ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    :hallo: :hallo:


    Ich hab Leo seit ein paar Tagen Bellen auf Kommando beigebracht.Kann er auch schon recht gut, sobald ich mit den Fingern wackel bellt er einmal.Das hab ich am Anfang geclickert, hab also ein Leckerchen in die Hand genommen und zuerst hat er alles runtergespult was er konnte und zum Schluss gebellt(ist sonst ein sehr bellfauler Hund), das hab ich halt immer wieder geclickt. Und dann Sichtzeichen eingeführt. So weit so gut. Aber jetzt fängt er immer an zu bellen bevor ich ihm das Sichtzeichen gegeben habe. Also sobal dich ein Leckerchen in der Hand habe bellt er. Wie stell ich das denn jetzt wieder ab?
    Belohnen für's ruhig sein geht ja auch irgendwie nicht, da er ja imme rnur 1x bellt und nicht die ganze Zeit hintereinander. Ich glaub dann wüsste er nicht wofür er das Leckerchen jetzt kriegt, einmal für's ruhig sein und dann ndochmal wieder für's bellen?? Also wie ihr seht bin ich selber schon ein bisserl verwirrt. Wie habt ihr dass den gemacht?


    Achja, wenn ich Nein sage dann ist er auch ruhig aber ich will ja gar nicht erts dass er anfängt ohne mein Kommando!

  • ANZEIGE
  • Hallo!


    Ich denke, das kannst Du wieder abstellen, indem Du konsequent das Bellen nur noch belohnst, wenn er auf Dein Sichtzeichen gebellt hat. Ich denke mal, es ist relativ normal, dass er das noch eine zeitlang von sich aus anbietet, weil es ja am Anfang funktioniert hat, dass er von sich aus bellt, und Du hast geklickt und ihn belohnt. Ich gehe mal davon aus, dass er das bei anderen Kommandos oder Tricks auch probiert hat, oder?


    Viel Spaß beim weiterüben,
    LG, Johanna

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand - jedermann ist überzeugt davon, er habe genug. (Descartes)

  • Hallo!


    Vielleicht hilft es ja auch, ihn anfangs nicht nur für Bellen auf Sichtzeichen zu belohnen sondern sondern ihn auch, wenn er sein tolles neues Kunststück ungefragt anbietet ganz strikt zu ignorieren. Ich meine: Du stehst vor ihm hast ein Leckerlie in der Hand und er bellt. Du drehst Dich auf der Stelle um und machst irgendwas anderes, bist also plötzlich mit allem nur nicht mit Leo beschäftigt. Weil: wollte er ja nicht, im Gegenteil, er wollte ja Aufmerksamkeit und LECKERLIE. Nach ein paar Sekunden probierst Du es dann nochmal und wiederholst das ganze bis er solange ruhig auf Dein Zeichen wartet (normalerweise reichen maximal 3-4 mal).Vielleicht hilft das!


    Viel Erfolg!
    Katharina

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    wir clickern ja auch und wir haben das so gelernt, dass man das Leckerli erst in die Hand nimmt nach dem click. Vielleicht kannst du es damit aendern. So wie ich das verstanden hab, hast du das Leckerli schon vorher in der Hand. Probier es mal aus!


    LG, Kathrin

  • Danke für die Antworten, werde es so machen das ich ihn ignorieren werde. Manchmal sind die Lösungen zu einfach... :lol:


    Und den clicker hab ich doch nicht in der Hand, der hängt an meiner Hose und die Leckerchen muss ich doch in der Hand haben damit sofort auf den click ein Leckerchen folgen kann.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo Leonie das stimmt so nicht ganz du brauchst nur am Anfang das Lecker in der Hand zu haben wenn dein Hund das mal verstanden hat das bei click leckerli kommt kannst du das lecker ruhig erst dann ausgramen wenn du geclickt hast.Sonst könntest du ja nie auf Entfernung clicken.LG Beate :love:

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • Du hast recht, wenn ich auf Entfernung cklicke kommt es ja auch später. Oh man es ist schon spät ich bin zu müde.(Kann nicht ins Bett gehen, muss beim Hundi bleiben, weil hier garde ne fette Fete ist(mein Schwesterherz ist 20)) :lol:

  • Hi,
    also ich muss beate recht geben!!
    Also meiner gibt immer laut vor dem fressen!


    Warum arbeitest du mit sichtzeichen??
    Bau das doch wieder ab und wenn er auf kommando bellt lob!!
    Später kannst du das sichtzeichen ja wieder einführen!!


    Wie wackelst du mit den fingern?? das machst du im alltag ja total oft!!

    Grüße
    Lisa mit Xaverl!!


    Wer nicht wagt der nicht gewinnt!


  • Hä? Warum sollte ich wollen das meiner bellt wenn er was zu fressen kriegt? Warum ich mit Sichtzeichen arbeite? Da mach ich immer so, erst überhaupt das bellen clickern, dann führe ich nen Sichtzeichen ein, dann das Lautzeichen und dann bau ich das Sichtzeichen evtl. wieder ab.
    (Leo kann besser mit Sichtzeichen arbeiten als mit Stimme)
    Also ich wackel nicht mit den Fingern im Alltag :wink: , kann man schlecht beschreiben hand hoch und mit den Fingern wackeln.Ist mittlerweile schon rehct lustig da wenn jemand kommt, muss ich wackeln und Hund fängt an zu bellen.Die gucken immer blöd*g*.Die mesiten Bekannten und Freunde haben meinen Hund noch nie bellen hören.



    Aber das mit dem wegdrehen wenn er von sich aus bellt funktioniert net.Immer wenn er einfach so bellt geh ich und mach was anderes.Das jetzt seit ein paar TAgen und er hat's noch nicht geschnallt. Noch ne Idee wie ich das wieder weg krieg? Leckerchen in der HAnd hab ich schon gar nicht mehr. Er bellt mittlerweile auch bei anderen Tricks.Zum BEsipiel wenn er "Heia" machen soll, echt super mein Hudn soll so tun als ob er schläft und bellt dabei :runterdrueck:


    LG
    Sandra

  • :hallo: Tja Leonie das kommt dabei raus wenn man seinem Hund das bellen erst mal beigebracht hat...ggg
    Mach weiter mit dem ignorieren das dauert seine Zeit aber er wird es schon verstehen
    oder versuche ein Stopp Komando einzuführen das er zum Beispiel auf das Wort stopp sofort aufhört zu bellen.
    LG Beate die sich hier einen Ast lacht weil sie das gleiche Problem am Anfang hatte :wink:

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE