ANZEIGE

Beiträge von miximaus

    Hallo Ihr Lieben!
    Bin wg. eines Newsletters auf das Futter Wolfsblut gestoßen und bereits hier nachgelesen, dass wohl ganz gut ist.


    Z. Zt. fütter ich Arden Grange (Chicken & Lamb abwechselnd).


    Welches Futter ist denn das Bessere von beiden? Unsere Hündin ist fit, etwa 1,5 Jahre alt, ca. 12kg schwer, hat ein super Fell und verträgt Arden Grange super.


    Für Tipps von den Futterspezialisten unter Euch wäre ich sehr dankbar.


    Liebe Grüsse und einen schönen Abend,
    miximaus

    lt. medizinfuch liegt der originalpreis bei 36,??€. im net bekommst du diese 6er packung bereits für 28,80€ und ab 30,-€ versandkostenfrei (und irgendwas braucht man ja eh meist noch). Rede hier von Frontline Spot on H 20 / 6 Pipetten.


    Lg und gutes nächtle :winken:

    Hallo!
    Seit gestern morgen liegen wohl am Weiher in Grouven Giftköder mit E605 aus. Sie sind mit Frolic und/oder Pansenstückchen getarnt. Es wurden auch fragwürdige Funde von Speck und Fleischwurst an den Feldern/Feldwegen in der Umgebung entdeckt.
    Bitte seid vorsichtig. Von den Ködern haben wohl bereits gestern 3 oder 4 Hunde gefressen. Zu deren Zustand kann ich leider nichts sagen. Kenne nur einen davon und der hat wohl gute Chancen.
    LG, miximaus


    PS: Habe heute 07.08.09 erfahren, dass die Sache mit den Ködern wohl nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen soll. Was nun wirklich los war weiss ich noch nicht. War in Urlaub. Aber lieber einmal zuviel vorsichtig sein, als ne böse Überraschung erleben.

    @ all: Herzlichen Dank für Eure bisherigen Antworten.


    Der erste Schreck ist verdaut und ich tendiere zum 2. Test in ein paar Monaten, werde mich aber noch mit meinem Mann besprechen und hoffe noch auf zahlreiche weitere Antworten.


    Liebe Grüsse,
    miximaus

    Hallo wuschelsam,


    also wir waren eigentlich zum Impfen und hatten dann gleich Blut für den Test auf Mittelmeerkrankheiten abnehmen lassen. Auf dem Schein wurde "Reisekrankheiten Profil 2" angekreuzt. Glaube also nicht, dass ein großes Blutbild auch gemacht wurde. Die RG des Labores liegt bei 83,30€, falls Dir das weiterhilft.


    Habe die TÄ auch gefragt, was sie mir raten würden, aber die wollten sich nicht festlegen und sagten, sie wüssten auch nicht, was sie in meiner Situation machten würden.


    Man mir schwirrt der Kopf und ich dreh mich im Kreis,
    was soll ich nur machen? Will doch das beste für meine Maus.


    GlG,
    miximaus

    Hallo Ihr Lieben!


    Wir haben ein riesiges Problem. Vor fast einem Jahr ist unsere Shila bei uns eingezogen. Sie war damals geschätzte 10 Wochen alt und stammte aus Mallorca. Da sie mittlerweile ca. 14 Monate alt ist, haben wir sie vor ca. 3 Wochen auf die Mittelmeerkrankheiten testen lassen. Heute kam die Rechnung des Labores und beim Telefonat mit der TA-PRaxis erfuhr ich, dass sie nur bei den Babesien positiv ist. Sie hat einen Titer von 1:64. Lt. des Labores ist dies als NIEDRIG einzustufen. Nun haben wir die Wahl: entweder wir lassen die Süße mit wohl sehr starken Medikamenten, die auch große Nebenwirkungen haben können behandeln, oder wir warten ca. 6 Monate und testen dann nochmal - mit der Gefahr, das zwischenzeitlich die Babesiose ausbrechen könnte - sofern sie wirklich vorliegt und noch akut ist.


    Nun wissen wir absolut nicht, was wir tun sollen.


    Hat jemand von Euch Ahnung, Erfahrung oder kann uns irgendwie weiterhelfen???????


    Verzweifelte Grüsse,
    miximaus

ANZEIGE