ANZEIGE
Avatar

Typische Hundehalter der verschiedenen Rassen

  • ANZEIGE

    So. Jetzt. Hier könnt ihr alle Klischees und Vorurteile vom Stapel lassen, die ihr kennt, die ihr habt, die euch gesagt wurden, die ihr schonmal zu hören bekommen habt. :^^:
    Wie sind sie so, wie leben sie, die Halter der Goldies, Schäfies, Dackel oder Pulis?
    Natürlich völlig unernst.
    Und allen Ausnahmen zum Trotz. :mg:
    Ich fang nicht an. :flucht:
    VG

  • ANZEIGE
  • Ganz klar:


    Rottweiler sind Kampfhunde und gehören nicht in die Hand einer Frau.
    Das musste ich mir anhören, als ich mit dem 18 Wochen alten
    Welpen meiner "Oma" spazieren war :irre:

    Mein Engel 18.11.2004 - 21.07.2010

  • Chi's sind Tussenhunde und können nicht laufen
    Schäferhunde sind aggressiv
    Dackel kann man nie von der Leine lassen
    und mein persönlicher Liebling:
    Mischlinge sind keine richtigen Hunde

    Ayumi Ende 2006 - 29.11.2010
    I think about you every day. Nothing is the same since you're away.
    Rest in peace, sleep well my friend... there will be a day we'll meet again.

  • ANZEIGE
  • Pan, es geht um die Halter, nicht um die Hunde.
    Ich habs auch erst beim 3. Editieren gesehen ;)


    Pudelbesitzer sind meist Modepüppchen, genau wie
    Chi- oder Malteserbesitzer.

    Mein Engel 18.11.2004 - 21.07.2010

  • Okay...


    Der typische Goldie-Halter ist weiblich, Hausfrau, knapp 40 Jahre alt, hat 2 pubertierende Kinder und lebt im Reihenhäuschen in einer ruhigen Vorortsiedlung, ist mehr oder weniger glücklich verheiratet, der Ehemann hat einen Bürojob mit geregelten Arbeitzeiten.


    Mit Vorliebe trifft sich die Golden Retriever-Halterin morgens, wenn die Kinder in der Schule und der Mann auf der Arbeit ist, mit anderen Goldie-Halterinnen zum Walken im Park.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also Rottweilerhalter sind nur starke Männer, die solch einen gefährlichen Kampfhund unter Kontrolle bringen können? :D
    Und Chihuahuabesitzer sind ausschließlich Tussis, die ihre Hunde im Handtäschen mit sich herumtragen?
    Schäferhundhalter stehen auf fletschende Bestien, und Dackelhalter haben ihren Hund grundsätzlich an der Leine?
    Mischlingshalter führen in Wirklichkeit Aliens aus, sie sind nur zu blöd, es zu merken? :lachtot:

  • Huppala...Halter? :ops:


    Na dann Kramen wir mal in der Klischee Schublade:



    Dackelbesitzer sind rüstige Rentner ab 60 Jahren, die seit mehr als 40 Jahren Dackel halten. Der Klischeehafte Dackelrenter lebt in der Erdgeschosswohnung seines kleinen Häuschens und hat die obere Etage vermietet. Der Dackelbesitzer ist ein Familienmensch, sieht seine Familie aber nur selten.
    3mal täglich geht es für 10 Minuten raus an die frische Luft, wobei der Dackel natürlich an der Leine bleiben muss. Die strenge Hand des Dackelbesitzers findet beim örtlichen Bingo-Abend regen Zuspruch.

    Ayumi Ende 2006 - 29.11.2010
    I think about you every day. Nothing is the same since you're away.
    Rest in peace, sleep well my friend... there will be a day we'll meet again.


  • :lachtot: :lachtot: :lachtot:
    Jaaaa...genau das!!
    Es lebe das Klischee...!

  • Zitat von "Alina_"

    Also Rottweilerhalter sind nur starke Männer, die solch einen gefährlichen Kampfhund unter Kontrolle bringen können? :D


    :lachtot: den kenne ich anders. rottihalter gehören der typischen ballonseidenanzugfraktion an. :D


    bin mal gespannt, wie es weiter geht.


    gruß marion

  • Zitat

    Also Rottweilerhalter sind nur starke Männer, die solch einen gefährlichen Kampfhund unter Kontrolle bringen können?


    Zitat


    Chi's sind Tussenhunde und können nicht laufen




    Ja genau, so ist es... :schockiert:


    Ich war also fast 16 Jahre lang ein starker Mann, und seit 2 Jahren bin ich eine Tusse.... :lachtot:




    Und wie sind die typischen Beaglehalter? :???:



    Ich hätte gerne noch eine 3. Charakterbeschreibung von mir...


    :D

    Liebe Grüße, Ines mit Bonny & Sir Cooper

    Man braucht nur mit Liebe einer Sache nachzugehen,
    so gesellt sich das Glück dazu.
    Johannes Trojan


    "Denk an unseren fröhlichen-Weiber-Lebensabend, denn jedes graue Haar meiner Schnauze steht für einen wertvollen Tag."
    Bonny

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE