Hundi läuft vor mir weg!

  • ANZEIGE

    Hallo!
    Mein kleiner Timo hat zwei Jahre wahrscheinlich frei im Wald auf La Palma gelebt und manchmal kommt wirklich der alte Streuner in ihm heraus. Wenn er irgendwo buddelt oder irgendetwas fressen will, was er aber nicht fressen soll und ich ihn am Geschirr nehmen möchte um ihn dort wegzuholen, läuft er vor mir weg. Wenn ich dann wieder weiter gehen will, läuft er zu der Stelle zurück und das geht dann immer so weiter, bis ich ihn dann endlich am Geschirr packen kann, ihn anleine und schnell weitergehe.
    Besonders schlimm ist es auch auf Feldern. Mein Hund tollt darauf unkontrolliert herum und kümmert sich gar nicht um mich. Wenn ich ihn dann holen will, springt er schnell weiter. :dagegen:
    Will er mir dann einfach auf der Nase herumtanzen oder versucht er einer Bestrafung zu entgehen, da er ja weiß, dass er was falsch gemacht hat. Und was soll ich in so einer Situation machen?
    Würde mich über Tipps freuen.


    Liebe Grüße
    Knöppli

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Hallo gib doch oben unter Suche einfach mal Schleppleine ein dieses Problem hatten schon sehr viele und haben es mit der Schleppleine gut in den Griff bekommen.Viel Spaß hier im Forum und beim lesen.LG Beate :winken:

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • Jetzt mußte ich lachen. Dein Hund spielt Fange mit dir! Der macht sich einen Spaß daraus! Laufe deinem Hund nicht mehr nach. Laufe ganz schnell weg, wenn du weit genu bist, dann rufe ihn kurz und prägnant. Dann weiter weglaufen. Der wird schon kommen. Und dann ganz doll loben mit einem super Leckerchen. Du wirst überrascht sein, es funktioniert! Das Haschen spielen laß in Zukunft. Bring dein Hund "Aus" auf Befehl bei, dann wird er unterwegs auch nichts mehr fressen. Am besten immer mit tollen Leckerchen wie Käse oder Wurst loben. Immer genug davon mitnehmen. Das Prinzip ist, wenn er was fressen will, dass ihr tauscht. Er spuckt aus und kriegt was von dir!
    Und noch was, mit Bestrafung kommst du nicht zum Erfolg. Dein Hund wird sich dann immer sagen, mein Chef ist doof, da geh ich nicht hin. Deshalb: Chef ist toll, da gibts was, da geh ich hin!

  • ANZEIGE
  • also, ich denke, das ist ganz natürlich, dass dein hund wegläuft,wenn du böse bist. hunde sind wahre meister im körpersprache lesen.
    das macht meine auch, obwohl ich sie von züchter habe und mir einbilde, dass unsere beziehung ihrem alter entsprechend gut ist und ich sie auch noch nie körperlich bestraft habe.
    ich wollte sie auch wiederranrufen, nachdem sie aus dem sitz aufgestanden war und sie ist auch zurückgewichen, denn sie wusste, dass sie dann ins auto muss,wenn ich komme und vor allem hat sie auf den ganz leicht säuerlichen unterton in meiner stimme reagiert. hunde, die noch nicht so lange bei ihrem besitzer sind, müssen sich erstmal an ihn gewöhnen und ihn einschätzen lernen.
    ich würde zwar ein kurzes entschiedenes nein sagen,wenn dein hund was verbotenes macht, aber nicht sonstwie bestrafen.
    nimm dir zeit, vertrauen aufzubauen und lauf ihm nicht hinterher.

    Gruß Ines mit Fee


    und Charly im Herzen (16.2.89 -5.11.05)

  • Das mit der Schleppleine ist eine gute Idee und vorallem wirklich nicht hinterher rennen. Der denkt das ist ein Spiel.


    Als ich meine kleine hatte lief sie am Anfang auch weg und ich konnte rufen wie ich wollte (Bindung war noch nicht so eng wie ich mir eingebildet habe) sie kam noch nicht mal als ich in die andere Richtung lief. Da hab ich mir was zum werfen gesucht oder etwas was ein komisches Geräusch macht. Das Wurfgeschoss hab ich dann hinter sie geworfen (auf keinen Fall treffen!!! und weit genug weg werfen damit sie es nur hört) da war sie dann immer ganz erschrocken und hat in meine Richtung geschaut, dann habe ich sie gelobt und wenn sie auch nur geschaut hat. Irgendwann war die Bindung da und jetzt kann ich mich darauf verlassen das sie kommt. Ohne werfen oder sonst etwas und mit wedeldem Schwanz.
    Mit der Schleppleine kam ich nicht so gut zurecht muss ich sagen.

    "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."


    Maurice Maeterlinck

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo!
    Danke für eure Antworten. Das mit dem Weglaufen hab ich natürlich schon ausprobiert. Allerdings ist mein Hund so in das Buddeln vertieft, dass er dann überhaupt nicht mehr schaut wo ich bin. Das interessiert ihn nicht die Bohne.
    Ich bestrafe ihn natürlich auch nicht körperlich nur wenn ich dann genervt etwas schneller auf ihn zu gehe, springt er weg.
    Zu der Schleppleine: kann man die auch bei kleinen Hunden einsetzen?
    Sie schleift ja über den Boden. Mein Hund ist da ziemlich zimperlich und geht nicht weiter wenn er merkt, dass die Leine auf dem Boden schleift.
    Kann man auch einfach eine lange dünne Leine nehmen oder merkt er die zu wenig?


    lg
    Knöppli

  • Wie dick oder dünn die Leine ist ist eigendlich egal ,aber denke an deine Hände so ne dünne Leine tut sch.... weh wenn sie durch die Hand rutscht.LG Beate-die diese Erfahrung leider schon gemacht hat. :winken:

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • Hi!
    Okay, danke! Ich werde es mal ausprobieren.
    Ja, ich hab diese Erfahrung auch schon gemacht. ^^
    naja, was man nicht alles für sein Hundi tut und wofür hat man handschuhe.


    lg
    Knöppli

  • Ich habe eine Baumwoll-Wäscheleine als Schleppleine benutzt.
    War ein super schnäppchen (1 €). Kann man reinigen und leicht war diese auch noch.


    Viele Grüße Tanja

  • Hallo!
    Dein Hund hat frei im Wald gelebt schreibst Du.Woher soll er dann aber
    wissen,dass er nicht alles fressen darf was da rumliegt? Er mußte doch ,
    wenn ich Dich richtig verstanden habe auf diese Art überleben und aufeinmal ist das alles falsch? Das hat der Hund nicht verstanden.Die Tips,
    die Du bekommen hast würde ich an deiner stelle umsetzen.Vieleicht
    ist bei euch in der Nähe auch eine Hundeschule oder ein Verein?
    Gemeinsam trainieren macht mehr Spaß. Und,beobachte mal deine Kör-
    perhaltung,wenn Du zum Hund gehst oder vor ihm stehst. Über den Hund
    beugen ist immer eine Betrohung für ihn.Gehe seitlich an den Hund ran
    und immer schön ruhig mit ihm arbeiten. Hektik bringt nichts.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg!
    A.L. :gut:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!