ANZEIGE
Avatar

Wirkt Gold-Akupunktur wirklich ein Hundeleben lang?

  • ANZEIGE

    Keine Ahnung :ka:


    Aber sooo aufwendig ist es (im Vergleich zum Hund) eigentlich auch nicht

  • ANZEIGE
  • Tag 14 nach GA somit Ende vom Leinenzwang :gott:
    Mir tun alle Hunde leid, die ihr Leben lang nur an der kurzen Leine schleichen dürfen. Ich hab schon wegen den 2 Wochen ein schlechtes Gewissen Pepper gegenüber, obwohl ich weiß warum wir das machen müssen |)



    Wie seid ihr vorgegangen, als eure Wuffels die ersten Male wieder ohne Leine laufen durften?


    Ich hab extra nochmal beim Doc nachgefragt, da unser Termin zur Kontrolle erst nächste Woche ist und Pepper es bereits jetzt satt hat an der Leine zu gehen |)

    Es sind die ohne Schuhe, die jeden Weg mit uns gehen.
    Es sind die ohne Geld, die uns all das geben, was unbezahlbar ist.
    Es sind die, die nichts versprechen, die uns niemals enttäuschen.
    Es sind die, die nichts besitzen, die uns aber mehr geben, als manche Menschen.

  • Wie seid ihr vorgegangen, als eure Wuffels die ersten Male wieder ohne Leine laufen durften?

    Bei Fussel ging kein Fuß, bei den kurzen Beinen und seinem Temperament war er immer im Trab und der Doc meinte dann nur, das ist das so. :D


    Zu deiner Frage:
    Normale, leinenlose Runden erstmal ohne Speed und Physio! ;)



    Schön das ihr den Leinenknast hinter euch habt, nun geht es bestimmt weiterhin bergauf! :bindafür:


    LG Sabine

  • ANZEIGE
  • Inzwischen ist unsere knapp GA 7 Wochen her. =)


    Zu 2 Kontrollen waren wir schon in Berlin.
    Pepper geht es richtig gut. Zur 2. Nachuntersuchung haben wir dann grünes Licht für den Muskelaufbau bekommen. Die Ärzte sind in Anbetracht von Peppers massiven Befunds sehr zufrieden (und wir natürlich auch) :bindafür:


    Wir gehen aktuell 1x pro Woche zur Physio zur Massage und Laser, um die Muskulatur locker und geschmeidig zu bekommen. Daheim machen wir tgl 1-2x in kurzen Sequenzen ein paar Übungen. Hatte mir dafür schon einiges gekauft, jetzt probieren wir was am Besten passt.
    Ansonsten sollen wir öfters mal bergauf laufen und immer wieder mal Schrittphasen an der Leine einbauen.


    Inzwischen sieht man deutlich den Unterschied das es Pepper in den Wochen/Monaten vor der GA wirklich nicht so gut ging. Jetzt benimmt er sich wieder wie als Junghund....phasenweise muss ich ihn echt echt bremsen :lol: Der ist teilweise komplett irre.. ..manchmal denke ich es wurden Duracells statt Gold eingesetzt :hust:
    Ich bin so froh, dass ich mich nicht hab von den ganzen negativen Beiträgen hab beeinflussen lassen. :gott:

    Es sind die ohne Schuhe, die jeden Weg mit uns gehen.
    Es sind die ohne Geld, die uns all das geben, was unbezahlbar ist.
    Es sind die, die nichts versprechen, die uns niemals enttäuschen.
    Es sind die, die nichts besitzen, die uns aber mehr geben, als manche Menschen.

  • Das ist ganz toll für dein Hundi.
    Ich freue mich für euch.
    Traurig nur für meine Süße ,sie muss jetzt jeden Tag Schmerztabletten nehmen ohne geht nicht.
    Ich würde nie wieder eine Gold machen.
    Traurige Grüße Sabine

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Pepper knallt grad völlig durch |) Der Dr. warnte uns schon vor, dass wir unseren Hund evtl nicht wieder erkennen werden aber das der SO wahnsinnig wird :roll: :lol: so war der vielleicht von Welpe an bis mit 2 Jahren drauf :p Hatte zur Nachuntersuchung schon gefragt, was die da in meinen Hund eingebaut haben...Duracell? Sprengstoff?? Antwort der TÄ war ein grinsendes "Oh das tut uns aber leid!" :p


    Als vor ein paar Tagen Schnee lag, schaltete sein Hirn komplett ab und ab ging die Post....natürlich musste Hund es gleich übertreiben :muede: Schweinsgalopp über das unebene Feld, Haken schlagen, über Gräben springen, im Affenzahn den Hang herunter... Also alles was total förderlich für kaputte Hüften ist, aber der Blödmann hat auf Durchzug gestellt und ist gerannt, gerannt und gerannt :stock1: Resultat: vermehrtes Humpeln für die nächsten 2 Tage :ugly:
    Aktuell lass ich ihn jetzt erstmal an der Flexi laufen, da kann ich ihn notfalls bremsen, wenns mal wieder im Kopf druchknallt. Das brauch ich nicht nochmal! Gestern beim Gassi auch wieder....Hund trabt munter auf dem Feld, plötzlich ein Schneerest, Kopf tief, Arsch in die Höhe, in den Schnee beißen, Frauchen mit Psycho-Blick angucken und mit Vollgas durchstarten. Zum Glück war die Leine dran, da konnte ich das wild gewordene Tier bändigen...sonst wäre die Aktion gleich wieder in die Hose gegangen :gott:


    Ich denke mal das ist genau der Punkt, warum viele den Eindruck haben, Gold würde nicht wirken. Der Hund hat keine Schmerzen mehr aber die Grunderkrankung an sich ist ja noch da und in unserem Fall ja nicht gerade in geringer Ausprägung...wenn der Hund dann unkontrolliert rennt und tobt wie irre und wilde Sau spielt ist es schon vorprogrammiert das wieder Probleme auftreten. Bei so einer Diagnose muss sich einfach was ändern wenn es dem Hund weiterhin gut gehen soll. Nur weil da Gold drin steckt, löst sich doch nicht die Arthrose, HD oder was auch immer in Luft auf.


    Ich muss(te) mich auch erst dran gewöhnen, einen kranken Hund zu haben, der nie wieder in der Form belastbar sein wird wie vorher. Pepper schnallt es ja leider auch nicht...da tut plötzlich nix mehr weh, also ab gehts |)
    Wir haben seit der Diagnose schon viel umgekrempelt. Keine Treppen, Springen vom Sofa/Bett usw möglichst vermeiden, keine krassen Starts oder Stops provozieren, allgemein ruhiger machen und anderweitig beschäftigen, ruppige Hundekumpels verbannt usw


    Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Dieser blöde Twist ist endlich weg und Pepper läuft als hätt endlich mal jemand das lockere Hinterteil festgeschraubt.


    Unsere Übungen machen wir auch fleißig. Links ist halt seine schwache Seite, der macht viel mit dem rechten Hinterbein. Also wird links verstärkt trainiert.
    Sind jetzt auch mal (zur Verwunderung der Nachbarn) einen Hang immer wieder im zickzack hoch und runter. Ratet mal wem am nächsten Tag die Beine weh taten |)




    Wie viel habt ihr eigentlich für die GA bezahlt? :???:

    Es sind die ohne Schuhe, die jeden Weg mit uns gehen.
    Es sind die ohne Geld, die uns all das geben, was unbezahlbar ist.
    Es sind die, die nichts versprechen, die uns niemals enttäuschen.
    Es sind die, die nichts besitzen, die uns aber mehr geben, als manche Menschen.

  • Nur weil da Gold drin steckt, löst sich doch nicht die Arthrose, HD oder was auch immer in Luft auf.

    So ist es! ;)

    Keine Treppen, Springen vom Sofa/Bett usw möglichst vermeiden, keine krassen Starts oder Stops provozieren, allgemein ruhiger machen und anderweitig beschäftigen, ruppige Hundekumpels verbannt usw

    Darauf habe und achte ich immer noch, obwohl das mit machen Hundekumpels schwierig ist und losdüst wie irre. :roll:

    Wie viel habt ihr eigentlich für die GA bezahlt?

    Mit Ersttermin und Physio ca. 1800 €.


    Schön das es Pepper wieder gut geht! :gut:


    LG Sabine

  • Ich berichte einfach mal weiter =)


    Wir machen jetzt seit 2 Wochen fast tgl Muckitraining. Nur an den Physio-Tagen mache ich mit ihm nix, da soll er sich entspannen.


    So gaaaaanz schwach und zart kann man am linken Hinterlauf ein Müskelchen fühlen. Vorher war da nur ein oller, lappriger Strang =) Ich denke also wir sind auf einem guten Weg. Habe jetzt auch endlich eine Physio gefunden, die Kurse zu Muskelaufbau und Koordination -zum Teil speziell für alte oder kranke Hunde- anbietet. Leider erst im März, aber besser als nie =)


    Wenn ich mit Pepper gehe, läuft er bei mir weiterhin an der Flexi bzw lange Leine. Hab es nochmal ohne Leine probiert, aber da kam wieder das Wildschein in ihm durch, zumal wir Schnee haben. :roll: Bei meiner Mutter oder meinem Mann läuft er im gemütlichen Trab und benimmt sich altersentsprechend. Bei mir dreht er hoch, denke mal weil er mit mir die meiste Action verbindet und das einfach noch erwartet. Das können wir ja leider in der Form nicht mehr machen, deswegen muss er es einfach lernen, dass er auch bei mir nicht wie eine weilde Sau über den Acker gasen darf....wobei dürfen theoretisch schon, aber was nützt es mir wenn dann wieder humpeln angesagt ist. Das hilft ihm nicht und meinen Nerven auch nicht.
    Ich baue jetzt schon vermehrt anderweitige Beschäftigungen beim Spazieren ein, zB Leckerlies in Baumrinde erschnüffeln (gleichzeitig auch Muckitraining :headbash: ) oer ein paar Tricks. So kommt er auch glücklich und zufrieden vom Gassi heim, ohne dass er wieder in selbstmöderischer Absicht über Felder geheizt ist. :mute:


    Bin aber ganz froh, dass er wenigstens bei Mutter und Mann gesittet unterwegs ist, so bekommt er trotzdem mind. 1x tgl Freilauf.


    Hab jetzt mal von unserer Physio ein Lob bekommen, wie doll ich mir Mühe mit ihm gebe und was ich alles veranstalte damit sich eine Besserung einstellt. Hach das war Balsam :herzen1: Manche erklären mich schon für irre wenn ich etliche Tausend € in diesen Hund stecke |)


    Für Mittag Januar haben wir einen Termin zur Abschlußuntersuchung in Berlin. Ich werde aber für Herbst noch einen Termin ausmachen (wenn bis dahin alles glatt läuft) um zu gucken wie der Stand nach einem Jahr ist. Hab mir auch vorgenommen ihn 1x jährlich vor Dr. Rosin untersuchen zu lassen. Gerade bei den Triggerpunkten tun sich ja manchmal Stellen offenbaren, an die man im Leben nicht gedacht hätte. Auch hat der Doc einfach einen anderen Blick auf den Hund als man als Halter selbst. So kann man vielleicht noch eingreifen ehe sich schlimmere Probleme auf tun.
    Ich mach mir auch nichts vor und weiß dass seine Arthrose trotz aller Bemühungen vorschreiten wird und er höchstwahrscheinlich irgendwann nicht mehr aus eigener Kraft wird aufstehen können und dann.... :/ ABER ich kann versuchen den Verlauf zu verlangsamen und alles dafür zu tun dass er so lange wie möglich ein glückliches und schmerzfreies Hundeleben hat. :herzen1:

    Es sind die ohne Schuhe, die jeden Weg mit uns gehen.
    Es sind die ohne Geld, die uns all das geben, was unbezahlbar ist.
    Es sind die, die nichts versprechen, die uns niemals enttäuschen.
    Es sind die, die nichts besitzen, die uns aber mehr geben, als manche Menschen.

  • Mein letzter Post ist inzwischen schon wieder 6 Wochen her...ich berichte einfach mal weiter.


    Mittlerweile war wir zur 3. und somit letzten Nachunteruschung in Berlin. Da es für uns immer 250km pro Strecke sind und mein Mann für Termin in der Woche Urlaub nehmen muss, sind wir dieses Mal an einem Samstag gefahren. Leider ist der Chef da selbst nicht da...und zu meiner -zunächst- Entäuschung auch nicht die Ärztin, die bei dem Gold einsetzen dabei war und auch die anderen 2 Untersuchungen gemacht hat. Zum Schluss fand ich es aber gar nicht so schlecht, dass mal eine ganz "neue" Ärztin die Untersuchung gemacht hat. Hab ihr alle Fragen gestellt, die ich auch Dr. Rosin und der anderen Ärztin gestellt hab....mal als Test wie sich die Aussagen vielleicht unterscheiden :lol: Auch hatte sie mal einen ganz neutralen Blick auf meinen Hund.


    Auf Schmerzreize an Ellbogen, Schulter, Wirbelsäule und Knie hat er wie in den anderen Untersuchungen nicht mehr reagiert. An beiden Hüften nur noch minimalst...zum Einsetzen im Oktober ist er selbst bei leichtem Druck auf die Punkte fast vom Tisch gesprungen.
    Wir sind nochmal zusammen die ganzen Ergebnisse durchgegangen und es hat deutlichst gebessert. Das Gangbild hat sich auch total verändert, das sieht sogar mein Blindfisch von Vater deutlich.
    Die GA war also die absolut beste Entscheidung, die wir treffen konnte....kann es auch nur immer wieder sagen: ich bin so froh, dass ich den Schritt gemacht habe und mich nicht hab von ganzen negativen Berichten hab beirren lassen. :gott:


    Hab auch mal das Thema Gassistrecke angesprochen weil ich mir da immer so unsicher war. Die TÄ meinte ich soll ihn so viel laufen lassen, wie er will. Er bestimmt das Tempo. Natürlich keine Gewaltmärsche von mehreren Stunden, aber gemütliche Runden von 1-1,5h kann und soll ich ihn laufen lassen, wenn er will und er dabei flüssig läuft. Ich war in den letzten Tagen immer 2 kleine Runden (~25min) und eine große von ca 1h durch Wald und Wiese inkl bergauf. Dazu kam daheim noch das Muskeltrainig, bisschen Spielen und im Garten nach dem Rechten sehen. Er hat keine Probleme im Sinne von Muskelkater oder so, läuft am nächsten Tag auch nicht unrund. Also denke ich wir haben unser Maß gefunden. =)


    In 2 Wochen gehts nach Dänemark ans Meer. Da bin ich gespannt wie er das Ganze wegsteckt. Als wir im Oktober oben waren, haben wir uns nicht getraut größere Strecken zu laufen, v.a. weil im tiefen Sand laufen ja so anstregend ist |) aber mit dem ok von der Ärztin werden wir uns mal an einen schönen Spaziergang am Strand heran trauen. xD


    Physio machen wir jetzt nur noch alle 14 Tage (Laser und Massage). Die Physio ist immer wieder erstaunt wie Pepper Muskeln aufbaut. Ich muss auch jeden Tag mehrfach an seinen Hundpopo fassen und die neuen Muckis abtasten :lol:

    Es sind die ohne Schuhe, die jeden Weg mit uns gehen.
    Es sind die ohne Geld, die uns all das geben, was unbezahlbar ist.
    Es sind die, die nichts versprechen, die uns niemals enttäuschen.
    Es sind die, die nichts besitzen, die uns aber mehr geben, als manche Menschen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE