ANZEIGE
Avatar

Labrador hat keinen Hunger mehr und fiebt die meißte Zeit...

  • ANZEIGE

    Hallo,


    wir haben eine 9 Monate alte Labrador Hündin die uns seit Mittwoch ein paar Probleme macht.


    1. Sie frisst kaum noch was aus dem Napf!! Wenn wir Ihr aber das Futter als Belohnung etc. geben dann nimmt sie das Futter an. Was also stimmt nicht?


    2. In letzter Zeit ist sie fast ständig am fieben..... waran liegts? Sie hat genug Auslauf, und beschäftigt wird sie auch die meiste Zeit.


    Kann es vielleicht sein das unser Hund gerade eine neue Lebenphase durchmacht oder fehlt ihr vielleicht etwas? Ist sie vielleicht sogar Krank?



    Was meint Ihr, habt Ihr solche Probleme mit euren Hunden gehabt?? Ich hoffe Ihr könnt uns helfen.



    Schönes Wochenende

  • ANZEIGE
  • Ich gehe einmal davon aus, dass ihr etwas weh tut.


    Ich würde schleunigst zum TA, und nicht erst nach dem Wochenende.
    Schliesslich stimmt ja schon seid Mittwoch etwas nicht mit ihr.
    Alles ander wäre wilde Spekulation, daher fahre bitte am besten gleich und sofort zum nächsten Notdienst.


    Wenn alles in Orsdnung sein sollte, dann kannst du dir über "Lebens-und Entwicklungsphasen" Gedanken machen.


    Alles Gute, Britta

    Liebe Grüße
    Britta

    Flat Coated Dino 1994-2003 und Flat Coated Sir- Bonny 2003-2016 für immer in meinem Herzen



    **Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel -sein Herz zu verschenken.**


    -J.R.Ackerley-

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    unser Hund war vor ca. 4 Wochen läufig......... Ganz schlimm war es als wir Ihr ein neues Spielzeug gegeben haben ( Rosa plüsch Schweinchen ) damit rannte sie dann ne halbe Std. durch die Wohnung und fiebte in einer Tour.



    Also meint Ihr das es was Krankheitsbedingtes ist?

  • SIe scheint scheinschwanger zu sein. Musst ihr leider das Spielzeug, was sie anscheinend bemuttert, wegnehmen. Sie braucht jetzt viel Ablenkung.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Uih, Uih....scheinschwanger....Ganz blöde Sache....



    Aber geh bitte trotzdem zum Doc und lass es abkláren.



    LG Sandra

    Man kann auch ohne Hund leben, doch es lohnt sich nicht!



    Sandra mit Csöpi, Rudi und den zwei Katern Momo und Cranky


    Joschi wir vermissen dich-du warst etwas ganz Besonderes


    Johnny-deine Zeit bei uns war leider viel zu kurz, ich hoffe es geht dir gut - da wo du jetzt bist

  • Hallo,


    ich habe aber gelesen das sie dann das ganze Spielzeug zusammen sammelt....... das tut sie nicht. Außerdem schläft sie viel.


    Wie lange dauerte die Scheinschwangerschaft, und kann man es irgendwo diagnostizieren??

  • Scheinschwanger werden die meisten Hündinnen nach der Läufigkeit. Bei den einen ist das Verhalten extremer und bei den anderen schwellen z.B. nur die Zitzen an und sonst merkt man gar nichts davon. Meist sind sie auch mental nicht so gut drauf, zicken rum. In die Zeit würde es jedenfalls fallen.


    Falls Du Dir nicht sicher bist, stell sie beim Doc vor - dann bist Du auf der sicheren Seite.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Also bei unseren beiden dauerte die Scheinschwangerschaft meist etwa zwei Wochen an, Spielzeuge haben sie auch nicht gesammelt, aber sich beide immer die Zitzen wundgeleckt, weil die wohl irgendwie spannten. Wir sind dann immer zum Tierarzt und der hat ihnen was homöopathisches gegeben (was genau weiß ich nicht, dafür war mein Freund zuständig), das hat immer gegen das Wundlecken geholfen und irgendwann verhielten sie sich dann auch wieder ganz normal. Aber gerade bei der ersten Scheinschwangerschaft (wenn es denn wirklich eine sein sollte), würde ich schon mal beim Tierarzt vorbeigehen, einfach um sicherzugehen, daß es nichts Ernsteres ist.


    LG Silke

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE