ANZEIGE
Avatar

Schnuppern vermehrt bei Schnee u. noch ne Frage bzgl. Flexi

  • ANZEIGE

    Hier mal zwei etwas untypische Fragen, die allerdings mein blondes Haupt beschäftigen :D :???: :



    1. Schnuppern eure Hunde auch mehr wenn Schnee liegt? Shiva macht das nämlich auffällig vermehrt bei Schnee. Teilweise kommen wir kaum von der Stelle :/ .
    Könnte mir jemand, falls es so ist, dieses Phänomen erklären?


    2. Ich empfinde es so dass Shiva an einer Flexileine wesentlich hippeliger ist als an der normalen 2-Meter-Leine. Sie ist ja eh ein unsicherer und doch leicht hyperaktiver Hund.
    Bilde ich mir das ein oder kann das mit der Leine wirklich sein und wenn ja, warum?


    Sicher schmunzeln jetzt einige, vielleicht verdrehen manche auch die Augen, aber hin und wieder kommen einfach Fragen in mein Hirn die nach Antwort suchen (manche vielleicht auch etwas merkwürdig
    :ops: ).

    Tierische Grüße
    Andrea und Shiva

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    zu 1.) JAAAAAA, Hunde schnüffeln mehr und intensiver, wenn Schnee liegt. Liegt wohl daran, daß sich Spuren anderer Vierbeiner im Schnee besser halten als nur so auf Asphalt oder Wiese. Ronja schnuffelt im Schnee JEDE (!) Hundetatze ab.


    zu 2.) Kann schon an der Flexi liegen, denke ich. Ich persönlich hasse die Dinger und benutze sie gar nicht mehr. Mal davon abgesehen, daß die Schnur wie Feuer brennt, wenn man aus Reflex mal reinfaßt. Ich finde, man hat den Hund weniger unter Kontrolle mit so'ner Rollleine, man hat ja so nen blöden Griff in der Hand und nur nen Knopf zum Stoppen. Mit ner "normalen" Leine bin ich "näher am Hund", wenn Du verstehst. Meine Bewegungen an und mit der Leine kommen viel deutlicher beim Hund an als über diese dünne Schnur. Und auch ich stelle fest, daß ich Ronja mit ner 2Meter-Leine mehr Sicherheit gebe als an ner Flexi. Grade unsichere Hunde sehen die Leine als sichere Verbindung zum Halter (ist bei uns zumindest so).


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • Zitat von "andreaundshiva"


    1. Schnuppern eure Hunde auch mehr wenn Schnee liegt?


    Auf alle Fälle. Ist mir auch extrem aufgefallen. :yes: :sad2:


    Zitat von "andreaundshiva"


    Bilde ich mir das ein oder kann das mit der Leine wirklich sein und wenn ja, warum?


    Weil sie Auslauf braucht.

  • ANZEIGE
  • Hallo!
    zu 1) Das find ich ja lustig, denn genau diese Frage habe ich mir auch gestellt. Leider habe ich es bei meiner Kleinen auch mit Jagdtrieb zu tun und mir ist aufgefallen, dass sie viel mehr wuselt, schnüffelt und ich sehe dann jede Menge Hasen und Rehespuren im Schnee. Je nachdem wie frisch diese zu sein scheinen, desto aufgeregter wird sie oder startet schon mal durch.

  • Danke für die Antwort Betty :-)!


    zu 1. Daran könnte es liegen. Es ist wirklich super auffällig. Normalerweise kommen wir in wesentlich kürzerer Zeit wesentlich weiter. Bei Schnee würde ich mal schätzen brauchen wir (wenn es nach Shiva geht) mindestens das Doppelte an Zeit :irre: .


    zu 2. Die Flexi nutze ich eigentlich selten, aber wenn ich sie mal nutze fällt es echt auf dass sie sehr flippig ist. Glaube es ist echt besser die gar nicht zu nutzen. Das mit der Unsicherheit ist sicherlich DAS Argument welches definitiv nur für eine 2-Meter-Leine spricht - da hast du Recht! Irgendwo dran muss dieser krasse Unterschied ja liegen ;) .


    @Alina_: Auslauf hat die Maus genug ;) . Es ging mir lediglich um den Unterschied und meine eigenen Beobachtungen bezüglich Flexileine und 2-Meter-Leine. Gerade bei einer eher unsichereren Hündin.

    Tierische Grüße
    Andrea und Shiva

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    grade bei der Flexi finde ich die Argumente mancher HH schon irgendwie putzig...meistens hängen die Hundis an der Flexi, weil sie nicht hören oder Jagdtrieb haben und abhauen, wenn sie ohne Leine sind. Und damit sie wenigstens nen bischen Spielraum haben, gibt es eben die Flexi. Haben hier in der Nachbarschaft auch so einen Dauer-Flexi-Hund.


    Eine vernünftige Alternative zur Flexi (wenn Hundi z.B. den Abruf noch üben muß oder jagdlich durchstartet) ist ne Schleppleine. Find ich wesentlich sinnvoller.


    Das ist jetzt nicht gegen Dich (Andrea), Du nutzt die Flexi ja auch eher selten. Ich find die Dinger halt einfach blöd.


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • Hallöchen


    Hunde haben ein sehr gutes räumliches- sagen wir mal Verständnis -
    bei der zwei Meter Leine weiß Sie genau wie weit Sie laufen kann.
    Bei der Flexileine ist die Entferung für Sie einfach zu variabel
    Sie ist sich nicht mehr so sicher das Du Ihr Schutz bieten kannst.
    Also besser 2 Meter Leine oder Schleppleine.
    Und ja mit der Zeit " erkennt" Hundi an welcher Leine er hängt.


    Bis bald


    Karin

    Selten dumme Menschen sind nicht selten - aber dumm !


    Herr gib mir Geduld, aber ein bisschen PLÖTZLICH


  • Mausi: Danke auch dir für die produktive Antwort. Das mit dem räumlichen "Verständnis" ist auch wirklich eine gute Erklärung.

    Tierische Grüße
    Andrea und Shiva

  • hallo,


    gerade die tage scheint das eine häufige frage zu sein ;) ich hatte sie auch! es wurde hier erklärt, dass die gerüche bildlich gesagt "tiefegfroren" sind, sich also nicht so schnell verflüchtigen.
    bei nässe (nach bzw. während eines regens) ist das ähnlich.


    was ich bei der flexi irritierend für den hund finde: die steht doch i.d.r. unter dauerzug, also kein schlaffes durchhängen. könnte es das sein? natürlich noch dazu, dass kein ende für den hund abzusehen (in form von zug spüren) ist wie bei einer 2-m-leine oder schleppe z.b. da herrscht dauer-zug.


    na dann noch viel spaß beim "gassi-stehen" :D
    immer wieder schön zu lesen, dass es auch anderen ähnlich geht.

    Gruß, Ulli
    Kaya immer im Herzen
    (10.07.2006 - 06.08.2018)

  • Tierische Grüße
    Andrea und Shiva

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE