ANZEIGE

Ich möchte mir ein Hund anschaffen...aber ohne IHN zu schadN

  • ...und damit mein nicht während des transportes...


    Hallo erstmal alle zusammen..


    Ich wohne 20km an der französischen grenze auf der seite italiens,piemont. Hallo alpen! UNd seit ich hier wohne (1/2j ca) überlege ich mir erneut einen Hund anzuschaffen. Nun will ich ihn natürlich nicht quälen,ganz nach dem mmotto" toll toll, zum alpenspazieren,wandern,tracking,joggen,radfahren- aber mir ist egal das dir MEINE wohnung zu klein ist und du gleich vor´s nächste auto hüpfst!"
    Meine wohnung beträgt ca 80m² und ich bin in einer ausbildung..verdiene zwar nicht schlecht, bin aber zwischen 6-8std bei der arbeit die nur 5minuten entfernt ist. Ich liebe TWH (Tschechischslowaniksche Wolfhunde) oder Saarloors Wolfhunde,weiß aber das ich mir diese niemals halten könnte,nicht bei so einer kleinen wohnung.Dazu brauchen sie viel sehr viel aufmerksamkeit und man kann sie sich nur als welpen zu sich holen.. Ein Husky,der sich gern einschneien lässt,total alpen tauglich im winter oder sommer wär... ich glaub ganz stark,für ihn wär meine wohnung auch zu klein... Und "das bisschen" joggen &radfahren 3-4x am tag würd ihn kaum belasten?!


    nun dachte ich mir ich schaff mir einen Labrador an... jungtier..? Aber wär auch für ihn eine solche wohnung zu klein? Ich möchte keinen dackel haben... oder pudel.. sondern schon Tiere die recht "immun" (in der regel) sind und mit dennen ich auch wie schon Xmal erwähnt, durch die alpen touren kann,dennen es nichts ausmacht. ein Labdrador liebt es schwimmen zu gehen,sich ins wasser zu werfen,ist gesellig..aber was hat das mit den alpen zu tun?
    Ein schäferhund?..
    Was könnte man mir da empfehlen? Oder sollte man mir total abraten und sagen "..sie zu das du ne größere wohnung kriegst oder ein garten" ?


    Ich will hier auch nur 2-3jahre bleiben bis ich die ausbildung hinter mir habe, freunde .. möchte ich keine finden,ich bin eher der einzelgänger und schon oft umher gezogen..ich muss dazu sehr viel lernen.. das ich denke ein hund als weg begleiter & freund & spielgefährte...zwischen/vor/nach dem lernen.. unter einem hut würd ich das schon kriegen mit haushalt,arbeit,lernen... und da ich auch gerne nachts spazieren gehe ob bei schneesturm,regen oder sogar sonnenschein würd´s mir nichts ausmachen..


    Naja,ich weiß ich hab ein bisschen drum herum geredet, aber freu mich und bedank mich jetzt schonmal auf die Antworten


    Lg
    Eure Dudeheit

    Alle reden von Zeit totschlagen,dabei schlägt die Zeit Uns tod

  • :???:


    Hast du dich vielleicht verschrieben? Ich finde eine 80-Quadratmeter-Wohnung jetzt eigentlich nicht sooo klein.


    Warum sollte ein Labrador nicht auch in den Bergen glücklich werden. Die meisten anderen Labradore wohnen auch nicht am Meer. Auch in den Bergen gibt es Bergseen und Flüsse?


    Ich glaube, du machst dir da ein bisschen viel Gedanken. Hört sich doch wunderbar an. Du solltest vielleicht keinen Welpen nehmen, da du den Hund ja an 6-8 Stunden allein sein gewöhnen musst, aber ansonsten wäre wohl so ziemlich jeder Hund glücklich, in den Bergen rumdüsen zu dürfen.


    So und ich gehe mir jetzt mal ein neues Haus kaufen, denn meines hat nur 105 Quadratmeter, wahrscheinlich auch viel zu klein für Hund, Mann, Schwiegermutter, Schwägerin und wer hier noch so alles in die Ecke gedrängt wohnt.... :^^:


    Grüße
    Elke

  • 80 m² ist doch nicht zu wenig :???:


    Mein Partner und ich haben 65m² und bei uns zieht nächstes Jahr ein Collie ein.
    Zudem wird er nicht ins Schlafzimmer dürfen, da sind dann nochmal 15m² weg.


    In der Wohnung soll auch nicht rumgetobt und ewig rumgelatscht werden, da ist eher Ruhe angesagt bzw wenn, dann gibets nur im WZ Spaß, die anderen Räume sind dafür nicht wirklich ausgelegt ;)

  • Hallo!


    Meiner Meinung nach spielt die Wohnungsgröße bei einer Hundeanschaffung eine völlig untergeordnete Rolle. Viel wichtiger sind:
    Hast du genügend Zeit um dich sinnvoll und ausreichend mit dem Hund zu beschäftigen?
    Passt es finanziell?
    Wenn du alleine wohnst, hast du jemanden für Notfälle?
    Kannst du die nächsten 15 Jahr für den Hund sorgen?
    Mein Hund nutzt von der Wohnflächen meist nur die 2 qm um mich herum. :D

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Naja...also ich hatte immer so "bauernhof" größen vor augen. und alle anderen die ich kenne haben einen rießen garten...
    also ich wohne AN den alpen nicht IN den alpen..die stadt hat 60´000eiwohner oder sowas? und ich müsste schon..ne std ca. zu den alpen fahren mim rad währens zwar 2stunden.. aber dann wär ICH schon zu fertig um überhaupt richtung alpen noch gucken zu wollen,ehe mich der gedanke allein schon erschlägt...


    Sugarlove , was holste dir den als nächstes für einen? :)


    Danke für die antworten =)
    würde dann ein Husky oder TSW doch inordnung gehen? *erwartungsvoll in die runde blick*
    =)

    Alle reden von Zeit totschlagen,dabei schlägt die Zeit Uns tod

  • Von der Größe her ja, von der Auslastung und Erziehung sind das aber besondere Rassen. Nicht immer einfach. Das wären keine Rassen die man sich mal eben so anschafft. (Das sollte man ja eh mit keinem Hund tun.) Hast du dich über die Rassen und ihre Eigenschaften schon informiert?

  • Jap habe ich...ich mag sturköpfe..
    also allesammt sind sie kinderlieb und beißen so gut wie gar nicht. Der TSW sowie der Labrador brauchen eine Konsequente hand..bin ich & prinzipien hab ich auch.. ich glaub da würden die beinahe drunter "leiden"müssen. Nein so schlimm doch nicht.. der Husky wär der "angenehmste"hund von allen.


    ABer ich will zB keinen schäferhund dem ich sagen kann"BELL" oder "mach laut" und der klefft bis ich "stop" sage.. es sind alles intelligente tiere.. der Tschechischlowakische Wolfhund zB Bellt kaum,macht kein sinn für ihn wenn ich´s einfach nur so sage.. und sie lernen langsamer als zB der deutsche schäferhund.. merken sich dafür einiges besser. und sind dickköpfig.. ich will ein Hund der sein charakter zeigt und dennoch loyal und treu ist. der nicht nur ausschließlich das tut was ich sage..klar ich würd mir gelegentlich die hand gegen die stirn haun oder "head meets wall" aber da steh ich drauf..
    ich war schon von klein an "anti autoritär" keine ahnung wieso,ich wurd nie so erzogen und meine eltern verzweifelten förmlich..bis ich iwann mal halbwegs erwachsen in der birne wurde... vielleicht will ich mir das gleiche antun? Aber alle diese hunde sind loyal,brauchen abwechslung,viel auslauf,sind elegant, intelligent,beißen nicht... ausser der Saaloor Wolfhund,und das auch nur wenn man ihn reizt... gut verständlich,dann würd ich sagen "selbst schuld ÄTSCH"


    nur ich weiß einfach nicht ob ich mir eines dieser hunde ANschffen kann,anhand der "der zeitigen bedinungen"

    Alle reden von Zeit totschlagen,dabei schlägt die Zeit Uns tod

  • Zitat von "EureDudeheit"

    .
    Meine wohnung beträgt ca 80m² und ich bin in einer ausbildung..verdiene zwar nicht schlecht, bin aber zwischen 6-8std bei der arbeit die nur 5minuten entfernt ist.


    Ich will hier auch nur 2-3jahre bleiben bis ich die ausbildung hinter mir habe, freunde .. möchte ich keine finden,ich bin eher der einzelgänger und schon oft umher gezogen..ich muss dazu sehr viel lernen.. das ich denke ein hund als weg begleiter & freund & spielgefährte...zwischen/vor/nach dem lernen.. unter einem hut würd ich das schon kriegen mit haushalt,arbeit,lernen... und da ich auch gerne nachts spazieren gehe ob bei schneesturm,regen oder sogar sonnenschein würd´s mir nichts ausmachen..


    hallo,
    sei nicht böse, aber ich denke, zu deinem leben paßt im moment gar kein hund. deine wohnung ist nicht zu klein, du hast aber eindeutig zu wenig zeit für ein tier.


    warte lieber noch ein wenig, bis du seßhaft geworden bist.


    gruß marion

  • naja...em..also das würde ich wenn überhaupt im hohenalter werden.. seit 6jahren hielt ich mich nirgend länger als 2jahre auf.. und eig sollte es ruhig so bleiben. es wird zwar italien bleiben, dessen bin ich mir sicher...


    würde es den hund den so sehr 'schaden'? wenn ich dauerhaft umziehe? und wie würde sich das dann,wenn ja, auswirken?


    natürlich bin ich dir nicht böse, wenn ich keine "gegenargumente" oder kritiken lesen wollen würde,würd ich ja nichts im forum nachschreiben und einfach kaufen.. ;)


    lg
    dude

    Alle reden von Zeit totschlagen,dabei schlägt die Zeit Uns tod

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE