ANZEIGE
Avatar

ängstlicher welpe

  • ANZEIGE

    Hallo !!! Ich hoffe das ich hier ein paar Tipps zu dem Umgang mit meiner 15 wochen alten mischlings Hündin bekommen kann ! Sie ist sehr ängstlich im bezug auf fremde Menschen und Hunde. Es kommt auch vor das sie uns anknurrt oder sogar nach uns schnappt zB. wenn wir sie von der Couch runter heben wollen ,wenn ich ihr dinge wegnehmen will die sie nicht zerbeißen soll . Im Spiel wird sie öft zu übermütig und hört selbst nicht auf wenn ich sie ignoriere oder laut jaule aua rufe usw.
    Auch mit der stubenreinheit will sie nix am hut haben sie piescht auf die couch in ihren Korb einfach überall hin . Ich gehe alle 2 std mit ihr raus und lobe was das zeug hält ,sie bekommt wenn sie gemacht hat leckerli .
    :help: Ansonsten ist sie sehr anhänglich, lieb, aufgeweckt und sehr gelehrig kann schon sitz ,pfote geben und ins Körbchen geht sie auch schon . ( na,ja wenn ich ein Leckerli in der Hand habe klappts fast immer ) :freude:

    LG Katharina und Luna


    --------------------------------------------------------
    Der kleinste Hund würde sich für sein Herrchen dem größten Feind stellen !!

  • ANZEIGE
  • Wenn die Kleine Euch jetzt schon anknurrt und das nicht unterbindet könntet Ihr in Zukunft echte Probleme bekommen.


    Wenn sie knurrt wenn sie von der Couch soll, dann hat sie dort nichts zu suchen. Wenn sie mit Euch auf einer Höhe liegt (hier die Couch) hat sie auch den gleichen Rang.


    Wenn sie beim spielen übermütig wird oder sogar hier das schnappen beginnt, ist das spiel sofort abzubrechen.


    Du musst ihr unbedingt klar machen, das Ihr die Chefs seit und somit das Rudel anführt.


    Viele Grüße Tanja

  • :snoopy: Danke für deinen Tipp ,ich werde die Decke wegnehmen hoffe das es klappt !!!! Ich habe immer gedacht sie würde aus Angst so reagieren ? Was kann ich machen wenn sie mich wieder beißen will ? Habe es schon mit Mauel zuhalten versucht aber dann steigert sich alles nur !!! ( habe ich gelesen )

    LG Katharina und Luna


    --------------------------------------------------------
    Der kleinste Hund würde sich für sein Herrchen dem größten Feind stellen !!

  • ANZEIGE
  • Hi,


    wie wäre es mit einem Kennel ???


    Bevor sie zu wild wird, ein NEIN und kommentarlos hinein. Auch wenn sie dann erst dort drin randaliert und quiekt......ignorieren, bis sie REuhe gibt. Sie braucht Pausen und nach einer Weile schlafen kleine Hundis dann tief und fest. Und auf Dauer nutzen sie es dann meist als Rückzugsmöglichkeit, um ihre Ruhe zu haben.


    Hat mir bei 2 übermütigen Welplingen schon sehr das Leben erleichtert ;-) und ich wünschte, mir hätten diesen Tip bei meiner ersten Hündin jemand gegeben .... ;-)


    Lieben Gruß
    Alexandra

  • Hallo,


    geh vielleicht wirklich nur mal raus wenn sie wach geworden ist, oder nach dem Fressen oder wenn sie anfängt zu schnuppern.
    Wenn du es mitbekommst das sie pieselt nimm sie mit einem scharfen nein sofort hoch, dann schnapp sie dir und geh mit ihr auf die Wiese.
    Sobald sie macht lobst du sie noch mehr über den grünen Klee.


    Auf der Couch hat sie dann nichts zu suchen wenn sie knurrt oder sogar schnappt.


    Übe mit ihr spielerisch aus, spiel mit ihrem Spielzeug und mit ihr. Nimm ihr das Spielzeug weg und gib dafür ein Leckerchen. Sobald sie anfängt zu knurren, ist das Spielzeug weg. Sie wird dann komplett ignoriert. Du fängst das Spiel an und du beendest es.


    Sie muss auch erst lernen das dann wirklich Schluss ist mit dem Spielen. Mach weniger mit ihr und lass sie öfters in Ruhe. Kleine Spieleinheiten und vielleicht ein Platz wo sie zur Ruhe kommt. :wink:


    Ein wenig Geduld und du hast alles im Griff. :gut:

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Erstmal hat euer Hund nichts auf der Couch und an sonst erhobenen Positionen zu suchen! Wenn das jetzt schon so anfängt, unterbindet das sofort. und wenn euer Hund nicht freiwillig runtergeht, dann tut sie runter. Laßt euch nichts gefallen, versucht aber ruhig zu bleiben.
    Sie verteidigt bereits ihren Platz. Gebt ihr ihre Ecke, wo sie auch ungestört bleiben darf und ihre Ruhe hat. Dort bekommt sie zur Bestätigungauch immer wieder Leckerchen.


    Versucht fremde Menschen zu fragen, ob sie euren Hund füttern würden. Das hab ich damals immer gemacht. Leckerchen von Fremden, dann lernt der Hund, dass Menschen ok sind. was habt ihr denn für einen Mischling, es gibt Rassen, die Fremden gegenüber sehr skeptisch sind.


    Die Sauberkeit war für uns auch schwierig. Bleibt ruhig und putzt super sauber weg. Alleine der geruch von Urin löst das pinkeln aus. Es gibt Sprays, die den geruch vernichten! Dazu nach dem Spielen und Fressen immer pinkeln lassen. Teppiche und Läufer entfernen, das ist Wiese.


    Gruß Kindhund

  • Hallo !! die kleine Luna ist ein deutscher Pinschermix . Habe sofort nach dem ersten Tipp angefangen die Kleine vom sofa zu befördern :motz:
    Habe mir so einige bissspuren und Kratzer eingefangen !!! Aber jetzt gerade liegt sie lammfromm auf einer Decke vor der Couch !!!! :gut: Es ist nicht einfach diesen kleinen Wildfang überhaupt da runter zu bekommen, sie hüpft ganz schnell hin und her und schnappt was die Zähne herhalten !! (aua) Habe gelesen das man das Mauel zuhalten soll ist das richtig so ? Ich will ja nix falsch machen !!! Denn wenn ich das mache wird sie noch agressiver !! Ich arbeite ansonsten viel mit Leckerli und natürlich Lob (wenn sie es richtig macht ) das mit dem Spielzeug habe ich auch schon geübt für Leckerli macht die süße ( fast ) alles !! :runningdog:
    liebe Grüße

    LG Katharina und Luna


    --------------------------------------------------------
    Der kleinste Hund würde sich für sein Herrchen dem größten Feind stellen !!

  • Hallo!
    Ich versuch es auch mal mit ein paar Tipps.
    Zwecks Sauberkeit...
    wenn sie wo gemacht hat, versuchs mit Essigreiniger, der ist nicht nur preiswert, sondern tötet auch den Uringeruch und riecht für die Kleinen echt extrem unangenehm...da wird sie sicher nicht mehr hinmachen.
    Finds cool, dass Du schon Erfolge verzeichnen kannst :gut:
    Wenn unsere nach mir schnappt (NUR im Spiel) und es wirklich übertreibt und nicht auf ein NEIN reagiert, knurr ich sie kurz an...ja ja, das klingt blöd...ich weiß , aber es hilft.
    Das hab ich auch gemacht, als ich ihr ihren halb gegessenen Pansen wieder abgenommen hat, da hat sie nämlich richtig geknurrt. Seitdem kann ich alles von ihr haben. (sie hat ihn auch wieder bekommen :))

    Alles Schöne im Leben ist illegal, unmoralisch oder macht dick

  • Die Problemchen hatte ich ähnlich!


    Anknurren: Von wegen. Ich knurre ebenfalls zurück und lasse mich auf diese Herausforderung ein. Dabei sehe ich dem Hund direkt und mahnend in die Augen. Und wenn ihn das ebenfalls nicht einschüchtert, dann dreh ich ihn auf den Rücken und knurre ihn von oben an. Dann ist Ruhe. Und mittlerweile macht er es so gut wie gar nicht mehr. Und wenn ja, brauch ich nur böse zu guggen und er hat es verstanden.


    Schnappen oder beim Spielen beissen: Wenn mein kurzer neben mir herläuft hochspringt und schnappt kommt nur ein scharfes Nein von oben. Wenn er im spielen schnappt oder beissen will, dann ebenfalls ein scharfes Nein und wenn es nicht anders geht einen ganz leichten Klaps auf die Schnute. Aber wirklich dezent! Mittlerweile hat er es ganz aufgegeben, und wenn er das Maul zu sehr aufreisst kommt auch einfach nur ein Nein, und er weiss was Sache ist.


    Stubenrein: Zuerst würde ich kontrolliert das Wasser geben, und ab einer gewissen Uhrzeit gar keines mehr zur Verfügung stellen. Bei mir funktioniert es am besten, wenn ich ihm Wasser nach dem spazieren gehen gebe. Und dann ein ständiger Blick auf die Uhr. Ich weiss bei meinem mittlerweile, das 2,5 Stunden das Maximum sind. Spätestens da gehe ich dann mit ihm raus. Ich würde auch das Haus nicht betreten, bevor er Pipi gemacht hat. Und wenn das ne halbe Stunde dauert. Da bleibe ich einfach Konsequent. Zumal rede ich dabei mit meinem Hund. "Komm schon Kurzer, Du weisst doch das du hier Pipi machen sollst" So in der Art. Und wehe einer lacht ;) Wenn ich seinen Namen in einem gewissen Wortlaut sage, weiß er bereits was ich von ihm will, und er macht Pipi.


    so far meine bescheidenen Tips ;)

  • Zitat von "Skelkur"

    Anknurren: Von wegen. Ich knurre ebenfalls zurück und lasse mich auf diese Herausforderung ein. Dabei sehe ich dem Hund direkt und mahnend in die Augen. Und wenn ihn das ebenfalls nicht einschüchtert, dann dreh ich ihn auf den Rücken und knurre ihn von oben an.


    Und was machst du wenn der Hund die Kampfaufforderung auch annimmt und dir schneller im Gesicht ist als du ihn auf den Rücken drehen kannst?
    Das ist ein sehr gefährliches Spiel auf das du dich einläßt.



    Zitat

    Zuerst würde ich kontrolliert das Wasser geben, und ab einer gewissen Uhrzeit gar keines mehr zur Verfügung stellen. Bei mir funktioniert es am besten, wenn ich ihm Wasser nach dem spazieren gehen gebe.


    Naja, ich weiß nicht. An Wasser sollte der Hund schon ungehindert Zugang bekommen. Und daß man den Hund nach dem spazieren gehen Wasser gibt das sollte wohl selbstverständlich sein.
    Natürlich kann es vorkommen, daß mal kein Wasser zur Verfügung steht, da kommt der Hund klar damit. Aber Wasser vorenthalten, also :bindagegen:




    Schönen Tag noch

    Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
    (Friedrich II. der Große)


    ......................lllllll.....................
    -...................(@ @)..................-
    -----------oOO--(_)--OOo----------

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE