ANZEIGE
Avatar

Juckreiz durch BARF beim Welpen?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    heute waren wir beim bei Tierarzt, da sich unser Welpe (10 Wochen, Bordercollie) andauernd kratzt. Die TÄ wusste nicht genau, was es sein könnte, vielleicht Milben, da Toffie um die Augen leichte kahle Stellen aufweist.
    Als sie hörte, dass ich barfe, war ihr eigentlich gleich klar, dass es davon kommt. Sie sagte, dass Toffie mit 9 Wochen zu jung zum Barfen war und nun zuviel Protein zu sich nimmt und deswegen sich juckt. Sie meinte ich solle Toffie nun eine
    Woche lang nur Reis füttern. :schockiert: Dann fehlen ihr aber doch alle wichtigen Nährstoffe, oder?


    Toffie bekommt zur Zeit Pansen, Schlundfleisch, Reis, Gemüse, Obst, Quark, Öl und Hühnerhälse. Wir haben den Futterplan mit Hilfe von Swanie Simons Broschüre ausgerechnet.


    Also: Ist Toffie zu jung zum Barfen? Kann daher der Juckreiz kommen oder doch eher von Milben? Soll ich Toffie wirklich eine Woche lang nur Reis füttern?


    Lg

  • ANZEIGE
  • Nein, er ist nicht zu jung, um ihn zu barfen. Vielleicht ist er allergisch auf irgendeine Fleischsorte oder eine andere Zutat?


    Kahle Ringe um die Augen gibt es häufig bei Demodex-Milben.


    Viele Grüße
    Corinna

  • Zitat von "flying-paws"

    Nein, er ist nicht zu jung, um ihn zu barfen. Vielleicht ist er allergisch auf irgendeine Fleischsorte oder eine andere Zutat?


    Kahle Ringe um die Augen gibt es häufig bei Demodex-Milben.


    Viele Grüße
    Corinna


    Ich vermute, wie Corinna ja auch, eher Demodexmilben statt das Toffie mit Barf nicht zurecht käme.


    Grad die kahlen Stellen um die Augen passen so gar nicht zu einer allergischen Reaktion aber wunder bar zu Demodexmilben.


    Ich würd einen Hautgeschapseltest und evt. einen Bluttest veranlassen um Klarheit zu bekommen und die Fütterungsart nicht ändern bzw. nicht eine Woche nur Reis füttern.


    Birgit

  • ANZEIGE
  • Gerade bei einem Hund im Wachstum würde ich niemals 1 Woche nur Reis füttern. :schockiert:
    Gewöhn dich besser dran dass du bei den Tierärzten mit der Rohfütterung nicht gut ankommst, das wird sich nie ändern.
    Wundert mich dass sie dir kein Tierarztfutter andrehen wollte.
    Musst bei einem Welpen mehr auf das Calcium achten, aber auch bei denen ist Barfen völlig komplikationslos möglich.
    Laß dich nicht verunsichern. :smile:


    Natürlich ist es möglich dass dein Hund auf eine Fleischsorte allergisch reagiert, aber ich vermute auch ganz stark Demodex, kahle Ringe um die Augen ist ein ganz typisches Zeichen dafür.
    Das Hautgeschabsel wäre das Erste was ich machen würde.

    Ich bin nicht neugierig, ich will nur alles wissen.

  • Ja, wir werden heute noch zu unserer normalen TÄ gehen. Sie empfiehlt BARF für junge Hunde. Endlich mal eine Tierärztin, wo man nicht scief angeschaut wird, weil man barft. ;)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Für den Fall das es eine Allergie ist, versuch lieber nur auf ein bis zwei Tierfleisch sorten zurückzugreifen.


    Hab so auch die Allergie bei meinem Rüden rausgefunden. Erstmal nur alles Tierische vom Huhn, dann nach ner Woche Rind und nach dem Rind wurd wie wild gejuckt(musste das Kratzen sogar verbieten, weil sonst wund stelen entstanden wären). Aber bei ihm ist die Rinder Allergie auch am ausgeprägstesten.


    Nach Ausschlußdiät soll man ja mehrere Wochen nur Monoton das selbe Füttern, aber vielleicht hilft bei dir ja auch son kleiner Test um ne Allergie festzustellen.


    Aber glaube selbst nicht dran, das bei so einem jungen Hund die Allergie schon so stark ist, das du es nach sonem kleinen test feststellen könntest. Doch ein versuch ist es vielleicht Wert und zudem noch eine richtige TA untersuchung um alles andere Auszuschließen.


    Ausserdem hat sich meiner am ganzen Körper gekratzt nur nach der Woche ohne Rind, nach dem Rind vermehrt um Schnautze und gereizte Augen rum gekratzt.

  • Allergien entwickeln sich erst -
    dafür ist sie definitiv noch zu jung.


    Für einen doch recht einseitige Ausschlussdiät ebenfalls.
    Ich seh dieses Thema ohnehin kritisch, das wird m.M. nach viel zu oft und zu schnell empfohlen - echte Futterallergien sind selten.


    @Fianka


    gut das Ihr noch nen gescheiten TA habt ... die Aussage dieser ersten TA ist reiner Nonsens.


    (Wobei ich die allgemein kritische Haltung der TA schon verstehe, die werden sicher oft mit Möchtegern-Barfern konfrontiert die dann nur gefährliches Halbwissen haben, dazu aber unbelehrbar sind)

  • Was mir gerade unabhängig vom Jucken aufgefallen ist, Pansen und Schlundfleisch ist sehr viel Bindegewebe und nicht sehr hochwertig.
    Ihr solltet auf jeden Fall auch Muskelfleisch und Innereien füttern, da Bindegewebehaltige Schlachtabfälle schwer verdaulich sind.

    Ich bin nicht neugierig, ich will nur alles wissen.

  • Wir waren heute bei einem anderen TA. Das war ein Reinfall. Wir haben nur Erfahren, dass wir weiterhin barfen können und haben ein Nachkerzenöl bekommen. Flöhe und Milben meinte sie ausschließen zu können, wir sollen zur Sicherheit am Sonntag einmal Advocate geben. Dafür haben wir knapp 80 Euro hinlegen dürfen. :schockiert: :zensur:
    Für ein Hautgeschabsel hielt sie es noch zu früh...
    Naja, das Kratzen ist heute viel besser geworden, keine Ahnung was das gestern war. Heute hat sie sich nur noch 1-2mal richtig gekratzt und das nur am Rücken.


    Wir werden mal abwarten...


    Ach ja, wir füttern ab heute noch Herz dazu.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE