ANZEIGE
Avatar

Wie Hund das Tragen von Stöcken abgewöhnen

  • ANZEIGE

    Hallo
    also ich habe es jetzt geschafft die meisten prbs mit meiner Maus abzuarbeite jedoch bleiben natürlich noch welche ein grosses problem ist momentan das tragen von Stöckchen heute ganz aktuell trug sie eines und nach einer halben stunde war meine maus voller blut weil sie sich durch den stock in der schnauze alles aufgerissen hatte ich habe ihn ihr also wegenommen und hoch in einen baum gehangen wo sie nicht mehr dran kommt sie ist dadrauf so abgedreht das sie alles versuchte um ihn wieder zu bekommen am bauch hochgesprungen gekläfft wie ne irre als wir weitergegangen sind is sie immer wieder zurück gerannt und hat theater gemacht.... Solang sie irgendwas tragen kann ist sie glücklich ich habe auch alternativ gegenstände die sie gerne trägt jedoch will ich auch nicht das sie draussen imer nur sachen umherschlept .....da ich genau diese fixierung die sie jetzt auf das tragen hat abstellen möchte ich frage mich nur wie.....für ratschläge wäre ich sehr dankbar!!!!
    p.S. sie ist sowieso ein überdrehtes ungetier :headbash: was sich aber mittlerwele in vielen beziehungen sehr gut steuern lässt

    Ein Baby schreien zu lassen ist wie einen um HILFE rufenden absichtlich zu Ignorieren........


    In Lovely memory Hercules Juli 01 bis Januar 07
    Escada 26.12.06 bis November 08

  • ANZEIGE
  • LACh das wort aus kennt meine auch tut es auch nimmt bereitwilig nen leckerlie :lol: um im anschluss den Stock oder was auch immer wieder aufzunehmen :headbash:

    Ein Baby schreien zu lassen ist wie einen um HILFE rufenden absichtlich zu Ignorieren........


    In Lovely memory Hercules Juli 01 bis Januar 07
    Escada 26.12.06 bis November 08

  • ANZEIGE
  • Sorry :ops:

    Ein Baby schreien zu lassen ist wie einen um HILFE rufenden absichtlich zu Ignorieren........


    In Lovely memory Hercules Juli 01 bis Januar 07
    Escada 26.12.06 bis November 08

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Viel Geduld, immer wieder ein deutliches "aus" und auf jeden Fall darauf achten, daß er die Stöcke nach der Belohnung nicht wieder aufnehmen kann. Die Leckerlies dann relativ rasch reduzieren, sonst werden die Stöcke irgendwann gesucht um ein Leckerlie provozieren zu können. ;)


    Bei meinem Stinker hat es ein paar Wochen gedauert, aber jetzt sind Stöcke nur noch sehr selten ein Thema.

  • jop hab auch so eine und ich nehm ihr die auch per AUS konsequent wieder ab... bis sie den nächsten findet, der ihr auch wieder verboten wird...

    Oujo: *23.11.2008 + 15.04.2011
    Maho




    Nankurunaisa!

  • Ich habe auch mit den Wort "aus" gearbeitet. Allerdings hatte ich es einfacher, schon von Welpe an durfte Jack keinen Stock aufnehmen. Bei Boomer hat es ebenso funktioniert, obwohl er immer auf Stöckchensuche war. Ich habe ihn dann zweitweise mit einem Spielzeug abgelenkt :)

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

  • Bentley hat das auch gemacht und hat dabei regelmäßig soviel Holzstückchen runtergeschluckt, daß er gebrochen hat.


    Wir haben dann zufällig bei einem anderen HH ein Teil gesehen, was deren Hund getragen hat.
    Das war ein rotes, längliches Gummiteil, mit einer Kordel durch und auf beiden Seiten hängt eine kleine Gummikugel :???: hab das Teil dann im Freßnapf geholt und seit er das hat, trägt er keine Äste mehr.

  • Meinst ein Long Mot?
    http://1.2.3.13/bmi/img.idealo…-mot-schwimmend-20-cm.gif


    Rot schwimmend, orange das normale?
    Mal mit Kugeln, eine Weile mit "Knochenenden" produziert?


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE