussie NAYELI *Januar 2009

  • ANZEIGE
  • Kannst du nicht Hühnerfett oder Öl mit füttern? Wir haben uns auch Pferdefett gekauft, weil sie nichts anderes verträgt an Fleisch außer Pferd, Pute und Fisch.

  • Hühnerfett ist schon teilweise dabei, da ich Hähnchenschenkel koche und das Fleisch mit Haut und Knorpel inkl. der Brühe -alles, nur die Knochen nicht- verfüttere.


    Meinst Du, ich sollte extra was dazutun? Habe mit Distelöl gute Erfahrungen.

    ******


    Ina &


    Eurasier FINA *Juni 2006
    Aussie NAYELI *Januar 2009

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • So wie du das beschrieben hast (auch mit dem abmagern) war das bei meinem Joschi. - Bauchspeicheldrüse -
    Hat auch 4 Mon. gedauert bis ein neuer TA das erkannt hat :/


    Er hat dann sein Leben lang Diätfutter dafür bekommen und hatte bis auf ganz selten, Probleme damit.

  • Wenn dein Hund das Öl verträgt, würde ich das machen. Bonny bekommt ca. 60g Fleisch, 1Eßl Reis, 20g Gemüse und 15-20g Fett. Nur so hält sie ihr Gewicht. Öl bekommt sie nachmittags mit 65g Fleisch und 1 Eßl. Reis.

  • Mir hatbbei Jack auch ein TA gesagt, dass es keine Pankreasinsuffizienz sein könne, da der Hund nicht abgemagert genug sei... Ne klar, 23kg bei 30kg Idealgewicht... Ist eigentlich schon fett.


    Du bist Kunde, ich würde an deiner Stelle wirklich Blut hnd Kot testen lassen auf EPI... Bei uns war kein Erbrechen dabei, aber auch alle 2Wochen Durchfall, extreme Abmagerung, etc.

  • Das könnten viele Möglichkeiten sein, ich würde den Kot ins Labor schicken lassen, auch wenn meistens "nur" DF auftritt, könnten das auch Coronaviren oder Giardien sein ????


    Blut untersuchen lassen, Pankreas?


    Und ich würde auch entweder A eine Allergikerdiät füttern oder zum Ausschlussverfahren greifen oder B mit Hilfe des Blutes testen lassen, ob sie auf bestimmte Fleischsorten /Getreide o.ä. reagiert.


    Halt uns auf dem Laufenden !

    Ein Hund bleibt dir im Sturme treu, ein Mensch nicht mal im Winde

  • Ich werde in der kommenden Woche die BSD untersuchen lassen (Blut/Kot?) und hoffe, dass die Laborwerte VOR Weihnachten da sind. Sollte aber klappen.


    Dann informiere ich mich vorsorglich über die Sprechzeiten/Notdienste der TÄ über die Feiertage. Kann ja nicht schaden, wenn man vorbereitet ist.


    Zur Sicherheit dann ein paar mehr Portionen Reis-Hühnchen-Dingsda einfrieren.


    Wenn´s nicht an der BSD liegt, kommt die Ausschlussdiät wieder zum Einsatz, die ich ja eh schon angefangen habe.


    Wird schon schiefgehen.


    Ich berichte auf jeden Fall - egal was rauskommt.

    ******


    Ina &


    Eurasier FINA *Juni 2006
    Aussie NAYELI *Januar 2009

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE