Avatar

Verhalten während der Läufigkeit

  • ANZEIGE

    Mali ist seit 12 Tagen läufig. Ich habe auch kein Problem damit. Im Haus bekommt sie ein Höschen an und draußen muss sie eben häufiger pullern und die Läufigkeits-Schwerhörigkeit zwischendurch ist in anderthalb Wochen auch Geschichte.


    Sie ist auch nicht so gut drauf, möchte wenig spielen bzw. verliert schnell das Interesse, schläft mehr und hat wenig Appetit. Alles im Bereich des Normalen.


    Was mich stutzig macht ist, dass sie sich ihre Decke zusammenknautscht und darauf rumnuckelt, wie ein Baby. Dazu macht sie auch den Milchtritt.


    Aber sie nuckelt nicht nur und tritt, sie quiemt und jammert dabei etwas vor sich hin. Das klingt so richtig leidend.


    Sie zeigt dieses Verhalten nur während der Läufigkeit und dann ca. 2 Monate später nochmal. Also zum Zeitpunkt, wenn sie die Welpen bekommen würde.


    Hier ein paar Fotos aktuell von heute.





    Nun bin ich mir unsicher, ob ich das Verhalten unterbinden oder zulassen soll. Könnt ihr mir bitte eure Meinungen dazu sagen und ob ihr dieses Verhalten vielleicht von euren Hunden kennt.

    Liebe Grüße Stephi


    Teddy von und zu Plüsch


    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
    Albert Schweitzer

  • ANZEIGE
  • Hi


    Soweit ich weiß sollte man das unterbinden,weil die läufige Hündinnen sich irgendwelche Dinge suchen (Decken,Spielsachen) und behandeln diese Dinge wie ihre Welpen!
    Und die Zeit nach der Läufigkeit wie du gesagt hast,dass ist dann wahrscheinlich die Scheinträchtigkeit!Da kann man dann rechtzeitig zur Vorsorge Homeophatische Mittel geben,dann bleibt die Scheinträchtigkeit aus!Dies ist glaub auch für die psyche des Hundes nicht gut da sie denkt,sie bekomme oder habe Welpen,deshalb bekommt sie auch dicke Euter!!


    Liebe Grüße
    Michi

  • ANZEIGE
  • Aber sie ist ja noch nicht scheinschwanger. Während ihrer Scheinträchtigkeit schwillt ihr Gesäuge auch ein wenig an und es kommt auch etwas Milch. Da sie sich aber nicht leckt und es ihr auch sonst gut geht, habe ich bislang keinen Grund gesehen, medizinisch dagegen vorzugehen.


    Wenn sie allerdings jetzt schon mit dem Nuckeln anfängt, verstärkt das vielleicht ihre bevorstehende Scheinträchtigkeit ?


    Sie baut kein Nest und sie bemuttert auch ihre Plüschies nicht.


    fläcki
    Wenn du magst, kannst ja mal in Malis Thread vorbeischauen, da gibts noch mehr Bilder. ;)


    http://www.dogforum.de/ftopic56000.html

    Liebe Grüße Stephi


    Teddy von und zu Plüsch


    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
    Albert Schweitzer

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • sanafrauchen
    Danke fürs schubsen.


    Mali ist nun am 15. Tag ihrer Läufigkeit. Ihr Verhalten hat sich nicht verändert. Alles wie gehabt. Gestern Abend habe ich das Nuckeln unterbunden und sie hörte dann auch damit auf.


    Ich würde mich sehr über Antworten freuen, bin mir nämlich sehr unsicher, wie ich weiter darauf reagieren sollte.


    Ich habe irgendwie den Eindruck, sie bemitleidet sich ein bisschen selbst und macht es vielleicht deshalb. Oder sie will ihre innere Unruhe damit abbauen.


    Ach , ich weiss es nicht.


    :hilfe:

    Liebe Grüße Stephi


    Teddy von und zu Plüsch


    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
    Albert Schweitzer

  • So extrem war es bei unserer Hündin zwar nicht, aber ablenken, Spielen, viel Laufen, damit sie viel weniger Zeit hat, daß unerwünschte Verhalten zu beginnen. Evtl. Globuli vom TA helfen auch dabei.


    Auf jeden Fall unterbinden, wenn gar nix anderes geht.

    LG


    beauci

  • Ich würde generell für viel Ablenkung und Beschäftigung sorgen, und wenn sie länger nuckelt das unterbinden. Meine Hündin scharrt manchmal endlos auf dem Teppich, das unterbinde ich auch und sie hört sofort auf. Sie guckt dann immer so, als wäre ihr gar nicht bewusst, was sie da tat.... Mit dem Ansprechen und unterbinden kann man sie aus dem Automatikprogramm rausholen.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!