ANZEIGE
Avatar

helft mir bitte

  • ANZEIGE

    hallo alle zusammen!!!!


    ich habe ein Boxer-mischling-weibchen die 9 monate jung ist und habe es echt nicht leicht mit ihr.


    Sie macht immer von meiner freundin die sachen kaputt, wie zum beispiel, Schuhe, kleindung und soweiter, aber von mir garnicht, oder sehr selten....
    Kann es sein weil wir sie mit 6 Wochen uns schon geholt haben, das es mutterkomplexe sind, und sie ihr damit zeigen will wie sehr sie "sie" liebt??????


    Sie ist aber dermaßen anhänglich zu ihr und überhaupt nicht abweisend, ich weiss echt nicht, warum sie sowas macht oder warum sie es tut. ist sie nicht genug beschäftigt????


    sie hört auch auf uns beide gleich gut, und macht keine unterschiede vom verhalten her, ausser halt mit den sachen zerstören...... oder ist es noch normal in dem alter?????

    Wenn man sie bestrafen tut, geht sie auch brav in ihre ecke, und kommt dann nach einiger zeit zu uns, und versucht sich wieder "einzuschleimen" und fiept auch immer rum.


    ich hoffe ihr könnt mir helfen, und vielleicht ein paar tipps geben......
    :hallo: :hallo: :hallo: :hallo: :hallo:

  • ANZEIGE
  • Hallo, hier schreibt auch phönix. Wir werden jetzt sicher irgendwie verwechselt. Als ich deinen Beitrag hier las, dachte ich erst, Mensch, du hast doch heute noch garnichts gesoffen. Vielleicht ist es besser, du fügst bei deinem Phoenix noch ein Wort oder eine Zahl dazu, sonst werden wir beide falsch eingeordnet.
    Gruß und alles Gute dir und deinem Boxer
    Phönix

  • Hallo Phoenix,
    leider viel zu früh von Mama und Geschwistern weg, in einer wichtigen Phase (Sozialisierungsphase). Zerstört sie die Sachen in eurer Gegenwart? Würd erst mal alles von der Freundin wegsperren!
    Einschleimen? Gibt es beim Hund nicht! Ein Hund zeigt z.B. Beschwichtigungssignale (über die Schnauze lecken, unterwerfen, Blick abwenden u.s.w) Kennst du diese Signale?Wie beschäftigt ihr euch mit dem Hund? Geht ihr in eine Hundeschule? Wenn nicht, würd ich euch die dringend empfehlen!



    Phönix: Mensch schreib doch nicht solche Sachen, hab grad fast den LapTop fallen lassen! (vor lauter Lachen):shock: :)




    LG Conny


    LG Conny

    Liebe Grüße von Conny, mit ihren Individualisten Sam, Pepples, sowie Sonnenscheinchen Frieda


    Für immer im Herzen
    DSH Charly (Karlchen) *18.03.99 - 22.04.10

  • ANZEIGE
  • Hi,
    ich meine auch, dass das mit der Sozialisierungsphase
    zusammenhängt. Vielleicht sinds Verlustängste, sie
    wirds doch nur machen, wenn ihr nicht da seit. Ich
    denke, dass das nicht damit zusammenhängt, wessen
    Sachen es sind. Meldt dich mal in einer guten Hunde-
    schule ( :gut: umhören) und suche da Rat, denn eine Ferndiagnose
    ist bei solchen Verhalten schwer zustellen, da man es nicht "live"
    mitkriegt, sondern nur etwas drüber liesst.
    Viel Glück und noch viel Spaß mit der Kleinen :wink:

    Greets Jenny mit Aussie Collin *12.04.2008


    "Never complain! Never explain!"

  • hallo, ich würde empfehlen, dass ihr euren hund langsam an das alleinsein gewöhnt. immer mal kurze zeiträume wählen und langsam steigern. ausserdem sollte er ein spielzeug haben, welches er genau dann bekommt.


    viel glück
    titolito

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • hallo...


    erstmal danke an an euch, das ihr mir helfen wollt....was ich aber langsam glaube ist, das sie versucht den Chef zu spielen. Wie kann ich das ihr abgewöhnen??????


    ich hatte vor unserem jetztigen Hund schon mal einen. Er war ein American Stafford männchen, und hatte mit dem überhauptkeine probleme.....


    kann die erziehung eines hundes so unterschiedlich sein von Mänchen und Weibchen??????


    :hallo: :hallo: :help:

  • Nich wirklich (, obwohl sich die Geister da scheiten)
    Doch jeder Hund hat doch nen eigenen Charakter.
    Zeig ihr einfach konsequent, dass du der Boss bist
    (und vorallem der Futterspender :wink: ) und sie dich
    daher zum Leben braucht. Außerdem testet dein
    Hund zur Zeit aich noch seine Grenzen aus, du darfst
    halt nich nachgeben, bei ihrer süßen Schnute.
    :wink: Viel Glück

    Greets Jenny mit Aussie Collin *12.04.2008


    "Never complain! Never explain!"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE