ANZEIGE

Hüten mit einem Briard Rüden?

  • ANZEIGE

    Liebe "Hütefreaks",
    wohne mit meinem 8 Monate alten Briardrüden im Münsterland zwischen Münster und Osnabrück. Von selber wäre ich wohl nicht auf die Idee gekommen, aber hier liest man ja so viel......
    Ich möchte meinem Hund gerne sinnvolle Arbeit anbieten, weiß aber überhaupt nicht, was auf mich zu kommt.
    Wie kann man überhaupt in dieses Thema einsteigen? Wie kann ich "testen"ob das was für mich und meinen Hund ist? Gebt mir doch bitte als blutigem Anfänger ein paar Tips. Macht das mit einem Briard Sinn? Kennt jemand einen hütenden Briard?
    Würde mich sehr freuen, wenn sich jemand meiner erbarmt.
    LG an alle Hütenden und ich hoffe ihr habt Geduld mit der sehr interessierten, aber völlig ahnungslosen Sabine :flehan:

  • ANZEIGE
  • Frag doch mal die Julia Brandes. Die versucht gerade ihren Briard zum Koppelgebrauchshund auszubilden. Ihre Homepage ist irgendwas mit Doolittle-and-Friends in Hildesheim. Google Dich doch mal durch.
    Sie hat dazu auch schon etwas im Schafforum geschrieben.


    Grüße


    Andreas

  • Danke für den Tip, Procanis, werde ich tun.
    Schade, daß sonst keinem von euch was zu meinen Fragen einfällt!
    LG Sabine (die immer noch auf ein paar Tips hofft!!)

  • ANZEIGE
  • hallo,
    die Leute vom club für franzäische Hütehudne beiten ab und zu mal Semianr an, bei denen laut der bilder auch viele Briards teilnehmen. Soweit ich weiß ist der Briard ein HGH. Stefan Schmidt von den Chuka Border Collies hat ein paar bilder auf seiner HP.
    Grüße, Fliege

  • Hallo,


    ich hüte auch mit meinem Briard, habe aber weder hier noch woanders genügend Info`s erhalten, die mir weiterhelfen konnten und somit fahre ich im Juni mir LIX nach Holland zum Hüten: Dieses ist NUR für Briards ansonsten haste noch die Möglichkeite mit Deinem HERZ mit viel Fell nach Frankreich zu fahren!!


    Irgendwie bin ich davon abgekommen hier noch mehr Fragen zu stellen, da ich eh`keine Antworten erhalten habe :-(


    Aprops Koppelgebrauchshundausbildung, unsere sind Herdengebrauchshunde und benötigen ein paar mehr Schafe als die anderen :-)


    Hab`mich auch mal auf der Briard-Leute Seite hier eingetragen!!!!


    Es gibt noch denn AAH, der jedoch der Meinung ist, dass wir Herdenschutzhunde haben, also Du siehst jeder ist nur in dem Bereich gut für den er sich interessiert!! Und Franzosen gibt es nicht wie Sand am Meer (zum Glück)


    LG
    Daniela

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • @ lixhunter:


    Zitat von "lixhunter"


    Irgendwie bin ich davon abgekommen hier noch mehr Fragen zu stellen, da ich eh`keine Antworten erhalten habe sad


    Vielleicht liegt das einfach daran, dass es hier keine Menschen gibt, die Erfahrungen mit Briads an den Schafen haben ?!


    Liebe Grüsse,
    Björn

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • Hi Daniela


    Du mußt jemand finden , der dir ermöglicht mit wenigstens 20
    Schafen zu trainieren und das Training so gestaltet ,
    das es deiner Hunderasse entspricht .
    Ich hatte dir schon einmal den Tipp mit der Koppelgebrauchshunde-
    prüfung geschickt -bzw.diesen Arbeitstest erklärt .
    Kannst dich gerne mal bei mir melden .


    Antje

  • Hallo Antje,


    dieses Unterfangen gestaltet sich jedoch recht schwierig, hab`ja auch in anderen Foren liebe Antworten erhalten.


    Um ne Prüfung ablegen zu können, hat der liebe Hergott leider vorher das ÜBEN, ÜBEN und nochmals ÜBEN gestellt.


    Aber ich glaube mit meinem angesprochenen Kursen bin ich schon auf dem richtigen Weg und vielleicht erbarmt sich hier doch noch jemand, der mir auch wenn, nur die kleinsten info`s geben kann.


    Entweder habe ich meistens keine Rückantworten bekommen oder wie gesagt man verwies mich darauf das ich einen Herdenschutzhund habe, eigentlich schade :-(


    Jetzt muss ich aber auch mal zu Eurer Entschuldigung sagen, das es nicht viele Briard-Besitzer gibt, die ihren Wusel in dieser Form gern arbeiten möchten!! Wenn ich nicht der Meinung wäre, das er sich eignen würde, hätte ich auch schon die Finder davon gelassen. Durch Glück kann ich es noch einmal richtig antesten, inwiefern er dazu ausbildbar ist und wer weiss, vielleicht sehen wir uns dann mal auf einer Prüfung!!!


    lg
    Daniela

  • Hallo Stefan!


    Der Beitrag ist in unseren Beitragsmeldesystem gelandet :wink:
    Wenn Du auf Beiträge antworten möchtest, dann musst unten auf den blauen Button klicken :wink:


    Viele Grüße
    Corinna


    Und hier kommt er

    Zitat

    Beitrag von Stefan Schmitt


    Hallo, nachdem ich meinen Namen unter diesem Beitrag gelesen habe, möchte ich meinen Beitag dazu abgeben. Die Franzosen hüten im allgemeinen recht gut, sie werden jedoch in Deutschland nicht nach Hüteleistung gezüchtet. Deshalb muss jeder Hund individuell getestet werden. Der Arbeitsstil bzw. die Arbeitsweise ähnelt dem der Altdeutschen Hütehunde, manche haben jedoch natürlicher Weise eine 12 Uhr Position. In Frankreich gibt es noch Trials, meist Rindertrials an denen Briards und Picards teilnehmen. Ich gebe jedes Jahr 2 Hütekurse für Französische Hütehunde. Die Termine gebe ich auf meiner Homepage bekannt http://www.chukabordercollies.de (unter Termine nachschauen) Zuschauer gerne willkommen. Gruß Stefan

  • Hallo Lixhunter,
    wohin fährst du denn da in Holland? würde mich sehr interessieren.
    Besten Dank für deinen Hinweis, Stefan. Werde mich mit unserem Ellwod wohl für ein Wochenende diesen Herbst bei Euch melden.
    Danke an alle für die bisherigen Infos
    Sabine und Ellwood

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE