ANZEIGE
Avatar

Welpe mit 12 Wochen heiß

  • ANZEIGE

    Ab wann ist es normal das ein Rüde heiß wird?
    Unser kleiner ist nun 12 Wochen alt und seit der 10 Woche zeigt er schon seinen Lippenstift und seit einer Woche rammelt er sein Kuscheltier.
    Ist das normal?

  • ANZEIGE
  • also ich dachte immer, die werden so ab 5 Monate aufwärts geschlechtsreif?! Kann mir auf alle Fälle nicht vorsellen, dass ein 10 Wochen alter Welpe schon "heiß" sein sollte, wie du es bezeichnest... aber ich denke, die Rüdenbesis können dir eher weiter helfen ;)

  • Hündinnen werden heiß, Rüden sind es immer.


    das ist ein großer Unterschied

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • ANZEIGE
  • Ohweh, hast du dich bevor du dir einen Hund gekauft hast auch mal ein wenig darüber informiert? Tschuldigung, aber diese Frage kam mir gleich in den Kopf wo ich deine Frage gelesen habe!


    Ein Rüde wird niemals "heiß". Das werden nur Hündinnen und zwar geht das immer unterschiedlich aber so frühstens ab dem 8. Lebensmonat los.


    Der Kleine probiert im Moment aus. Das Rammeln hat sicher noch nichts mit dem zu tun was du denkst. Er testet ein wenig seine Grenzen. Solange er nur das Kissen anrammelt ist das völlig in Orndung, er sollte es nur nicht an Dir oder anderen Menschen probieren! Das musst du unterbinden. Allerdings nicht mit auf den Rücken werfen oder ähnlichem sondern mit ignorieren oder wegnehmen und einem "nein!".


    Dass der Kleine seinen Schnippel zeigt ist wohl auch normal. Passiert halt mal. Du solltest nur drauf achten, dass das nicht zu oft ist, denn dann kann es sein, dass irgendwas nicht in Ordnung ist. Leckt er sich viel? In welchen Situationen schaut "er" raus?


    Hast du dir mal ein gutes Welpenbuch zugelegt?


    LG Ulrike


    PS: Willkommen hier im Forum! :winken:

  • Hallo,


    heiß wird Dein Rüde nicht werden, er wird geschlechtsreif werden. Das ist unterschiedlich vom Alter her.
    Manche mit 5 Monaten und manche erst mit 10 Monaten und später.


    Dein Kleiner ist noch nicht geschlechtsreif, seinen "Lippenstift" zeigt ein Rüde auch bei Stress (Aufregung, Anspannung, usw)


    Das "andere" mit dem Stofftier machen Rüden wie auch Hündinnen. Manche auch schon in sehr jungem Alter.
    Soll dem Stressabbau helfen...


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Erstmal vielen lieben dank für eure Antworten.
    Natürlich habe ich mich vorher informiert und Bücher gelesen aber sowas war nicht dabei.Hatte auch noch nie einen Rüden.Habe seit vier Jahren eine 12 Jahre alte Hündin die damals missbraucht wurde.
    Habe daher was die Erziehung betrifft ganz gute Kenntnisse.Zumindest was misshandelte Hunde angeht.


    Zu Strolch:
    Bisher hat er seinen kleinen nur beim spielen gezeigt oder wenn er Hündinnen sieht.Hat letztens auch den Hund meines Kollegen am Bauch gerammelt deswegen frage ich.Nicht das sie ungewollt trächtig wird nur weil wir mal nicht aufpassen ;)
    Mit dem wegstoßen und nein wenn er an uns rammelt wissen wir.Hat er am Anfang auch gemacht nun aber nicht mehr.


    Vielen dank euch

  • Das aufsteigen ist unter Hunden auch eine Dominanzgeste. Daher sollte man das Aufreiten bei sich selber oder eben den Familienmitgliedern wie beschrieben unterbinden.


    Solange die Hündin, die er besteigt nicht heiss ist, wird es auch keinen Nachwuchs geben.


    Zum Unterbinden von Aufreiten unter Hunden gibt es verschiedene Meinungen - manche unterbinden es, manche lassen gewähren. Übrigens reiten auch Hündinnen auf - eben als Dominanzgehabe.

    ~~~~~~What you give is what you get~~~~~~
    Kritik an anderen hat noch nie die eigene Leistung erspart
    ***Lena - Labrador-Dalmatiner-X-Mix geb. 06/2007***

  • Zitat von "SusiandStrolch"

    Ab wann ist es normal das ein Rüde heiß wird?
    Unser kleiner ist nun 12 Wochen alt und seit der 10 Woche zeigt er schon seinen Lippenstift und seit einer Woche rammelt er sein Kuscheltier.
    Ist das normal?


    Wenn, die Wurfgeschwister noch da wären würde das gezeigte Verhalten zum üblichen Kräftemessen und Lernverhaltens-Aktionen gehören.


    Wenn nun dann noch eine heiße Hündin in seinem Umfeld da ist, könnte er auf die Duftmarke darauf vielleicht auch schon reagieren?



    WUFF



    MASSAvonSAMMY

  • :D http://img237.imageshack.us/my.php?image=dsc02971qa2.jpg[/img]


    Sei nicht böse, aber eben mußte ich doch ein wenig schmunzeln, sei doch froh, daß er sei Schmusetier so gerne hat.. ganz normal mit dem Besteigen desselbigen. Unser kleiner "Stinker"jetzt 4 Monate alt, eigentlich heißt er Eiwen und will mal ein ausgewachsener 50 kg Bernersennenhundrüde werden, versucht jetzt auch schon unser erwachsenen Hündinnen anzugraben, ganz normal, wie im wahren Leben, oder...! Bei so einem kleinen Kerl wie auch bei deinem, brauchst du dir wirklich keine Gedanken machen, weil die Rüden erst so zwischen dem 6-9 Monat geschlechtsreif werde, und dann wirst du schon auch als Rüdenneubesitzer merken, wie der am Rad dreht, wenn die Hündin läufig ist und soweit ist, daß sie ihn auch dranlassen würde, unser Großer sabbert sich dann regelrecht sein Fell am Hals voll und pfeift, wie ´ne Blockflöte, wenn die Weiber "stehen"( das sind die Tage, an denen sich die Hündin auch decken läßt, man sagt so zwischen dem 10-16 Tag der Läufigkeit) vorher läßt sie den Rüden gar nicht richtig drauf und beißt ihn weg, also keine Panik... das dauert noch bei eurem kleinen Süßen, wenn er aber geschlechtsreif ist, kann ich dir nur den guten Rat geben die beiden bei der Läufigkeit niemals, nicht mal 5 Minuten, aus den Augen zu lassen, denn das reicht, und wenn die beiden erst einmal zusammenhängen ist die Sache gegessen, dann kannst du nicht mehr eingreifen, ohne die beiden zu verletzen...


    Liebe Grüße :roll:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE