Harz im Fell...:-(

  • ANZEIGE

    Huhu! :hallo:
    Wir haben ein Problem!
    Elvis ist gestern unter einem Baum in unserem Garten rumgestreunert und seit dem hat er Harz im Fell....Rausbürsten geht nich und baden weiß ich nich, hab ich noch nich probiert, weil er das 1. nich so gern mag (naja, wenn dann müsste er halt durch, so schlimm ists auch nich :wink: ) und 2. ich ihn nich so viel baden möchte (reicht schon wenn er nach ausgiebigem wälzen gebadet wird)...weiß auch nich, ob baden überhaubt was bringt, weil das zeug ist extrem hartnäckig... :/
    Habt ihr Tipps, wie ich es machen könnte oder muss ich die entsprechenden Stellen vllt doch noch rausschneiden?!? :shock:
    DANKE für Tipps! :flehan:

    Mein Hund ist das einzige Wesen, welches mich mit seiner bloßen Anwesenheit verzaubert. <3

  • ANZEIGE
  • Hallo!


    Ich bin da immer brutal. Einmal war ichs nicht - da haben sich dann über Nacht soviele Haare im Harz verfangen, dass ichs erst rausschneiden mußte - allerdings viel mehr und viel näher an der Haut.


    lg
    schnupp

  • Ich schneids ab :fight:
    Ich habs nie rausbekommen. Am nächsten Tag hängen noch mehr Haare aus dem Umland dran. Es klebt Dir an den Fingern, dann im Kamm...


    Ne, lass mal... da bin ich ziemlich hart...


    Viele Grüße Tanja

  • ANZEIGE
  • Es gibt so eine Handwaschpaste, wo auch Motorenöl usw. mit raus geht. DAmit geht auch Harz raus wie Nix. Ich hab einen Teil meiner Hunde ja in einer Gärtnerei laufen - was meinste, wie die aussehen würden? Die hätten schon Glatze, wenn ichs rausschneiden müsste *g*. Aber mit dem Zeugs gehts echt super.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • hallo,
    leider hilft das baden nicht, bürsten ist schmerzhaft.....da hilft nur eins, die schere. Ich würde die betroffene Stelle auschneiden oder dem Hund einen Sommerschnitt verpassen eine hundeschur.


    grüßchen conny

  • Der Hund ist nicht eitel, dem ists doch eh wurscht wie er aussieht, ob Mist oder Harz dran hängt, ist ihm egal - einfach raus schneiden!
    Gruß Phönix

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!