ANZEIGE
Avatar

Hund hinkt vorne links und hat grad auch noch gebrochen

  • ANZEIGE

    Hallo!
    Ich bin ja erst seit Donnerstag Abend Hundebesitzer einer fast 5 Jährigen Mischlingshündin.
    Jetzt habe ich gestern abend schon festgestellt das sie links ein bisschen lahmt und sich auch oft an der Pfote leckt/beisst.
    Als wir aber vorhin draussen waren und ich sie abgeleint habe ich sie rumgehüpft wie ein Karnickel, hatte auch richtig Spass dabei.
    Sie kommt ja wie ich schon in einem anderen Beitrag erwähnt habe aus schlechter Haltung, kann es sein das sie das viele/regelmäßige raus gehen nicht gewohnt ist und ich sie vielleicht ein bisschen überfordere?
    Und gerade ist sie aus ihrem Körbchen gekommen und hat einmal gebrochen, kann es sein das sie einfach zu schnell gefressen hat?
    Denn sie hat nichts anderes bekommen als die letzten Tage auch.
    Gehe zwar morgen zum Tierarzt, mache mir aber ein bisschen Sorgen...
    Liebe Grüsse

  • ANZEIGE
  • Hat sie beim Freilauf vielleicht etwas unbekanntes gefressen ?
    Schlingt sie beim fressen ?


    Wg. dem kratzen bzw. Fell ausrupfen würde ich mal zum TA gehen. Machst du ja, hab ich fast überlesen - Sorry


    Vielleicht hat sie Milben oder eine Infektion ? Weiß nicht, was da alles in Frage käme.

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Gefressen hat sie nur ein bisschen Schnee, bzw. geleckt, aber sauberen, ich stand daneben.
    Hatte wohl einfach durst...
    Sie ist eine sehr hastige Esserin, das kann ich wohl sagen, aber das war ja die letzten Tage auch so, und trotzdem hat sie alles drin behalten.
    Und sie rupft sich kein Fell aus, sie leckt die Pfote mit der sie auch hinkt.

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo Yvonne, hast Du die Pfote denn schon mal richtig angeschaut (falls sie sich das gefallen lässt)? Vielleicht hat sie sich einen Dorn eingetreten oder so! Wenn sie nämlich nur an einer Pfote leckt und mit der auch humpelt, würde ich eher auf eine kleine Verletzung tippen!


    Für Deine neue Pelz-Kumpeline ist ja gerade eine sehr aufregende Zeit der totalen Umstellung, da kann es schon mal sein, dass man brechen muss ;) , das war bei unserem Bobby in den ersten Tagen auch so.


    Was bekommt sie denn zu fressen? Vielleicht kannst Du in der Eingewöhnungszeit ja mehrere kleine Mahlzeiten geben, bis sie gelernt hat, dass ihr niemand was wegnehmen wird.


    Aber grundsätzlich natürlich gut, dass Du morgen mal den Doc fragen wirst.


    Ich wünsch Dir alles Gute mit ... wie heißt sie denn eigentlich :p ??


    Liebe Grüße
    Wauzihund

  • FLUFFY
    Danke für den Link, das wusste ich noch gar nicht!!!


    lillameja
    Ja, ich habe nachgeschaut, sehen und fühlen tu ich nichts!
    Hab grad ein bisschen warmes Wasser in die Dusche gemacht, sie reingestellt und die Pfoten gewaschen, eben um die Möglichkeit das sie Salz dazwischen hat auch auszuschließen.


    Wauzihund
    Im Moment bekommt sie noch HappyDog, und ich mische es mit ein bisschen Nassfutter, weil sie sonst gar nicht frisst!
    will ich aber morgen auch nochmal mit dem TIA drüber sprechen.
    Ja, das mit den kleineren Mahlzeiten werde ich auch ab morgen machen, habe ich mir auch schon überlegt.
    Sie heißt leider "Susi", was sich schon als kleines Problem rausgestellt hat.
    Denn wenn ich meine Katze rufe die "Lucy" heisst kommt sie angetrabt. :lachtot:
    Aber sie wird ja im Mai schon 5, also wohl nicht mehr wirklich was dran zu ändern.
    Naja, das wird schon!

  • Zitat von "YvonneH"

    HappyDog, und ich mische es mit ein bisschen Nassfutter


    Aha, vielleicht liegt auch da das Problem mit dem Brechen! Nass- und Trockenfutter sollte man möglichst nicht mischen, da die Verdauungszeit ja sehr unterschiedlich ist. Zur besseren Akzeptanz des Trockenfutters gib doch mal einen Teelöffel Hüttenkäse drauf, das wird sie vermutlich lieben ;) ! Und es ist gut für die Darmflora!


    Grüßli
    Wauzi


    PS: Was wir jetzt noch brauchen - ein Susi-Foto :D !

  • Gratulation zum Familienzuwachs!
    Nur würde ich euch beiden Zeit lassen und die Kleine keinesfalls schon von der Leine lassen (Ausnahme: eingezäunte Flächen). Wenn sie sich erschrickt, wird sie vermutlich nicht mehr wissen, mit wem sie unterwegs ist und kopflos wegrennen - zB. Ihr kennt euch noch nicht gut genug, um eure Verhaltensweisen gegenseitig einschätzen zu können.
    Alles Gute morgen beim TA!
    Was den Namen angeht: ich denke schon, dass man auch einen 5-jährigen Hund noch umgewöhnen kann. Ein neuer Name markiert dann den neuen Lebensabschnitt - bei Hunden aus schlechter Haltung manchmal sogar von Vorteil.

  • So, ich komme gerade vom TIA, bei dem ich das erste und letzte mal war!
    Zumindest bei der Frau, ist eine Gemeinschaftspraxis...
    Nun ja, sie hatte obwohl die Praxis leer war wohl keine Zeit/oder Lust mir als Huneanfänger mal ein paar Fragen zu beantworten und ich hatte auch dann keine Lust mehr Fragen zu stellen.
    Hat sie wenn es hoch kommt mit impfen, Pfote nachgucken, auf Flöhe kontrollieren keine 5 Minuten untersucht.
    Bei der Pfote konnte sie auch nichts sehen und es kommt wohl vom Salz.
    Ich hab dann auch ganz vergessen zu fragen was ich ihr jetzt am besten geben könnte ( Futter ) damit sie besser zunimmt, oder zumindest für den Anfang.
    Hab ich dann bei der Sprechstundenhilfe gemacht.
    So, jetzt kommt es und ich bin völlig verwirrt:
    Ich könnte ruhig Nass-und Trockenfutter mischen, das wäre nicht schlimm.
    Gutes Futter ist Eukanuba, das von Aldi, Hills usw.
    Was stimmt denn nun?
    Ist das von Aldi doch nicht so schlecht?
    Haben die keine Ahnung?
    Ich weiss es nicht...
    Werd jetzt erstmal bis es leer ist bei dem HappyDog bleiben und dann weiter sehen.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE