ANZEIGE

Themenabend mit Martin Rütter: "Kommunikation II"


  • "Wieviele Leute sind zum ersten Mal da?"
    Zwei Drittel der Zuhörerschaft melden sich.
    "Wer ist zum zweiten Mal da?"
    Das restliche Drittel meldet sich.
    "Wer hat e i n e n Hund?"
    Wieder meldet sich ca. zwei Drittel. "
    "Wer hat zwei Hunde und mehr?
    Ca. ein Drittel meldet sich.
    "Wer hat überhaupt keinen Hund?"
    Vereinzelte Arme heben sich.
    "Da stellt sich doch die Frage, warum SIE überhaupt hier sind!"
    Dies wird natürlich sofort aufgeklärt "Weil wir NOCH keinen Hund haben, uns aber einen anschaffen wollen"


    Damit hat Martin Rütter das Stichwort zu seinem Thema. Es ist der Einstieg in einen launigen, nie langweilig werdenden Vortrag bei dem Wortmeldungen seitens des Publikums sehr erwünscht sind. Innerhalb kürzester Zeit schafft er es, eine freundschaftliche, vetraute Atmosphäre zu schaffen - in einem Kinosaal in Flensburg mit ca. 1.000 Zuhörern. Die Veranstaltung geht von 19:00 bis 22:15 Uhr mit halbstündiger Pause, die genutzt werden kann, um am Stand Bücher und Videos zu begutachten und zu kaufen, sich Autogramme zu holen, die üblichen Kinoleckereien wie Nachos, Popcorn oder Eis zu erstehen oder aber auch Fragen zum eigenen Hundeverhalten von Sigrid Goebel, der Leiterin D:O.G.S-Hundeschule in Handewitt bei Flensburg beantwortet zu bekommen (die Schlange war sehr lang ;) )



    Ausverkauftes Haus.... Schlangestehen vor dem Einlass


    Was habe ich zum Thema "Hundekommunikation" Neues gelernt? Vieles ist einem DF-Mitglied aus unseren Diskussionsrunden sicherlich bekannt. Es ist trotzdem schön, sie in dieser lockeren Art und Weise anschaulich präsentiert zu bekommen.


    Es wurden Filme eingespielt und anhand dieser Videosequenzen das Verhalten der betreffenden Hunde analysiert.
     Behandelte Theman waren u.a.
     Rempeleien - auch gegen Menschen
     Nackenbiss als Disziplinarmaßnahme unter Hunden - und wie es aussieht, wie es aussieht, wenn ein Hund seinen HH auf diese Weise zu disziplinieren versucht.
     Rangordnungs-Rangeleien - Wie sehen sie aus? Was passiert da?
     Rivalität zwischen zwei Dackelrüden aus dem selben Haushalt in zwei unterschiedlichen Situationen, Analyse der Verhaltensweisen der betreffenden Hunde
     Territoriales Verhalten eines Hundes beim Spaziergang.


    Interessant für mich war auch, was er zu den VOX-Staffeln gesagt hat. (Es wird grade die nächste Staffel mit zwölf Folgen gedreht, geplant sind für das kommende Jahr 24 Folgen, es wird also auch noch eine dritte Staffel geben). Er sagt, dass er besonderen Wert darauf lege, dass in JEDER Folge deutlich gemacht werde, dass Verhaltensänderungen Zeit und Geduld bräuchten und nicht von heute auf morgen zu erreichen seien.
    Außerdem wäre es eigentlich sein Ziel, nicht nur Problemfälle zu zeigen, sondern auch gelingendes Hundetraining, so dass es gar nicht erst zu Verhaltensauffälligkeiten käme. Damit habe er sich aber bislang nicht beim Sender durchsetzen können. "Die meinen, dass das Hundehalter nicht interessieren würde."(Vielleicht sollte man Vox doch mal ein paar Mails in dieser Richtung zukommen lassen, was meint ihr?)


    Für mich am spannendsten waren seine Aussagen zu Turid Rugaas "Calming Signals".
    Er meinte, die Übersetzung mit "Beschwichtigungssignale" sei mehr als irreführend. Oft würde z.B. grade ein Hund mit aggressiver Tendenz ein "Beschwichtigungssignal" wie das schnelle Lecken der eigenen Nase zeigen. Das sei ein Anzeiger für eigenen Streß, aber in keiner Weise die Funktion, den anderen Hund zu "beschwichtigen". Auch würde diese Art der Übersetzung zu oft dazu führen, dass der HH verschreckt reagiere und sobald sein Hund ein derartiges Signal zeige dann denken würde: "Oh Gott, das darf ich jetzt nicht mehr machen!". Er meinte, es sei überhaupt nicht schlimm, wenn ein Hund mal so ein Signal zeige, z.B. erstmal gähne, wenn er ins Platz geschickt werde, Es sei im Grunde nichts anderes als "Eigentlich hab ich viel mehr Lust, auf der Wiese rumzutoben".
    "Das Leben ist ja schließlich kein Ponyhof und es ist überhaupt nicht schlimm, wenn ein Hund mal Streß hat, das gehört schließlich auch mit dazu. Wenn ein Hund während des Trainings diese Signale allerdings sehr häufig zeigt, sollte ich mir überlegen, mein Training interessanter und abwechslungsreicher zu gestalten."


    Im September nächsten Jahres wird sein eigenes Buch zum Thema "Hundekommunikation" im Kosmos-Verlag erscheinen. Man darf gespannt sein... :D


    Mein Fazit:
    Alles in allem ein gelungener Abend, der Lust auf tiefergehende Informationen macht. Das gestern nur an der Oberfläche gekrazt werden konnte, war klar. Bei einem so unterschiedlichen und großen Publikum war das genau die richtige Mischun aus Kurzweil und Information. Ich habe mich keine Sekunde gelangweilt. Werde mich in den Newsletter von Frau Goebel eintragen und doch wohl irgendwann mal ein Seminar bei ihr buchen.
    Ich finde: Geht zu den Vorträgen. Es lohnt sich !


    Edit:
    Wer war noch bei einem Themenabend? Wie sind eure Eindrücke und Erfahrungen?

  • Hallo!


    Wir waren auch im September & Oktober bei Kommunikation Teil I und II.


    Also die Abende beginnen immer mit den selben Fragen :D , aber wir fanden beide auch sehr kurzweilig und auch informativ. Da wir ja noch eher zu den Frischlingen in der HH zählen und Infos aus allen möglichen Quellen sammeln und für uns selektieren, war es schön, vieles was auch hier schon diskutiert wurde an Beispielen bei den Videos zu sehen und mit zu analysieren. Denn so kann man besser lernen als durch Bücher, ...


    Also uns hat es auch sehr gut gefallen und wenn er wieder in der Nähe ist, werden wir sicherlich wieder hingehen. Selbst den "Nicht-HH" hat der Abend sehr gut gefallen und sie haben sich gut amüsiert.


    M. Rütter gibt sich bei den Abenden sehr natürlich und baut eine gute "Verbindung" zum Publikum auf.


    VG und einen schönen Abend,
    miximaus

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • ahhh ... in den anderen war ein Video .. man lernt ja nie aus ( oder man sollte besser lesen :ops: )

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Also beim 2. Teil werden einige Sachen schon mal voraussgesetzt, dass man z. B. schon mal weiß, dass das Schwanzwedeln nicht unbedingt heißt, dass sich der Hund einfach freut wie blöde, usw. usw..


    Es werden viele, viele Videos geschaut und gemeinsam analysiert. Lustige Geschichten gibt es deutlich weniger.


    Dauer war bei uns im 2. Teil 3,5 Stunden mit 20 Minuten Pause.


    LG, miximaus

  • Wo finde ich seine Seminar-Termine???

    Michaela, TAMI, LEO und Bibi
    +Banua hinter der Regenbogenbrücke
    _____________________________________
    Nur mit dem Unmöglichen als Ziel - kommt man zum Möglichen.


    USERHUNDE SEITE 10

  • Ein klasse Beitrag.
    Bei dem Themenabend "Körpersprache und Kommunikation 2" war ich leider noch nicht. Aber bei "Alltag mit Hund" und "Körpersprache und Kommunikation 1". Muss ich mal schauen, wann er mal wieder in der Nähe ist.


    Wow, klasse. Es wird 2 weitere Staffeln von Der Hundeprofi geben? Dann kann ich mich ja jetzt schon freuen.


    Und ein neues Buch bringt er raus? Man so viele gute Neuigkeiten auf einmal. :D Aber das dauert ja noch ein paar Monate.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE