ANZEIGE

Räucherkerzen und so

  • Hallo
    Mal eine Frage.
    Ich habe so gerne Räucherkerzen und Duftöle im Wasser.
    Jetzt haben wir ja unsere Paula. :D
    Kann ich die Sachen jetzt trotzdem noch anmachen,
    oder ist das unangenehm oder schädlich für den Hunde. :???:
    Danke schon mal
    Gruß Michi

    Hund
    Paula: Working Cocker Spaniel
    *30.07.2007

  • Hallo,


    Räucherkerzen würde ich für Mensch und Tier nicht benutzen.
    Sie sind teils mit sehr Gesundheit schädigenden Stoffen angereichert.


    Bei Duftölen, vorausgesetzt 100 % Natur, besteht kein gesundheitliches Risiko.
    Wie das aber mit dem viel stärkeren Riechvermögen der Hunde sich auf dessen Wohlbefinden auswirkt, weiß ich nicht.


    LG, Friederike




  • Hallo


    Räucherstäbchen benutz ich zwar nicht aber Duftöle.
    Ich habe noch nicht bemerkt das es Emma stören würde . Nur in der Zeit als sie bei der Tierheilpraktikerin in Behandlung war durfte ich derartiges nicht benutzen , da es (lt.TH)die Wirkung der Globulis mindern würde.
    Ob das jetzt gesund ist oder nicht :???: keine Ahnung denke aber mal eher nicht , man duftet ja nicht die ganze Wohnung zu.

    LG Ute mit Emma

  • ich benutze räucherstäbchen seit jahren und habe bisher keinerlei schädigenden sachen erlebt bei den tieren....allerdings sind das auch "qualitativ" hochwertige stäbchen,die keinen russ entwickeln

    liebe grüsse,bianca und ihre drei lappen



    meine crew

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich benutze auch hin und wieder Räucherwerk, oder Räucherstäbchen.
    Aber es ist wie mit allem, auf die Qualität kommt es an.
    Billiges Räucherwerk und auch Duftöle enthalten sehr viele ungesunde Substanzen. ;)


    Meinen Tieren hat es noch nie was ausgemacht oder geschadet. ;)

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



ANZEIGE