ANZEIGE
Avatar

alles vergessen???

  • ANZEIGE

    Mein Beagle ist jetzt fast 17 Monate alt und Fuß gehen ging schon echt gut, aber seit etwa einer Woche ist Sie wieder zwischendurch am ziehen und ignoriert mich auch öfter mal. Auch abrufen wenn sie frei läuftt klappt sehr bescheiden :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: Hat sie alles vergessen oder ist das nur mal wieder ne Phase?? Wie verhalte ich mich jetzt am besten :???:

  • ANZEIGE
  • hallo...:)


    mit 17 monaten ist es sicherlich nur eine "phase"...die sogenannte rüpelphase sprich die pubertät......


    deswegen "phase" weil du es ganz alleine in der hand hast wie lange diese phase andauert....


    das wichtigste is konsiquenz..grade beim dickköpfigem beagel..;)...auch in der ferne...deswegen rate ich immer gerne zu der schleppleine.......mit der schleppleine kannst du ihn auch auf entfernung kontrollieren und hilfestellungen geben....
    konsiquenz heisst in dem falle täglich die schleppleine für mind. 3 - 4 monate.....
    damit der hund lernt er hat keine chance selber zu entscheiden wo er hinrennt.......auch auf der entfernung nich


    zum thema an der leine ziehen und dich ignorieren......
    auch wichtigste ist immer die konsiquenz und das positive bestärken natürlich....
    wenn an der leine gezogen wird bleib stehen.....bis sie wieder bei fuss kommt dann gehst du weiter.......immer und immer wieder...bis sie merkt....wir kommen nur vorwärts wenn ich bei fuss laufe....
    alles andere ignorierst du in dem moment.....im schlimmsten fall wechselst du die richtung in die gegengesetzte richtung....


    ja zum thema sie ignoriert dich....was ignoriert sie???
    dich als person???
    oder deine befehle???

    LG JasperDog :)

  • ANZEIGE
  • Seit wann ist ein Hund mit 17 Monaten in der Puperpät?
    Mit 17 Monaten sollte es eigentlich kein Hinterfragen der Kommandos mehr geben.

  • Zitat von "beaglebonny"

    Tja eigentlich mich und meine Befehle :kopfwand:


    Dieses Gefühl kenne ich seit heute auch...bloß ist meine Dame schon ca.2 1/2 Jahre alt.
    Da wirds wohl ab morgen für Madame seit langer Zeit und für längere Zeit mal wieder die Schlepp geben.
    Liebe GRüße
    Markus

    Viele Menschen geben dem Hund - den Rest ihrer Zeit - den Rest ihres Raums - und den Rest ihrer Liebe
    Der Hund gibt dem Menschen - seine ganze Zeit - seine ganze Liebe - und sein ganzes Leben

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Shiera"

    Seit wann ist ein Hund mit 17 Monaten in der Puperpät?
    Mit 17 Monaten sollte es eigentlich kein Hinterfragen der Kommandos mehr geben.


    So wie ich gelernt hab gibt's mehrere Phasen und Arten der Pubertät.. und das nicht nur als Welpe oder Junghund sondern durchaus auch noch später.


    Gruß von Mimi mit ihrem 1o-monatigem-Pubertätsmonster das momentan auch viele Kommandos "überhört"

    1, 2 oder 3.
    Letzte Chance... vorbeeei!
    M.m.E.B.E.


    ..mit wehenden Fahnen und erhobenem Haupt!
    Der Dramatiker Eugene Ionescu sagte: „Ideologien trennen uns. Träume und Ängste bringen uns einander näher."

  • Zitat von "Shiera"

    Seit wann ist ein Hund mit 17 Monaten in der Puperpät?
    Mit 17 Monaten sollte es eigentlich kein Hinterfragen der Kommandos mehr geben.


    Jap, :gut:
    Meine Ansicht, ein hinterfragen der Kommandos nein, aber..., der Hund probiert nochmal aus also quasi nochmal eine kleine Rüpelphase.
    Gruß Andrea

  • Zitat von "Shiera"

    Seit wann ist ein Hund mit 17 Monaten in der Puperpät?
    Mit 17 Monaten sollte es eigentlich kein Hinterfragen der Kommandos mehr geben.


    Kommt darauf an, mein Hund war in dieser Zeit immer noch ein Flegel und erst mit ein bis drei Jahren wurde sie erwachsen. Viele HUnde hinterfragen Befehle noch sehr lange. Liegt auch am Hund. Und selbst bei einem älteren Hund kann es passieren, dass Dinge die lange geklappt haben, plötzlich nicht mehr klappen. Dann muss man eben nochmal von vorne anfangen.


    Und ein 17 Monate alter Hund ist noch ein sehr junger Hund. Und hier handelt es sich dazu noch um einen Beagle ;)

  • Carina steckt gerade auch in so einer Phase, ist ist 15 Monate alt!


    Und so schlimm wie im moment war sie noch nie. Sie versucht ALLES zu ignorieren und versucht mit allen mitteln ihre Ohren auf Durchzug zu stellen.


    Ich denke also schon das es noch was mit der Pubertät zu tun hat

    LG
    Tamara


    mit dem Chaoten
    Paco *10.08.2007

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE