ANZEIGE

Beiträge von Sentachen

    Ich hab am Hund meiner Schwester jedenf. immer das beste Beispiel warum die Kleinen oft gerne in Finger beißen:


    Weil jeder doofe Mensch, der an ihr vorbeigeht einfach mal die Hand in die Hundetasche steckt um den ach so süßen Hund zu tätscheln!!!!


    Ist das normal??? Ich greif ja auch nicht jeder Mutter in den Kinderwagen und kneife in die Backe!


    ICH würde da auch beißen! :veg:

    :schockiert:


    Sorry, ich versteh grad garnichts mehr... 1000 EUR für ne Kastration???? Von nem Elefant oder was??


    Ihr müsst allerdings auch bedenken, dass zu dem GOT Preis das Verbrauchsmaterial wie OPTuch, Faden, Narkose etc. noch dazu kommt.


    Ausserdem bitte an den Zeitfaktor denken..


    Und daran, dass wir in der Praxis die Medikamentenpreise nicht machen ;)


    Also bei uns kostet eine w Katze 100 EUR u. ein Kater 60 EUR..


    Hündin.. hm.. 200-300 EUR ca.?


    Beim Rüden ist es NATÜRLICH billiger - viel weniger Zeit - weniger Aufwand da keine Bachhöhleneröffnung, nur kleiner Hautschnitt. Dadurch auch viel weniger Verbrauchsmaterial wie OP-Handschuhe, Fäden, und und und..

    >Wir haben eine (ziemlich frische) züchterin im Kundenstamm - der haben wir die 3 jährige Impfung eingetragen. Leider durfte sie ihre Hunde nicht ausstellen, da die die jährliche Impfung verlangen.. :motz:

    Soweit ich weiß, braucht man auf Messen oft die jährliche T-Impfung. Im Ausland kommt es auf das jeweilige Land an - aber die meisten aktzeptieren die Impfherstellerangaben, also 3 Jahre.


    Der Rest ist keine Pflicht.

    Ich habe 3 Katzen; 1. die Mutter, 2. ihre 2 Söhne ( 3 Jahre alt). alle 3 wurden so bald es möglich war kastriert, damit uns das nicht wieder passiert :kopfwand:


    Bisher hatten sie sich alle ganz gerne, aber seit 3-4 Wochen fängt der eine Kater an, den anderen zu jagen.. dieser entwickelt momentan aber auch eine Angst vor allem möglichen. Heute morgen hat Fluffy nur an Pauls Nase gerochen, ganz zart, da hat der sich rumgedreht und ist mit einem Affenzahn durch die Klappe geheizt. Das hat Fluffy natürlich animiert und der ist hinterher gejagt.. Früher war es anders, da hat Paul Fluffy selten mal gezeigt, dass er trotz zarterer Statur der Stärkere ist..


    Mich macht es sehr traurig, dass Paul schon weniger oft heimkommt.. :hilfe:


    Durch die Klappen sind die 2 einfach schlecht zu "therapieren".. Theoretisch ist mir alles bewusst - Selbstvertrauen stärken, Gemeinsamkeiten finden, Positive Emotionen verstreuen.. Aber habt ihr auch praktische Tipps? 100 Augen sehen mehr, oder?


    Danke schonmal

    Natürlich riecht er das ;)


    Du ziehst doch jedesmal die Jacke an, nimmst die Handtasche.. das bedeutet wie für uns, auch für den Hund, dass du weggehst. Also zieh die Sachen öfter am Tag mal an und geh nicht weg, sondern setz dich auf die Couch u. beachte seine Nervösität nicht - sobald er ruhig ist - LOBEN!!


    Umkonditionierung, Desensibilisierung

    Wir sind immernoch ganz hin und weg, wenn wir daran denken, dass ein Rüde von weiterweg IMMER bei meine Hündin kam - ob sie läufig war oder nicht. Er hat jeden Zaun besiegt, ist immer irgendwie reingekommen nur um bei ihr zu sein. Die waren echte Freunde :roll:

ANZEIGE