ANZEIGE
Avatar

Erfahrungen mit "La sauce"?

  • ANZEIGE

    Hallo ihr lieben...


    erstmal: n frohes neues!!!!
    hab an euch ne kleine frage (es gibt ja GsD so viele xperten in sachen Hundefutter)!


    Habe heute, als ich neues Josera Kids bestellen wollte, von Josera dieses "La Sauce" entdeckt. Finde es ist sehr ansprechend, da meine kleena auch öfter mal n bissl mäkelt und ich ihr ne kleine geschmacksveränderung bieten möchte...


    was haltet ihr von diesem Instantpulver? empfehlenswert? überteuert? gibt es eventuell bessere Alternativen?


    würde mich über Tipps uä freuen... ;)

    Liebe Grüße
    Marie mit Emma (* 15.02.2008)

  • ANZEIGE
  • ich wollte es auch schon immer mal kaufen,habs dann aber doch net gemacht

  • ANZEIGE
  • Ich denke, dass man theoretisch das Futter auch anders mal geschmacklich verändern kann...


    Ist sicher kein "Weltuntergang" das Zeug - aber kaufen würde ich es nicht.


    Da würde ich n Stück Fleisch auskochen und den Sud übers Futter. Oder Joghurt, Parmesan, Lachsöl, Buttermilch mal...


    Aber wegen Mäkeligkeit würde ich mal GAR nichts übers Futter tun. Im Gegenteil - da würde ich ums Verrecken hart bleiben -sonst wirst du ein Leben lang "Futtersklave" deines Hundes.


    Wenn dein Hund alles zügig immer frisst, dann sind geschmackliche Abwechslungen sicherlich eine nette und erfreuliche Sache für den Hund, finde ich.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • Finde ich auch, liebe Hummel.


    Was auch noch abgeht wie Zäpfchen ist Leberwurstsuppe. Also je nach Hundegröße nen Tee- bis Eßlöffel voll Leberwurst in ordentlich heißem Wasser auflösen.


    Aber nur zu Weihnachten, Ostern und Geburtstag - und nicht für Mäkler :p

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "susami"

    Finde ich auch, liebe Hummel.


    Was auch noch abgeht wie Zäpfchen ist Leberwurstsuppe. Also je nach Hundegröße nen Tee- bis Eßlöffel voll Leberwurst in ordentlich heißem Wasser auflösen.


    Aber nur zu Weihnachten, Ostern und Geburtstag - und nicht für Mäkler :p


    oh das ist ne gute Idee ! Das hab ich noch nicht probiert !!!!

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Ich hab das Zeug mal aus Jux und Dollerei mitbestellt. War nicht der Renner, aber das ist nur meine persönliche Meinung. Erstmal war die Sauce wesentlich dünner als auf dem Bild, obwohl ich sie genau nach Vorschrift angerührt hab. Und dann hatte ich auch den Eindruck, dass meine Hündin ihr Trofu lieber pur als mit dem Zeug drauf mag. Gefressen hat sie es aber. Aber du musst es im Zweifelsfall probieren, das ist ja bei Hund und Mensch reine Geschmacksache. Ich hoffe, das hilft... :???:


    Ansonsten schließe ich mich Hummel an: Einem Mäkler würde ich das Futter auch nicht verfeinern. Denn das ist dann ein Fass ohne Boden. Nach einer Weile musst du dann vermutlich nämlich noch einen Zusatz dazu erfinden, dann noch einen, dann noch einen...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE