ANZEIGE

"Nassfutter-Erfahrungen-Laberthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      gerade wenn man sowieso nicht die Mengen Füttert wie auf der Dose angegeben und dann noch reduziert weil man was ersetzen möchte kann das zumindest bei Calcium bei manchen Dosen schon knapp werden
    • snoopyinaachen schrieb:

      icht die Mengen Füttert wie auf der Dose angegeben
      Das sind doch Richtwerte und sowieso individuell an den Hund und seine Futterverwertung anzupassen. Der eine braucht mehr, der andere weniger.


      snoopyinaachen schrieb:

      reduziert weil man was ersetzen möchte kann das zumindest bei Calcium
      Wenn ich mit Gemüse, Obst und Hüttenkäse einen Teil des Futters ersetze, dann sind dort (sollte es zumindest) ebenfalls Vitamine, Nährstoffe und auch Calzium enthalten. Es hängt mE. stark von der Menge ab, die ich vom Gesamtfutter erzetzen will. Muss ich aus welchen Gründen auch immer, auf genaue Werte achten, würde ich gar keine Reinfleischdosen mit Zusätzen füttern, sondern ohne und eine Vitamin- und Mineralstoffmischung zusetzen.

      Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes, er ist schneller und gründlicher als ich. -Fürst Bismarck-
    • ANZEIGE
    • Es macht aber wenn man auf Dauer so füttert dann schon Sinn den Bedarf einmal durchzurechnen und zu rechnen, was denn dann in der Dose enthalten ist, die man noch füttert. Ich würde es tun. Natürlich nicht, wenn das nur ab und an mal ist. Aber auf Dauer - doch, würd ich.
      Zack Zack, Malinois (*30.3.2018)
      Thilde, Malinois (*14.06.2013)
      Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018)
      Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


      Die Hummel-Hunde


      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
    • ANZEIGE
    • Also ich hab es für meine Hündin ausgerechnet, z.B. für Rocco und Rinti plus Gemüse (da ist keine nennenswerte Menge Calcium drin), mit Calcium war sie dann unterversorgt und mit Phosphor auch. Sie bekommt weil Senior und kastriert aber auch eine kleine Menge Futter.
      Bei den anderen Vitaminen und Mineralien kann man es nicht genau ausrechnen (außer die die zugesetzt sind) aber da gehe ich dementsprechend auch von Engpässen aus.
    • Ich habe bei Terra Canis auch immer Angst wegen Calcium. Es soll ja lt. Hersteller das optimale Verhältnis von 1,3 zu 1 sein. Ich füttere trotzdem 2x wöchentlich Knochenmehl dazu. Ob wir damit richtig liegen zeigt das nächste Blutbild. Nino hatte Calciummsngel von 6 Wochen Ausschlussdiät. Kontrolle ist nächsten Monat.
    • das Blutbild kann dir dazu nix sagen, das ist ja das doofe. Der Hund löst Calcium aus den eigenen Knochen um den Calciumspiegel im Blut aufrecht zu erhalten. Im Blut wird man erst was sehen wenn der Organismus das nicht mehr kann weil die Knochen "leer" sind, also ein massiver Mangel vorliegt. Vorher würde der Hund aber vermutlich schon starke Anzeichen von Ostheoporose zeigen und das "Kind" wäre schon in den Brunnen gefallen.
    • Das ist ja hier das Schlimme, leider. Als Nino so krank war habe ich aufAnraten der THP gekocht, 6 Wochen ohne Zusätze. Zu der Zeit hatten wir Blutbilder, zurückliegend 5 Stück von ca 6 Monaten. Da war Calcium/ Phosphor immer optimal. Nach diesen 6 Wochen kochen war derSpiegel im Blut massiv gesunken und an unterer Grenze. Der Tierarzt sagte das ist bei kleinen Hunden kurzzeitig nicht so schlimm und deshalb füttere ich jetzt zu bis zum nächsten Blutbild in zwei Wochen. Ich war so erschrocken und habe vertrauensvoll auf die THP gehört und das auf Kosten meinen Hundes. Ich habe immer wieder nach Zusätzen gefragt und es hieß dass er es nicht braucht. Ich hoffe jetzt ist alles wieder ok. Ich berichte mal nach der Blutabnahne und hoffe....
    • @Wuschelfreund : das kann ich mir nach 6 Wochen nicht vorstellen, da muss vorher schon was im Argen gewesen sein.
      @snoopyinaachen hatte ja schon geschrieben, wie das mit dem Calcium "im Hund" funktioniert.
      Der Mangel war mMn schon vorher da, konnte aber noch vom Hund kompensiert werden.
      Nicht die ASD war Schuld daran, der Auslöser ist früher zu suchen.
      Dadurch ist es nur an's Licht gekommen.
      Eine(r) für alle und alle für eine(n)

      Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist.
      Schlimm ist es aber für die anderen.
      Genau so ist es übrigens, wenn man doof ist...

    ANZEIGE