ANZEIGE

Beiträge von -Sally-

    Wir füttern Select Gold Large Breed. Das verträgt ihr sensibler Magen echt gut.
    Ab und zu ein Naturjoghurt, einmal die Woche ein rohes Ei und als Leckerchen die von Real Nature.
    Ansonsten auch mal Möhrchen, Apfel oder Reis mit Hühnchen oder Hüttenkäse.
    Sie wächst und wird immer schöner :D

    Hallo!
    Also nachdem Sie jetzt Freitag, Samstag und heute diese entzündungshemmenden Tabletten bekommen hat und draußen bis gestern brav Schuhe getragen hat, gehts ihr wieder prima.
    Die Wunden sind ganz zu und es sieht auch gut aus. Haben es dann ab Freitag offen gelassen damit Luft dran kommt. Der TA meinte das wächst ganz schnell zu und nach.
    Wir haben heute die Pfoten mit Vaseline eingerieben und sind ohne Schuhe mit ihr raus. Ging super, keine Probleme.
    Bin ich froh, dass es ihr so schnell besser ging.
    Und danke für eure Tips!
    Grüßli

    Ich bin in einem Pferdeforum, war als ich noch meinen Papagei hatte in einem Vogelforum und bin auch noch im Joyclub.
    Hab mal in ein Rotti Forum rein geschaut, hat mir aber nicht so gut gefallen ;)

    Ich kenne das Problem mit den Vorurteilen nur zu gut.
    HAbt ihr schon mal versucht mit eine Rotti eine Wohnung zu bekommen? Wenn man fragt ob Hunde erlaubt sind und es kommt ein, ja sind sie und Du freust DIch dann kommt meist noch die Frage nach der Rasse. Und wenn man dann ehrlich ist und sagt es ist ein Rotti heißt es, nein keine Kampfhunde! :kopfwand: Da könnt ich sowas von :kotz:
    Und wenn man spazieren geht kann es auch sein das einen die Leute blöd anlabern. Aber gerade zum Trotz, ich leine meinen Rotti nicht an. Sie läuft Fuß und gut ist!
    Die Einstellungen sind so schlimm. Für mich gibt es keine Kampfhunde. Die sind doch so unschuldig geboren wie alle anderen Rassen auch, es kommt auf den Menschen drauf an was er aus den Hunden macht.
    Und was mich auch so ärgert, es werden immer nur so Vorfälle mit SoKa´s breitgetreten, mit allen anderen Rassen nicht, das sind ja nur Ausrutscher und da können die Hunde komischer Weise gar nichts dafür!!!!!
    Aber was reg ich mich auf, es ändert ja eh nichts dran und ich bin nur froh das ich mit meiner Süßen in BaWü lebe.


    Grüßle
    Simone & Sally

    Also der Schwanz ist zum Glück wieder normal beweglich. Sie kann ihn wieder so bewegen als ob nichts gewesen wäre. Hat in der Klinik eine Spritze bekommen und ich mußte ihr dann noch 5 Tage Tabletten geben.


    Der TA meinte Betaisodona sei gut und auch desinfizierend. Haben die Verbände jetzt mal weg damit ein bißchen Luft dran kommt, dann heilt es auch hoffentlich schneller. Zum raus gehen ziehen wir ihr dann die Schuhe an, hab grad welche besorgt. Und zur Nacht machen wir dann nochmal nen Verband damit es gut heilt. Wenn sie schläft stört es sie ja nicht. Werden heute Abend dann die Tabletten holen und ihr geben. Hoffe es entzündet sich nicht, aber sie läuft fast normal also denke ich sie keine zu großen Schmerzen. Sieht auch nicht entzündet aus bis jetzt.
    Hab noch eine Antiseptische Wund- und Brandsalbe geholt die ich dann ohne Verband auftragen werde wenn sie hier in der Wohnung ist.
    Ich glaube ein Fußbad macht die Ballen zu weich, oder denkt ihr das ist besser? Kann ja den TA heute Abend mal fragen.
    Hatte nämlich schon die Vermutung das sie sich die Ballen abgeschürft hat weil die Pfoten vom schwimmen am WE zu weich geworden sind :irre:
    Jetzt liegt sie hier und hat ein extra großes Honigohr bekommen zum trösten.

    Hallo,


    lálso mit den Kniescheiben hat sie glaub kein Problem. Das war ja das erste Mal das sie sowas hat.
    Sie läuft mit uns viel auf Asphalt und im Wald, auch mal auf Schotter oder Kies. Aber es war noch nie was. Keine Ahnung warum das gestern passiert ist.
    Habe mal in der Tierklinik angerufen und es geschildert. Ich soll ein paar Entzündungshemmende Tabletten holen und weiter Verbände machen. Mehr würde er auch nicht machen. Wenns dann nicht besser wird würde er es sich anschauen.
    Werde nschher gleich mal Schuhe für sie holen. Es gibt ganz tolle mit ner richtig stabilen Sole. Weil die Verbände hat sie sich jetzt abgemacht :kopfwand:
    Werde aber wieder neue machen und dann die Schuhe drüber ziehen.
    So ein Mist aber auch, es vergeht ja echt keine Woche i der sie mal nix hat.
    Letzte Woche hat sie sich übrigens den Schwanz ganz am Ansatz, direkt nach den Lendenwirbeln gebrochen!
    Und die Geschichte mit den blöden Kokzidien kennt ihr ja bestimmt auch schon...
    Jetzt hoffen wir mal das es ihr bald wieder gut geht mit den Pfoten und sie dann auch mal gesund und munter bleibt :gott:


    Grüßle
    Simone & Sally

    Hallo,


    wir waren mit Sally Rad fahren, nicht lang und auch nicht zu schnell. Wollen ja langsam damit anfangen damit sie sich daran gewöhnt und schön neben her trabt.
    Unterwegs haben wir dann gesehen das sie an den beiden Hinterpfoten blutet und die Ballen abgeschürft sind. :erschreckt:
    Wir sind dann mit ihr an der Leine langsam heim gelaufen und haben gleich einen Verband mit Betaisadona Salbe gemacht. Damit sie es auch anbehält haben wir über den Verband noch Baumwollsöckchen gezogen.
    Sie tut mir ganz doll leid und ich hoffe es wird ganz schnell wieder gut. :gott:
    Hatten das eure Hunde auch schon mal?
    Was habt ihr dann gemacht?
    Hoffe wir haben das jetzt auch richtig gemacht und es hilft!!! :hilfe:


    Grüßle
    Simone & Sally

    Ich finde das auch schlimm für Hund und Halter. In der Situation hätte doch wohl jeder Hund geschnappt.
    Kann mich auch an eine Situation erinnern als ich Kinder von Sally (damals 7 Monate alt) weg geschickt habe. Da kamen doch tatsächlich 3 Kinder und wollten ihr auf dem Kopf rum tatschen als sie schlafen wollte. Habe den Kindern dann höflich aber bestimmt gesat sie mag das nicht und sie sollen sie in Ruhe lassen. Eines der Kinder hat sie trotzdem am Kopf angefasst und ehe ich mich versah hat Sally geknurrt und nach dem Kind geschnappt. Das ist dann heulend zu den Eltern gerannt und ich habe mich schon darauf gefreut denen mal zu verklickern wie ungezogen die Kinder doch sind. Leider kamen die nicht zu mir weil Sally das Kind nicht erwischt hat. Es ist ja zum GLück nichts passiert aber mich ärgert es wenn Kinder so schlecht erzogen sind. Ich hätte mich als Kind nie im Leben an einen fremden Hund getraut ohne vorher zu fragen ob ich mal streicheln darf. Meine Eltern haben mir das von klein auf beigebracht. Und so gehört sich das auch.
    Und dann wundert man sich wenn die Rottis noch nen schlechteren Ruf bekommen. Find ich echt schade. Die sind auch nicht aggressiver Kindern gegenüber als andere Hunde wenn sie geärgert werden. :kopfwand:

    Oh je, Du hast das falsch angefangen.
    Man sollte nie zum und rein gehen solange er nicht still und lieb ist, sonst denkt er, juhu ich mach Lärm und schon kommt jemand.
    Fang von vorne an. Laß ihn paar Minuten allein, wenn er leise ist komm rein. Wichtig ist auch das Du ihn nicht beachtest wenn Du gehst.
    Du kannst ihm einen Knocken oder einen gefüllten Kong zur Beschäftigung geben wenn Du gehst. Und bleib nicht vorder Tür stehen um zu horchen ob er leise ist weil das merkt er.
    Ich wünsche Dir viel Glück!
    Ach ja, bei mir hat das D.A.P. in der Steckdose sehr geholfen. Sie war ruhig und hatte keine Angst. Kannst ja mal g**glen was das ist und wozu es ist. Finde es super und das bekommt man auch als Spray. Hat mir damals dr TA und meine private Hundetrainerin empfohlen.
    Grüßle
    Simone & Sally

ANZEIGE