ANZEIGE
Avatar

Scheinschwangerschaft vs. Homöopathie

  • ANZEIGE

    Hey,
    ich hoffe mal ich schreibe das in das richtige Unterforum...
    Da meine Hündin bald wieder läufig wird und sich danach erfahrungsgemäß eine starke Scheinschwangerschaft einstellt wollte ich dieses mal zu homöopathischen Mitteln greifen, wie mir bereits hier empfohlen würde.
    Bisher haben wir die Scheinschwangerschaft bzw. die Milchbildung, unter der sie besonders leidet, mit Galastop unterbunden.
    Habe da einige Fragen, weil ich mich mit Homöopathie überhaupt nicht auskenne.
    Ach bevor ich es vergesse hier einige Eckdaten:
    Mischlingshündin, im März vier Jahre alt, 11,8 kg (wobei die 11kg mindestenz noch erreicht werden müssen).


    1. Sind diese Mittel in der Apotheke oder sonst wo herzukriegen oder muss ich einen Homöopathen aufsuchen?


    2. Welche Mittel eignen sich um einer starken Scheinschwangerschaft und besonders der Milchbildung entgegen zu wirken?


    Eigentlich lässt sich die Milchbildung mit Galastop relativ gut unter Kontrolle halten, allerdings nur wenn man die Verabreichungsdauer verdoppelt. Außerdem treten neben der Milchbildung ja noch andere Beschwerden bzw. Verhaltensveränderungen auf, die Galastop nicht beeinflusst. Ich möchte ihr diese Zeit so stressfrei wie möglich gestalten und wenn sie sich die Zitsen dauernd blutig beisst, überhaupt keine Lust mehr hat sich zu bewegen, bei jedem piepsenden Geräusch völlig kirre wird ist das einfach nicht möglich.


    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

  • ANZEIGE
  • Hallo!


    Nachdem ich irgendwie immer mal Hündinnen haben, die sehr stark scheinträchtig werden, habe ich mittlerweile ein recht wirksames Programm. Das hat auch bei einer Hündin funktioniert, die trotz sehr langer Galastopgabe nach Absetzen sofort wieder scheinträchtig wurde :kopfwand: .


    Bereits wenn die Hündin läufig wird reduziere ich die Futteration um ca. 1 Drittel, das behalte ich die nächsten Wochen bei.
    Nach knapp 2 Monaten gebe ich nur noch tägl. eine Handvoll Reis, dazu gibt es außer Wasser nichts. Wer Keine Energie übrig hat, zieht keine Welpen groß, Reis entwässert, das wirkt der Milchbildung entgegen.
    In dieser Zeit erhöhe ich das Bewegungspensum deutlich. Der Hund MUSS einfach vollkommen fertig auf seinem Platz liegen ;) . Einige Kilometer tägl. am Rad (ich habe Riesenschnauzer, da werden es gern 10-20) ermüden bestens, Schwimmen strengt sehr an und kühlt die Milchleisten. Eine Scheinschwangerschaft wird zwar hormonell ausgelöst, aber das "mütterliche" Verhalten kurbelt die Hormonproduktion zusätzlich an, im schlimmsten Fall schaukelt es sich hoch. Dafür muss der Hund einfach zu müde sein.
    Zerrspiele regen andere Hormone an, das hilft ebenfalls ein wenig.
    Sollte Milchbildung einsetzen, darf der Hund nicht an seinen Bauch, das regt weiteren Milchfluss an, auch niocht großartig am Bauch streicheln. Hier hilft ein T-Shirt umgekehrt angezogen und am Halsband verknotet, bei kleinen Hunden passen auch Babybodies.
    Naturheilkundlich kann man durchaus einiges erreichen, hier gibt es aber nicht DAS Mittel. Man muss das passende für den jeweiligen Hund finden, hier hilft ein guter Heilpraktiker.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Guten Morgen!


    Das mit der Futterreduzierung ist so eine Sache bei uns. Wie Mütter eben so mal sind kriegt meine Frau Mutter ein schlechtes Gewissen, wenn es um Sachen Futterreduzierung geht. Allerdings werde ich ihr den Thread mal zum Durchlesen zeigen oder ausdrucken. Vielleicht hilft das ja ein bisschen.
    Ansonsten danke schonmal für die ganzen Tipps.
    Wir haben auch den Hauptpreis in Sachen Scheinschwangerschaft gezogen :/
    Man könnte sie fast melken, so viel Milch produziert sie. Morgends nach dem Aufstehen ist ihr Maul ab und an ganz verschmiert und weiss von der ganzen Milch, die sie sich aus den Zitsen gebissen und anschließend abgeschleckt hat - trotz Tshirt. Aber die Idee mit dem Babybody muss ich mal ausprobieren. Vielleicht kommt sie da nicht ganz so leicht raus.

  • ANZEIGE
  • Wenn es regelmässig so arg ist wie beschrieben, habt ihr da schon mal über Kastration nachgedacht? Denn das hat nichts mehr mit "normaler Scheinträchtigkeit" zu tun.


    Aber du kannst ja mal Schnauzermädels Programm probieren - bei uns hatte es leider nicht das gewünschte Ergebnis.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Ja wir haben schonmal darüber nachgedacht.
    Nur wäre dass das letzte Mittel, dass wir ergreifen würden. Hatte dazu schonmal einen Thread eröffnet, weiss nicth ob sich noch jemand daran erinnert.
    Jedenfalls werde ich es jetzt nochmal mit Schnauzermädels Programm probieren und falls es wirklich garnichts bringt wird es wohl auf eine Kastration hinauslaufen.


    Aber um auf das Thema Heilpraktiker zurück zu kommen. Soweit ich weiss ist das kein geschützter Titel, oder? Wie erkenne ich denn, dass ich wirklich gut beraten bin? Kennt jemand vielleicht einen guten Heilpraktiker in Mannheim und Umgebung?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wart ihr denn zufrieden?
    Wäre eine Überlegung wert, da mal hinzugehen. Ist nicht arg weit von mir entfernt und ich wollte eh mal nachfragen, ob es auch was homöopathisches gegen die Silvesterangst gibt.

  • Wir benutzen für /gegen Scheinträchtigkeit Metrovetsan Tropfen.
    Ist ein rein hömöopathisches Kombipräparat,Hersteller ist DHU in Karlsruhe,freikäuflich in jeder Apotheke.
    Ich benutze es schon über 10 Jahre bei verschiedenen Hündinnen,wir hatten bisher damit immer gute Erfolge.
    Ich gebe es auch zeitweise nach der Geburt ca. 6 Wochen später.Es ist Tonisierung des weiblichen Geschlechtstraktes.

    Einmal ein Staffbull,
    immer ein Staffbull!!!!!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE