ANZEIGE

Aufbau von Unterordnungsübungen für die BH/VT und BGH

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Was meinst du mit "das Hundekind ist weg"? Hast du keine Leine dran?
      Zack Zack, Malinois (*30.3.2018)
      Thilde, Malinois (*14.06.2013)
      Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018)
      Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


      Die Hummel-Hunde


      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
    • Wir sind auch dabei, auch wenn es bei Newton noch dauert und Naikey auf ihn wartet.

      Naikey ist ein elendiger Streber und soweit im großen und ganzen Prüfungs fertig.

      Newton kann die Ablage Bomben sicher, die größte Baustelle: ich habe von Anfang an immer nur das liegen bleiben belohnt und nie abgerufen (sondern immer abgeholt) , so dass ich jetzt enorme Probleme hab ihn aus der Ablage in Bewegung zu setzen. Ansonsten haben wir ein Thema mit dem anfassen, weil ich auch hier übereifrig das Ablegen trainiert habe , damit er nicht hüpft und er sich jetzt beim Chip ablesen immer super artig unaufgefordert ins Platz schmeißt. Generell ist Platz seine Lösung auf alle Probleme.

      Wir trainieren also aktuell bis zum erbrechen Steh. Verleitungen in Form von Keksen in der Hand der Trainerin sind auch noch ein Thema , es wird also noch ein ganzes Stück arbeit sein bis wir wirklich zur Prüfung können. Dafür läuft er schon wirklich Prima Fuß samt Kehrtwende und Winkel.
      Monique mit
      Fino *01.03.2010
      Naikey *23.08.2010 (Border-MIx)
      Newton *31.05.2017 (TWH)
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Da reih ich mich mal mit ein.
      Ich möchte mit Ebby heuer auch die BH (Begleichthundeprüfung in Österreich) machen.

      Was wir schon können:
      - Grundposition
      - Sitz
      - Platz

      Wo wir grad dran arbeiten:
      - Laufen ist grundsätzlich schon möglich ein paar schritte. Allerdings kommt der Popo wenn ich die Hand wegnehme (von der Schnute) immer raus. Dh. sie läuft schief. Mein Wunsch wäre der Kopf bleibt gerade und hoch (ähnlich dem Sterngucken, nur nicht so krass, sie nimmt den Kopf immer ziemlich schräg rein)
      - was wir jetzt auch begonnen haben ist das ablegen oder absitzen, aus der Bewegung
      Qui´tu - Australian Shepherd - geb. 04/2011
      Joy - Itl. Windspiel - geb. 08/2011
      Ebby - Australian Shepherd - geb 02/2017
    • Bonadea schrieb:

      Unsere anderen haben es alle mit Schultertarget gelernt.
      Wie genau hast du das aufgebaut, gerade für einen kleinen Hund bewegt sich das Bein ja eigentlich sehr stark um mit der Schulter dran zu bleiben.


      Ich versuche ja immer wieder an unserem Fuß zu feilen, zum komplett neu aufbauen habe ich nicht die Muße, aber um es so zu lassen macht es uns im RO zu viel Probleme. Beim nächsten Hund würde ich es anders aufbauen, weiß aber noch nicht genau wie. Mein Verein kennt nur Futtertreiben, aber auch nur ziemlich stummes Futtertreiben und nicht mit viel Lob, wie nach Heuwinkler und generell einfach nicht ganz so super tauglich für Hunde mit weniger Trieb. Ich weiß auch nicht, ob ich einen kleinen Hund mit Futtertreiben aufbauen will.

      Ich hatte es damals nach Imke Niewöhner gemacht, aber das taugte auch nicht soooo sehr um einen weniger triebigen Hund wirklich dauerhaft bei der Stange zu halten und für einen kleinen Hund würde ich den Blickkontakt nicht Richtung Schulter oder Gesicht richten, da würde ich dann wohl eher mit Blicktarget am der Hüfte arbeiten. Generell habe ich natürlich in den letzten Jahren viel gelernt und weiß bei vielen Dingen, was ich heute andres machen würde, ist ja mein erster Hund und mangels gutem UO-Trainer musste ich mir da viel selbst aneignen. Der Aufbau der Grundstellung mit Elefantentrick, wie ihn Imke in ihrer DVD erklärt finde ich aber super, wenn mein Hund was absolut sicher kann, dann ist es die Grundstellung und das "Finde die Grundstellung"-Spiel macht sie heute noch sehr gerne.
      Betty | Dackel-Mix | * Oktober 2009
    • Lagurus schrieb:

      Wie genau hast du das aufgebaut, gerade für einen kleinen Hund bewegt sich das Bein ja eigentlich sehr stark um mit der Schulter dran zu bleiben.
      Dann wäre ein Knie-Auge-Target auch noch eine Möglichkeit.
      Gerade bei ganz kleinen Hunden würde sich dies anbieten.

      Ich habe davon nur gehört, und auch mal gesehen, wie der Aufbau empfohlen wird.
      Aber selbst das (noch?) nicht gemacht.




      Bonnie übt noch aktuell Sitz und Platz.
      Mit Hilfe geht es noch.
      Als nächster Schritt, wäre jetzt unser neuer Übungsziel, alles nur auf Kommando durchzuführen, ohne das Handzeichen als Hilfe.
      Und, daß man Sitz und Platz auch im Wald, auf der Straße, auf Schotter, und so weiter machen kann.


      Schönen Gruß
      SheltiePower
      *******************************************************************************************
      Bilder von meinen Shelties Dancing Paws - im Sheltietakt unterwegs
      * In ewiger Erinnerung: Cheyene
    • MoniqueG schrieb:

      Wir sind auch dabei, auch wenn es bei Newton noch dauert und Naikey auf ihn wartet.

      Naikey ist ein elendiger Streber und soweit im großen und ganzen Prüfungs fertig.

      Newton kann die Ablage Bomben sicher, die größte Baustelle: ich habe von Anfang an immer nur das liegen bleiben belohnt und nie abgerufen (sondern immer abgeholt) , so dass ich jetzt enorme Probleme hab ihn aus der Ablage in Bewegung zu setzen. Ansonsten haben wir ein Thema mit dem anfassen, weil ich auch hier übereifrig das Ablegen trainiert habe , damit er nicht hüpft und er sich jetzt beim Chip ablesen immer super artig unaufgefordert ins Platz schmeißt. Generell ist Platz seine Lösung auf alle Probleme.

      Wir trainieren also aktuell bis zum erbrechen Steh. Verleitungen in Form von Keksen in der Hand der Trainerin sind auch noch ein Thema , es wird also noch ein ganzes Stück arbeit sein bis wir wirklich zur Prüfung können. Dafür läuft er schon wirklich Prima Fuß samt Kehrtwende und Winkel.
      Wir sind auch dabei und ich bin froh, jetzt erst in Richtung Zielgerade, sprich Prüfung, zu gehen und nicht bereits letzten November. Ich habe gemerkt, dass meine Kröte mit 15 Monaten noch nicht so weit gewesen wäre, jetzt, knapp 2 Jahre alt, haben sich viele Dinge einfach von selbst ergeben.

      Aber um auf das Zitat Bezug zu nehmen: den Abruf aus der Ablage würde ich ganz klein aufbauen. Das bedeutet, Du legst ihn ins Platz und läufst nur auf Leinenlänge weg von ihm (also so 1-2 Meter). Bleibst stehen und rufst ihn mit einem "hier" zu Dir. Leckerchen in die Hand und ein Sichtzeichen (die Hände in Höhe Knie halten). Kommt er zu Dir, sofort belohnen. Wieder ablegen und das gleiche nochmals von vorne. Das baust Du langsam auf und der Abstand wird immer größer. Mit der Zeit fällt das Sichtzeichen (die Hände bleiben dann links und rechts hängen) weg und am Ende sogar das Leckerchen. So würde ich es langsam aufbauen. Vielleicht reicht Dir der Tipp, um es umzusetzen.
      Viele Grüße

      Schlupi & Lilli



      Unser Leben mit Lilli

      Lilli, Australian Shepherd, *19.06.2016
    • Hier lese ich auch mit!
      Habt ihr unterschiedliche Kommandos für das BH Zeug und für den Alltag?
      Ich möchte danach nicht mit obi oder sonstigem weitermachen. Er kann Platz und Sitz und Co schon. Jetzt wo wir angefangen haben zu trainieren kam mir das, dass es ja sau unpraktisch ist da die gleichen Kommandos zu haben. Bisher klappt es aber ganz gut. Und ich will ja nur die BH machen und danach nicht weiter.
      Was meint ihr dazu?
      Unsere Schwachstelle ist das Fuß. Ich versuche gerade ein "vor" zu integrieren.
      Karl (*14.Feb 2016) -> Mein Spanier - von unsicher zu 3-Käse-hoch
      Einzug am 4.3.2017
    • Ja, ich habe schon Unterschiede für den Alltag und, nennen wir es mal "Platzkommandos".
      Bestimmte Kommandos dürfen meine Hunde nicht auflösen.
      Will ich nicht ständig ein Auge auf sie haben und sie stets korrigieren müssen, und somit unnötigen Streß für uns alle aufbauen, gibt es im Alltag eher so lässige, nennen wir es mal "Bitten".

      Leg dich hin
      Geh mal zur Seite
      Du darfst dich setzen
      und halt so weiter.


      Will ich, daß nichts aufgelöst wird, sondern so bleibt, bis ich ich was anderes sage, gibt es eben Platz, Sitz und so weiter.



      Schöne Grüße noch
      SheltiePower
      *******************************************************************************************
      Bilder von meinen Shelties Dancing Paws - im Sheltietakt unterwegs
      * In ewiger Erinnerung: Cheyene

    ANZEIGE