ANZEIGE
Avatar

Petition gegen Zoophilie

  • ANZEIGE
  • Da steht, dass die Petition leider nicht mehr existiert...

    " Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben,
    aber die Möglichkeit, sie zu bekommen."


    Viele Grüsse und *wuff* von uns!


    Meine Hunde auf Seite 4!

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Jimmy Jazz"

    Geht auch nicht.


    der aktuelle link geht bei mir ...

    Liebe Grüße Ella & Jason (Labrador-Golden Retriever-?-Mix; *24.06.2008)
    Fotos unter: "Jason - Ein Welpe erobert Herzen"


    _________________


    "Je mehr ich von den Menschen sehe, um so lieber habe ich meinen Hund." - Friedrich der Grosse

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bei mir leider nicht.


    Ist ein schreckliches Thema und mir völlig unverständlich, dass diese
    Widerwärtigkeiten in einem grösstenteils zivilisierten Land keinen Straf-
    tatbestand darstellen.


    Auf wkw gibt es da eine interessante Gruppe gegen Zoophilie.


    Leider ist die Thematik viel zu wenig publik oder wenn, dann wird es ins
    Lächerliche gezogen.
    Und das ist es mit Sicherheit nicht.


    Im TV wurde vor einiger Zeit eine Hündin gezeigt.
    Sie wurde fünf Jahre lang in einem dunklen Kellerraum an einer 30 Zenti-
    meter langen Kette gehalten.
    Der Besitzer hatte sie nach eigener Aussage fast jeden Tag missbraucht.
    Als sie befreit wurde, hatte sie schlimme Verletzungen und Entzündungen.
    Die Gebärmutter musste entfernt und weiteres medizinisch versorgt
    werden, dessen Beschreibung hier zu weit führen würde.


    Man sah diese Hündin im Tierheim. Toben und Spielen mit den anderen
    Hunden.
    Trotz der fürchterlichen Qualen, die sie täglich erleben musste, war sie
    nicht ängstlich oder böse. Nur lieb und voller Leben.


    Eine Mitarbeiterin sagte damals, sie schien in den letzten sechs Monaten,
    die sie noch zu leben hatte, ein ganzes Hundeleben aufholen zu wollen.
    Sie verstarb ein halbes Jahr nach ihrer Befreiung unerwartet und ganz
    plötzlich an den Folgen ihrer Misshandlungen.


    Es ist eine kranke Welt in der wir leben.


    traurige Grüsse ... Patrick

    Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
    ----------
    ¡ No ahorcar Galgos !

  • Zitat

    Das war am Sonntag, dem 8. Januar 2006. Drei Tage später entführte Mario M. in Dresden die 13-jährige Stephanie. Er lauerte ihr morgens auf dem Schulweg auf, zerrte sie in sein Auto, zwang sie, sich in eine Holzkiste zu hocken und schleppte sie mitsamt Kiste in seine Zwei-Zimmer-Wohnung im Dresdner Stadtteil Blasewitz.


    Fünf Wochen lang hielt er sie dort gefangen, nahezu täglich vergewaltigte er das Mädchen, das aus schierer Angst alles mit sich geschehen ließ, und wäre Stephanie nicht so couragiert gewesen, während der nächtlichen Ausführungen, die Mario M. ihr gönnte, Zettel fallen zu lassen, auf denen sie verzweifelt um Hilfe flehte, dann weiß kein Mensch, wie lange das so gegangen wäre.


    Ein Spaziergänger fand einen dieser Zettel und brachte ihn zur Polizei. Am 15. Februar ließ die Polizei M.'s Wohnungstür von einem Schlüsseldienst öffnen und befreite das Mädchen. Mario M. ließ sich widerstandslos festnehmen, das einzige, was er zu sagen hatte, war, dass man seinen Hunden nichts tun solle.


    Die Geschichte von Stephanie erinnert mich irgendwie ein wenig an die Hündin.
    Mario M. allerdings war kein Tierfreund, er hat auch seine Hunde geschlagen, obwohl er meinte er liebt sie.


    Wie wahr - eine kranke Welt in der wir leben.


    Quelle: http://www.sueddeutsche.de/panorama/872/371685/text/

    Liebe Grüße Ella & Jason (Labrador-Golden Retriever-?-Mix; *24.06.2008)
    Fotos unter: "Jason - Ein Welpe erobert Herzen"


    _________________


    "Je mehr ich von den Menschen sehe, um so lieber habe ich meinen Hund." - Friedrich der Grosse

  • Ich habe schon von einigen Tierschutzvereinen direkt erfahren, dass sie keine Hunde nach Dänemark vermitteln möchten. Denn dort gibt es richtige Hundebordelle, legal. Ich konnte es gar nicht glauben, aber es ist tatsächlich so. Ich möchte hier wirklich keine links einstellen aber dafür gibt es ja Google.


    Seitdem ist Dänemark für mich als Urlaubsland gestorben....


    Es ist wirklich wiederwertig und abartig was Menschen Tieren und auch anderen Menschen antun können.

    Liebe Grüße
    Julia & Tiffy



    Mit Geld kann man einen wirklich guten Hund kaufen - aber nicht sein Schwanzwedeln.
    Josh Billings


    Ein Bild von Tiffy ist zu finden in der Userhund- Galerie auf Seite 14

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE