Thema Schlafen: Goldie Welpe seid gestern bei uns

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben!


    Seid gestern ist nun endlich unsere Goldie Dame (8Wochen) bei uns eingezogen. Die gestrige Nacht war eigentlich garnicht so schlimm wie ich vermutet hatte. Um 00:00 war ich das letzte Mal draussen für kleine Welpen, dann hat sie die ganze Nacht geschlafen und uns heute Morgen um 06:00 geweckt.


    Nun sollte man denke, ey ist doch prima! Aber leider nein
    :wink:


    Unser Haus hat eine Etage und unser Schlafzimmer ist oben. Ich habe die letzte nacht dann auf dem Sofa verbracht, weil sich die kleine ihren Schlaf - und Ruheplatz schon ausgesucht hat..zwischen den Sofas.


    Eigentlich hatten wir vor einen Zimmerkennel zu verwenden und sie Nachts dort reinzulegen. Aber sie mag unser Model (So ein Stoff Kennel von DoggiDog) überhaupt, sie geht da partout nicht rein egal welch tolle Sachen drin liegen, ob der Kennel Hello oder Dunkel ist.


    Auf einen Tip unserer Züchterin hin, sollten wir es mit einem einfachen (großen) Karton probieren. Also Umzugskarton auf die Schnelle organisiert, Decke rein.
    Aber auch das wollte sie nicht..nur raus da.


    Also bin ich wieder nach unten mit ihr und schwups war sie in "ihrer" Nische und war eingeschlafen.


    Sie mag es am liebsten (derzeit?) auf den Boden zu liegen. Egal was wir ihr an Decken/Kissen angeboten hatten, sie legte sich immer daneben auf den Boden. Selbst die Decke aus ihrer Wurfkiste meidete sie.


    Der Kennel sollte uns ja dabei helfen das die kleine Nachts bei uns neben dem Bett schlafen kann und wir somit gleichzeitig die Stubenreinheit in den Griff bekommen...obwohl sie bisher nur einmal gleich als sie gekommen ist auf den Boden machte..das zählt nicht ;)


    Was meint ihr, sollten wir mal ein anderes Modell ausprobieren? Eine Hartbox oder vielleicht eine Gittebox? Oder wie würdet ihr das an unsere Stelle machen?


    Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee


    Viele Grüße,
    tobias


    P.S. Entschuldigt für den langen Beitrag ;)

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • vielleicht die kennel box dahinstellen wo sie so gerne liegt, also zwischen die sofas?
    Habt ihrs schon mit futter probiert?



    viel spass noch mit der kleinen!



    lg

  • Dank für deinen Tip!


    Die Box zwischen die Sofas stellen wäre auch noch ne Idee, müsste mit ein wenig umrücken gehen. Ich vermute aber sie wird sich daneben legen ;)


    Hmm, was haben wir darein gelegt..


    Lieblingsspielzeug rein "geworfen", hat sich nicht rausgeholt
    Dann noch Leckerlies, Schweineohren.


    Futter allerdings noch nicht.

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    erst mal


    Herzlichen Glückwunsch zu eurem Nachwuchs!!!


    Lasst sie doch erst mal bei euch ankommen, den ersten Schritt hat sie ja schon gemacht, sie geht hinein aber halt sofort wieder raus. Aber mit der Zeit könnt ihr die Zeit ja verlängern bis sie länger drin bleibt.
    Sobald das so ist, kannst du die Tür dann zu machen. Geh nur in kleinen Schritten vor, sonst bekommt sie Angst vor der Box und geht gar nicht mehr hinein. :wink:



    Bis dahin habt noch bischen Geduld, nicht jeder Hund liegt freiwillig auf der Decke oder geht freiwillig in einen Kennel. Den muss man einigen Welpen schon schmackhaft machen.
    :freude:


    Aber ihr bekommt das schon hin! Viel Spaß noch mit der Kleinen! :wink:

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • Felix hat von Anfang an auf dem Boden geschlafen. Kissen benutzt er höchstens für seinen Kopf, oder die Füße :wink:
    Eine Bos hatten wir nie, aber ich habe sie auch nicht vermisst. Wenn ich ihn mal wegsperren muss, dann mach ich das im Flur, wo auch sein Schlafplatz ist.


    Auf jeden Fall noch viel Spaß, hoffentlich gibts bald Bilder :love:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wollt Ihr euren Goldie mit im Schlafzimmer? Dann wuerde ich die Box da hin stellen. Goldie mit nach oben tragen und Tuer zumachen. Gerade ein Retriever sei es golden oder Labi sind so schoen Futterorientiert und Motiviert. Ich habe meinen Golden Retriever im Crate gefuettert seine Naepfe waren auch schoen gross da wurde auch gleich platz weggenommen da wir einen grossen Gitterkaefig haben fuer den Ausgewachenen Hund. Hatte ich schon fuer meine erste Golden Huendin.
    So Bogart hat nie in den Kaefig sein geschaeft gemacht. Wenn er raus musste hat er sich gemeldet, war aber selten. Ich habe die Hunde meist um 11 oder 12 Uhr das letzte mal rausgelassen und mein Mann steht immer so um 5 Uhr morgens auf und das hat prima geklappt.
    Seid dem Bogart jetzt stubenrein ist war er mit ca 14 wochen durfte er dann bei Uns neben dem Bett schlafen aus dem Kaefig. Er hat sich dann das Bett mit meiner ZsaZsa geteilt und sich schoen bei Ihr angekuschelt.
    Wenn ich laengere Zeit weg bin geht er in seinen Kaefig. Er bekommt immer ein Leckerchen und da geht er ohne einen Mucks rein. Meist nach dem Gassigang da ist er sowieso muede. Ich habe auch ein Hundekissen im Kaefig und schoen bequem fuer den Kleinen. Er ist jetzt 8 Monate alt.
    Dein Welpie wird sich auch gewoehnen. Bogart verbringt nicht viel Zeit im Kaefig eben nur wenn mal gerade keiner zuhause ist. Manchmal geht er aber auch in den offenen Kaefig fuer ein Nickerchen.
    Viel Spass,
    Elke, ZsaZsa und Bogart

  • Hallo,


    lass dem Kleinen Zeit. Unsere Labbi-Dame hat auch anfangs alle Körbchen und Ähnliches ignoriert. Wir haben sie aber auch nicht dazu gedrängt. Ab und zu haben wir sie mal mit Leckerlies ins Körbchen gelockt. Mittlerweile ist sie neun Monate und geht sehr gern in ihr Körbchen, hat sogar ihr eigenes Sofa. :wink:
    Stubenrein wird der Hund auch so. Immer schön den Hund beobachten und beim geringsten Anzeichen mit ihr rausgehen. Unsere hat gerade zwei Wochen gebraucht.


    Gruss
    Ulrich

  • Guten Morgen zusammen!


    Ja ich denke auch wir möchten zuviel auf einmal ;) Die kleine kennt ja noch nichtmal das ganze Haus.


    Das mit dem Oben/Unten schlafen werden wir diese Nacht mal so versuchen das wir beide ganz normal oben schlafen und sie kann unten ihrer Nische poofen.
    Denn die letzte Nacht hat sich schon wieder durchgeschlafen :gut:


    Um zehn waren wir das letzte Mal draussen und haben gespielt dann ging sie in ihrer Nische und heut morgen um halb sechs war sie wach. Winselte vor der Terassentür. Also flux Leine geschnappt und raus. Und da wurden dann erst einmal..na ihr wisst schon.


    Somit wird sich die Sache mit dem Kennel wohl erledigt haben...hoffe ich ;)


    Ciao,
    tobias

  • Hallo,


    zuerst einmal herzlichen Glückwusch zu eurem Rudelzuwachs.


    Ist ein Zimmerkennel sowas wie eine Box? Wenn ja, kann es gut sein, dass euer Welpi das Ding noch nicht mag. Das müßt ihr ihm schmackhaft machen. Meine Hundedame mochte ihre Box gar nicht. Haben sie mit Leckerchen reingelockt und auch da drin gefüttert. So wurde es täglich besser. Wie nehmen die Box fürs Camping. Heute liebt sie ihre Box über alles.


    Zuhause hat sie zwar ihre Matratze, aber sie legt sich mit Vorliebe da hin, wo sie sich am wohlsten fühlt. Am liebsten auf Teppiche und Läufer. Mir ist es egal. Nachts liegt sie aber auf einer Matratze im Schlafzimmer. Ich hab eine Matratze genommen, weil mein Hund so groß ist, dass ein Körbchen o.ä. viel zu viel Platz wegnehmen würde. So hab ich bei Lidl mal eine Babymatratze 140 cm lang mitgenommen. Da liegt ihre Decke drauf. Das war die billigste Lösung.


    LG Kindhund

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!