ANZEIGE

hund will nicht raus

  • hallo,
    habe mal wieder eine frage.
    meine kleine kira (12wochen) will einfach nicht raus gehen. sie geht nicht mal auf den balkon. da kann man noch so tolle leckerlis haben. wenn ich sie die treppe runtergertagen habe und die austuere aufmache wuerde sie am liebsten im schweisnsgalopp wieder nach oben rennen. anfangs ist sie ja schon immer davon, wenn ich mit dem geschirr ankam, aber mittlerweile setzt sie sich ganz geduldig hin und ich kanns ihr drueberziehen.
    weiss nicht wie oft am tag ich mit ihr raus gehe, auch immer an die gleiche langweiligste stelle, sie tut nichts. seit 3 tagen.
    gestern abend waren wir im stall. erstaunlicherweise fand sie die pferde super toll trotz kaelte und siehe da, gleich 2 mal pipi und einmal gross.
    ich kann doch nicht immer zum pferd fahren damit der hund mal kann.
    was soll ich denn machen? in died wohnung hat sie erst eine pfuetze hinterlassen.

  • Hallo,


    Deine Kleine ist ja noch nicht lange bei Dir und alles ist noch ungewohnt. Ihre Umgebung, Du und natürlich die Außenwelt.


    Viele Welpen wollen nicht raus am Anfang, aber das gibt sich mit der Zeit. Ich würde sie an Deiner Stelle einfach raustragen und sie dann runtersetzen.
    Wirst sehen, bald wird sie sich freuen wenn Du mit ihr raus möchtest.


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • Das Welpen, gerade noch sehr junge nicht aus der Wohnung wollen ist völlig normal. Daher wird ja auch oftmals geraten, dass du den kleinen bis zu der Stelle wo er seine Geschäftchen verrichten soll tragen sollst.


    Andererseits ist das ganze auch für dich ein positives Zeichen: Der Welpe hat mit deiner Wohnung "das ist mein Bau, meine Höhle, hier bin ich sicher" verknüpft. Der Fluchtreflex zurück in die Höhle ist in der Natur sehr sinnvoll und so ein bisschen wildes Tier steckt eben auch noch in unseren Welpen drin.


    Diese Schisserei sollte sich aber im Laufe der Zeit geben, ich habe hier auch noch so einen kleinen Schisser sitzen und dieses Wochenende ist direkt vor unsere Tür auch noch Weihnachtsmarkt, da gehen wir gleich gar nicht aus der Tür :schockiert:


    Ich nehm ihn dann auf den Arm um gehe um eine Ecke, sobald er die Haustür nicht mehr sieht läuft er recht zuverlässig mit. Am Anfang hab ich ihn aber tatsächlich den ganzen Weg bis zur "Pfützchenecke" getragen.


    Zurück geht natürlich prima :D

  • Ich würde spontan vermuten, dass die Stelle, die ihr Euch ausgesucht habt, nur für Euch langweilig ist. Für die kleine scheint irgendwas daran unheimlich zu sein. Vielleicht hat sie sich unbemerkt mal weh getan. Oder vor etwas erschreckt...


    Vielleicht solltet ihr es an einer neuen Stelle nochmal versuchen.

    Trillian


    mit Lotte Lotterleben und den Katern Moses und Nathan


    ""Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."


    Dr. Ute Blaschke-Berthold

ANZEIGE