ANZEIGE

Schwarze "Pickel" in den Ohren??!!

  • Hi Leute,


    sorry wenn es dieses Thema hier schon irgendwo gibt, habe mir jetzt nur die 1. Seite durchgelesen und auf die Schnelle nix gefunden - hier also meine Frage:


    Mein Babe (JagdhundTerrier-Mix, 14 Wochen) hat seit kurzem schwarze "Pickelchen" bzw. eine schwarze Kruste in den Ohren - was´n da los?? :???:


    Sie juckt sich auch ziemlich viel, allerdings nicht nur in den Ohren sondern am ganzen Körper. Selektieren gerade das Futter um drauf zu kommen, ob bzw. welche Futter-Allergie sie haben könnte, weil sie sich vom ersten Tag an, den sie bei mir ist, so viel gejuckt hat, aber diese Dinger in den Ohren sind neu ... :/


    Könnt Ihr mir helfen?? :hilfe:

  • Hallo


    schwarze Krümmel können Ohrmilben sein. Hat sie vielleicht auch Flöhe? War sie seitdem du sie hast schon mal beim TA?


    Also mein Pinscher hat sich auch gekratzt sogar kahle Stellen bei ihm wars das neue Futter. Er hat gutes Futter nicht vertragen sondern nur Pedigree :/ da war der Juckreiz weg.



    LG
    Nicole

    LG
    Nicole

  • Zitat

    Also mein Pinscher hat sich auch gekratzt sogar kahle Stellen bei ihm wars das neue Futter. Er hat gutes Futter nicht vertragen sondern nur Pedigree slash da war der Juckreiz weg.


    Du weißt aber das Pedigree alles andere als gutes Futter ist, und das man das nicht wirklich empfehlen kann. :/
    Stellt sich mir die Frage was du unter gutem Futter verstehst, und was du für eins gefüttert hast. ;)

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • klar weiß ich das deswegen auch der smily :/ . Aber wir haben select Gold und Bosch ausprobiert. Juckreiz, kahle Stellen.


    Ich empfehle ja auch kein Pedigree ich finde es selber sch.... Aber kaum haben wir das wieder gefüttert, war der Juckreiz weg.Und die Haare wuchsen wieder.


    Ich würde am liebsten umstellen, aber nachher bekommt er wieder Juckreiz ohne ende.

    LG
    Nicole

  • Mein Rüde hatte das auch Monatelang, dachte zuerst an Milben oder einem Pilz, aber das hat der TA nicht bestätigen können.
    meine TA meinte dann als letzte Möglichkeit könnte das von einem Allergieschub kommen.
    Sicher war sie allerdings nicht, aber Allergien machen sich wohl sehr häufig zuerst über die Ohren bemerkbar.
    Auch eine Ohrenentzündung kann Auslöser sein.


    Wir haben die Ohren alle 2-3 Tage mit einer Ohrreinigungsflüssigkeit sauber gemacht, den ganzen Dreck rausgeholt.
    Wenn ich es mal vergessen hatte, sah man es förmlich wieder blühen und zwar rasendschnell.
    Ich hab ihm dann die inneren Ohrhaare abgeschnitten, sodas Luft in die Ohren kommt.
    Jetzt hab ich ca. seit zwei Wochen Ruhe und die Ohren sind rosa wie eh und je.
    Allerdings bekommt er auch, aus anderen Gründen, seit 4 Wochen Antibiotika, daher kann ich nicht genau sagen woher die Besserung jetzt letztendlich herrührt. :???:


    Was ich aber mit Sicherheit sagen kann, das Zeug muss raus aus den Ohren, also immer schön sauber halten!!!!!


    Und ab zum Tierarzt abklären lassen ob es nicht doch Milben oder Pilze sind.


    Gute Besserung, ich weis wie ätzend das ist!!!


    @ Doggenmix
    Mein Rüde war auch so ein Kanidat der jahrelang nur mieses Futter vertragen hat, dann hab ich http://www.arden-grange.de versucht = vom ertsen Tag an, kein Juckreiz, keine Durchfallattaken, super vertragen.
    Eine Versuch ist es wert, oder?

    Silke, Kijary-Kitai - Wasabi-Katana - Akamaru Akuma - Arashi Hime und Dai-yu immer im Herzen.....gemeinsam sind wir unausstehlich!

  • Hallo


    @ Silke ist schon komisch :???: normal müssten die Hunde doch besseres vertragen.Aber Manson verträgt das Pedigree. Die Züchterin hat mir das damals schon gesagt. Ich dachte ja klar die will nur Geld sparen.Aber sie hatte Recht.
    danke für den Link ich schau mir das Futter an.Und bestell dann mal einen kleinen Sack.

    LG
    Nicole

  • Also Futter bekommt sie von http://www.bestes-futter.de, das soll ziemlich gut sein, Bio und so. Frischfutter haben wir über die das Terracanis bestellt. Beim TS bekam sie Eukanuba-Trockenfutter :-/ aber ich habe sie ja jetzt schon 4 Wochen und da dürfte von dem Eukanuba nix mehr im Körper sein, oder?


    Thema Allergie sind wir auch dran, lassen zur Zeit Getreide, Rind und Geflügel weg aber leider keine Besserung. Die Dame aus dem Fachhandel meinte, wenn sie was schwarzes in den Ohren noch zusätzlich zum jucken bekommen würde, wären das Anzeichen für eine Allgergie gegen Rind. Aber Rind bekommt sie ja nun seit 2 1/2 Wochen gar nicht mehr und die schwarzen Dinger sind seit gestern da!?


    Ich fahre auf jeden Fall heute Abend mit ihr zum Doc, wollte nur vorab schonmal wissen, ob es eine häufige (nicht dramatische) "Krankheit" ist. Dann kann ich meine Besorgnis halbieren ;-)


    P.s. Flöhe hat sie definitiv keine, Flohbehandlung haben wir hinter uns - provisorisch :p

  • Zitat von "MonsterMalu"

    Die Dame aus dem Fachhandel meinte, wenn sie was schwarzes in den Ohren noch zusätzlich zum jucken bekommen würde, wären das Anzeichen für eine Allgergie gegen Rind.


    :lachtot: ....entschuldige bitte, dass ich lache.........und wenns was rotes in den Ohren ist was juckt, dann ist es eine Allergie gegen Lamm oder wie.


    Sorry, aber diesen Satz der Fachhandeldame halte ich schlichtweg fpür Blödsinn........eine Allergie ja, aber man kann doch von der Farbe her nicht ableiten gegen was.........wäre zu schön um wahr zu sein.


    Benny hatte auch so furchtbar schwarze Ohren.........wurden dann am Mittwoch als er in Narkose lag gleich mit behandelt, Ergebnis Ohrenentzündung und Hefepilze.


    Bin gespannt, was dein TA heute rausfindet.


    LG - Doris

    LG - Doris

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE