ANZEIGE
Avatar

Wenig Unterwolle beim Labrador Field-Trial !?

  • ANZEIGE

    Hallo da draußen!


    Mein Sam ist ein Labrador der Arbeitslinie (Field-Trial), er war jetzt vor ein paar Wochen erkältet und musste Antibiotika nehmen...
    Da wir Anfang des Jahres in Winterurlaub fahren und es hier ja auch saukalt ist, frage ich mich, wieviel Kälte er wohl verträgt!?
    Nicht, dass er dauernd krank wird... :sad2:


    Er hat wirklich wenig Unterwolle und an der Seite und am Bauch eher dünnes Fell... denke aber, dass das bei den FT´s normal ist!?


    LG
    Jörg

    LG
    Jörg mit Sam und Josie!


    Wenn ein Hund mit dem Schwanz wedelt und so in das Leben eines Menschen tritt, wird dieser Mensch nicht mehr derselbe sein....


    Bilder und Info´s hier: Sam&Josie

  • ANZEIGE
  • Hallo.. ich kann dir zwar nicht helfen, aber mein Labbi ( ein schlanker Rüde ) hat auch sehr wenig Fell, speziell am Bauch... also warm kann das nicht sein.
    Aber er geht immer noch in den Bach und läuft drin rum, deswegen denke ich, er friert nicht und ich muss ihn halt in Bewegung halten.
    Bin auch mal gespannt, welche Tips von den anderen kommen.

    Gisela und Gordy, der Kampfschmuser
    und unvergessen Lucky, der fast 14 Jahre bei uns war

  • Eigentl. heißt es ja, dass Kälte den Labbi´s nichts ausmacht, aber wenn ich mir Sam´s Fell anschaue... :???:

    LG
    Jörg mit Sam und Josie!


    Wenn ein Hund mit dem Schwanz wedelt und so in das Leben eines Menschen tritt, wird dieser Mensch nicht mehr derselbe sein....


    Bilder und Info´s hier: Sam&Josie

  • ANZEIGE
  • Hm, alse unsere Kleine ist eher aus der Showlinie (den Vater hab ich nicht gesehen), die hat aber massig Fell und vorallem Unterwolle. Der wird nicht kalt und es bleibt auch keine Schnee oder so im Fell hängen und verklumpt, einmal schütteln, dann ist alles wieder ab.

  • Also unsere Große hat am Bauch auch recht wenig Fell, sonst aber recht viel Unterwolle.
    Und mit Kälte hat sie absolut kein Problem...hat sich auch grade erst wieder in den Schnee gelegt.. :roll:

    liebe Grüße


    Sabrina
    und Jess (Deutscher Schäferhund *26.02.2012)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ... auch unten am Bauch?????????


    Also da kann ich bei Gordy die Haut sehen, das ist richtig dünn. Wo er dickes fell hat mit reichlich Unterwolle, ist an der Kehle.

    Gisela und Gordy, der Kampfschmuser
    und unvergessen Lucky, der fast 14 Jahre bei uns war

  • Das ist bei unserer auch so. Obenrum ein dickens Fell, dafür ziemlich bauchfrei :D

  • Zitat von "queenie"

    ... auch unten am Bauch?????????


    Also da kann ich bei Gordy die Haut sehen, das ist richtig dünn. Wo er dickes fell hat mit reichlich Unterwolle, ist an der Kehle.


    Bei Sam auch!!


    Ich glaube bei den FT´s ist das mit der Unterwolle nicht so ausgeprägt...

    LG
    Jörg mit Sam und Josie!


    Wenn ein Hund mit dem Schwanz wedelt und so in das Leben eines Menschen tritt, wird dieser Mensch nicht mehr derselbe sein....


    Bilder und Info´s hier: Sam&Josie

  • Klara ist ja auch ein Field Trail, sie hatte das erste Jahr Null Haare am Bauch, hat sich dann aber besonnen und hat nun wenigstens ein paar Haare. :D
    Das ihr jetzt kalt wäre, hab ich nur am WE auf dem Weihnachtsmarkt erlebt, as wir warten mussten, bis Paule sein Crepe aufgegessen hat. Sonst nie, sie tobt munter durch die wieder einmal 2m hohen Schneeberge hier, liegt dann aber vom Kamin...

    Ein Kampfhund wird vom Mensch gemacht,
    drum gebt auf eure Hunde acht!


    unvergessen: Wanja, Pelle, Bootsmann, Gori, Egon, Mimi und Hetja

  • Meiner hat ein Labbi ähnliches Fell und liegt auch flach!!


    Obwohl er schon seit 2 Wochen einen Mantel an hat!


    Meine TA hat gesagt das es auch völlig ok sogar wünschenswert ist Hunden mit wenig bis keiner Unterwolle im Winter einen Mantel anzuziehen!!


    Und die kosten auch nicht die Welt!Habe meinen vor 2 Jahren im Futterhaus gekauft für 35 euro und er hält immernoch super!!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE