ANZEIGE

Ungefragte Belehrungen - Laberthread

    • Neu

      ANZEIGE
      Ich hasse diese Kinderersatz-Sprüche. Genauso wie "Das ist doch ein Hund!" (wenn Frodo bei 15Grad mit Wind einen Pulli an hat, weil ihm kalt ist :ka: )

      Mal ehrlich, ich verhätschel meine Hunde gern und ich erfülle auch alle möglichen Klischees, die es so geben kann - ich zieh ihnen was an, wenn ihnen kalt ist, ich koche für sie, fahre mein altes Handicaptier in einem Kinderwagen spazieren oder trage sie im Rucksack und gebe mein Geld allgemein unheimlich gerne für Hundekram aus, aber wenn ich dann jemandem sage, dass ich meinen Kindern nicht alles in den Ar*** schieben würde, nur weil die einmal süß gucken, bin ich sowieso der Antichrist xD
      Your Love is like a Soldier, loyal till You die.
      ~James Blunt~


      * Finya - serbische Terpitzprinzessin *
      * Frodo - der Überflieger-Kleinpudel *


    • ANZEIGE
    • Neu

      Bei mir wars auch so :D jetzt hab ich eben zwei zum verwöhnen...
      Und dann kommen andere Sprüche:
      Du Gibst den Hund ja wohl ab, wenn das Kind da ist?
      Die darfst du aber NIE alleine zusammen in einem Raum lassen, sonst stürzt sich der Hund sofort auf´s Kind!
      Hast du keine Angst, das der Hund eifersüchtig wird und das Kind beisst?
      Tyler *22.11.2016
      Lucky *11.2003 +10.2016
    • ANZEIGE
    • Neu

      Never ending story bei uns ist das Ableinen bzw. Spielen müssen. Hintergrund: In der Stadt leine ich den Captain nicht ab, auch (bzw. schon gar nicht) auf Hundewiesen oder anderen Freilaufflächen. Aus den unterschiedlichsten Gründen - zum Beispiel, weil die nächste größere Straße meist nicht weit weg ist, man die meisten Hunde, die da so unangeleint rumflitzen, nicht kennt und ich vor allem selbst entscheiden möchte, mit wem wir Kontakt haben und mit wem nicht.

      Es gibt da eine Freilauffläche in der Nähe, die ich eigentlich meide, aber morgens in der Früh häufiger nutze, weil dann in der Regel noch nicht so viele Hundehalter unterwegs sind. Treffen wir dann doch jemand dort, muss ich mir in einem Drittel der Fälle Sprüche anhören (dass vorher der unangeleinte Hund des anderen auf unseren zugebrettert ist, versteht sich von selbst. Wahlweise hört er einfach nicht auf seinen rückrufenden Halter). "Warum leinen Sie denn nicht ab, Hunde müssen doch spielen" - ist der Standard-Tenor bei solchen Begegnungen.

      Das beste war jedoch folgender Spruch: "Das müssen Sie aber unbedingt machen, sonst lernt Ihr Hund nie die Hundesprache!". Ah ja. Na, vielleicht lernt er dann gemeinsam mit der Tochter Latein oder Englisch. Taugt ja auch was. |)
      Liebe Grüße von mir und Captain Nemo - Golden Retriever, *20.10.16

      -----------------------------

      Carbonara - e una Coca Cola...
    • Neu

      Enterprise schrieb:

      Never ending story bei uns ist das Ableinen bzw. Spielen müssen. Hintergrund: In der Stadt leine ich den Captain nicht ab, auch (bzw. schon gar nicht) auf Hundewiesen oder anderen Freilaufflächen. Aus den unterschiedlichsten Gründen - zum Beispiel, weil die nächste größere Straße meist nicht weit weg ist, man die meisten Hunde, die da so unangeleint rumflitzen, nicht kennt und ich vor allem selbst entscheiden möchte, mit wem wir Kontakt haben und mit wem nicht.

      Es gibt da eine Freilauffläche in der Nähe, die ich eigentlich meide, aber morgens in der Früh häufiger nutze, weil dann in der Regel noch nicht so viele Hundehalter unterwegs sind. Treffen wir dann doch jemand dort, muss ich mir in einem Drittel der Fälle Sprüche anhören (dass vorher der unangeleinte Hund des anderen auf unseren zugebrettert ist, versteht sich von selbst. Wahlweise hört er einfach nicht auf seinen rückrufenden Halter). "Warum leinen Sie denn nicht ab, Hunde müssen doch spielen" - ist der Standard-Tenor bei solchen Begegnungen.

      Das beste war jedoch folgender Spruch: "Das müssen Sie aber unbedingt machen, sonst lernt Ihr Hund nie die Hundesprache!". Ah ja. Na, vielleicht lernt er dann gemeinsam mit der Tochter Latein oder Englisch. Taugt ja auch was. |)
      "Warum leinen Sie denn nicht ab, Hunde müssen doch spielen" kommt wahrscheinlich leichter über die Lippen als "Tut mir leid, mein Hund hört nicht, weil ich zu faul/nicht in der Lage war, ihm einen gescheiten Rückruf beizubringen..." :ugly:
      You don't have to be faster than the bear... you just have to be faster than the slowest guy running from it... :flucht:
    • Neu

      Also ich halte ja immer die Klappe, aber ich finde es immer nervig, wenn Leute mit angeleinten Hunden auf der Freilauffläche Gassi gehen müssen, und alle anderen müssen dann anleinen.

      Man wird seine Gründe haben, und wie gesagt, ich sach ja auch nix, und ich fordere niemanden auf, abzuleinen, aber ich finds blöd.

      Die meisten Hunde wisse übrigens genau, dass an bestimmten Orten gewissermassen andere Regeln gelten, auch wenn das nicht ideal ist... da wird auf Freilaufflächen halt eher mal zu nem anderen Hund gesaust. Das weiß man doch, und wenn man es nicht haben will, dann kann man ja ausweichen. Schließlich ist der größte Teil der Welt keine ausdrückliche Freilauffläche...
    • Neu

      Mich nervt es immer, wenn ich so Ratschläge wie: „Einen Schäferhund muss mann hart rannehmen!“ bekomme.

      Ich frage dann immer, wie viele Hund dieser Rasse Derjenige hatte. Meistens keinen. :fear:
      Da sage ich immer drauf:“ Sehen sie! Ich kenne Heidi Klum auch, aber gehabt habe ich sie noch nicht.“ :ugly:

      Ich merke gerade, ich muss netter werden, ich bleibe nicht für immer jung und sexy. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von zweizylinder ()

    • Neu

      So eine Frau mit freilaufendem Tutnix (Labrador natürlich :muede: )wollte mir letztens erzählen, dass ich meinen Hund an der Leine auch spielen lassen müsse...
      Und heute morgen ließ sie ihren Hund schon wieder zu meinem angeleinten Kleinhund, obwohl ich letztens schon klar machte, dass ich das nicht will, und wollte auch noch, dass ich meinen losmache.
      Dass man einen jungen Flitzflummi in Straßennähe nicht so handhaben kann wie einen gemächlichen erwachsenen Labbi leuchtete ihr nicht ein...
      Und dass ihr Hund eine Bürste machte, war natürlich auch kein Grund, ihn von meinem angeleinten zu entfernen.
      Das nächste mal werde ich ihn wohl tragen müssen, damit so ein doofer Tutnix ihn nicht zum Leinenkläffer macht :muede:
      .
    • Neu

      cn684 schrieb:

      Und dann kommen andere Sprüche:
      Du Gibst den Hund ja wohl ab, wenn das Kind da ist?
      Die darfst du aber NIE alleine zusammen in einem Raum lassen, sonst stürzt sich der Hund sofort auf´s Kind!
      Hast du keine Angst, das der Hund eifersüchtig wird und das Kind beisst?
      Davon kann ich ein Lied singen! Ich bin gerade im 7. Monat schwanger... puh... ich weiß garnicht was anstrengender ist, die Leute die was gegen den Hund am Kind haben oder die Hundemenschen die denken, sobald das Kind da ist, geb ich Nuki weg :roll:

      Letzt Woche hatte ich noch eine echt bescheuerte Belehrung - naja Belehrung war es eigentlich garnicht-
      Ich war mit Nuki und meiner Mutter spazieren und danach wollten wir noch schnell Grillfleisch im Supermarkt besorgen. Meine Mutter also rein in den Laden und ich habe mit Nuki vor der Tür im Schatten gewartet. Kommt da so ein Ömchen daher und schnautzt mich an: "Der Köter darf aber nicht in den Laden" - "Nein, deshalb warte ich ja davor" - "Muss das hier am Eingang sein, wenn der da jetzt hinkackt machen sie das aber weg" - "ja das muss sein, es ist heiß und nur hier ist Schatten. Und nö wenn der da jetzt hinmacht freue ich mich wenn sie sich muckieren :pfeif: " (bei dem Ton ist mir echt der Kragen geplatzt und eine sarkastische Anwort musste sein). Wie frech ich denn wäre :barbar:
      Ich muss dazu sagen, Nuki saß ganz brav an der Leine neben mir und eh schon fast geschlafen :rollsmile:
      Wie kommt man dazu (egal wie alt man ist) Leute so blöd von der Seite anzumachen???
      Liebe Grüße
      Enie mit Bichon Frise Nuki *25.03.2016

    ANZEIGE