ANZEIGE
Avatar

Püppy und ihre persönlichen Leckerlies *würg*

  • ANZEIGE

    Hi Leute,


    also mit dem Pippie-Problem schauts momentan recht gut aus, hoffe nur des bleibt so... :^^:


    So, nun zum nem Thema, was ich ziemlich eklig finde...


    Ich habe noch einen Kater (Lou) und Püppy geht irgendwie immer mal wieder an dessen Katzenklo und vernascht dann die Haufen vom Kater. Blutbild wurde vom TA gemacht, an einem Mangel liegt es nicht. Denke es schmeckt ihr einfach irgendwie... *wääääh*


    Nun ja, es würde mich nicht weiter stören, wenn sie nicht alles (Streu und Kacki-Krümel) in der Wohnung verteilen würde...


    Was kann ich tun, dass sie das entweder ganz unterlässt oder wenigstens nicht die Wohnung (vorrangig Wohnzimmer und ihr Körbchen) einsaut? Könnte des irgendwie schädlich sein? Wenn nicht die Kacki, dann eventuell das Streu, was sie automatisch mitfrisst?


    Hoffe mir / uns kann geholfen werden... :roll:


    MfG
    Püppy und InterNetti

  • ANZEIGE
  • Hallo
    unser Bobby findet Katzenkot auch super lecker.
    Da ich das aber auch für nicht so gut heiße habe ich ganz einfach das Katzenklo in die Badewanne gestellt.
    Problem behoben.
    Mein TA hat mal gesagt das es davon Verstopfung und Bauchweh geben kann. Muss aber nicht.


    LG Julia

  • Ich würde das versuchen zu lösen, wie Julia es macht.
    Stell das Katzenklo an einen unerreichbaren Ort für den Hund.
    Somit ersparst du euch allen den ganzen Stress :D

  • ANZEIGE
  • Ich kann dir auch nur raten, das Katzenklo so unterzubringen, das der Hund nicht mehr dran kommt.
    Katzenkot ist nicht unbedingt unbedenklich für den Hund, er kann sich da Würmer einfangen, und außerdem Magen-und Darmprobleme bekommen. ;)

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Hallo,


    wenn es ein Klo mit Deckel und Klappe ist, dann kannst Du es auch anders herum, also mit der Öffnung zur Wand, stellen.


    Bei einigen Usern hier hat das schon ausgereicht, da der Hund nicht mehr dran konnte.


    Es gab gerade vor kurzem so einen Thread, kannst ja mal in der Suchfunktion eingeben.


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE